Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 3.9.2013
Foto: Arno Bachert, pixelio.de
aktualisiert am 03.09.2013 um 16:40:00

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 3.9.2013

Auf der Landstraße 148 in Kleinwülknitz, ereignete sich am 02.09.2013, 13.50 Uhr ein Verkehrsunfall. Hier befuhr ein 26-jähriger Fahrer, mit einem PKW VW, die Straße An den Teichwiesen und bog nach links auf die Landstraße 148 ab. Beim Abbiegevorgang kam es zur Kollision mit einem PKW Skoda, dessen 34-jährige Fahrerin die Landstraße 148 befuhr. Durch den Zusammenstoß wurde die Fahrerin schwer verletzt und an den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 20.000,- Euro.

Auf einem Kundenparkplatz in Aken, Kaiserstraße, wurde die Polizei am 02.09.2013, 13.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen. Hier befuhr ein 51-jähriger Fahrer, mit einem Opel Lastkraftwagen, den Parkplatz und fuhr rückwärts in eine Parklücke ein. Zeitgleich fuhr ein 73-jähriger Fahrer, mit einem PKW VW, aus einer gegenüberliegenden Parklücke rückwärts heraus. Als der Fahrer des Lastkraftwagens nochmals sein Fahrzeug ein Stück zurück setzte, um seine Parkposition zu korrigieren, stieß dieser mit dem PKW zusammen und es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 1200,- Euro.

In Wolfen, Verbindungsstraße, kam es am 02.09.2013, 15.35 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Hier überquerte ein 70-jähriger Fußgänger, auf Höhe einer Tankstellenzufahrt, unvermittelt Fahrbahn und wurde von einem, von links die Straße befahrenden, PKW Skoda, eines 70-jährigen Fahrers, angefahren. Der Fußgänger wurde dabei schwer verletzt und am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 200,- Euro.

Auf der Kreisstraße 2057, bei Zscherndorf, ereignete sich am 02.09.2013, 19.50 Uhr ein Verkehrsunfall. Hier befuhr ein 59-jähriger Fahrer, mit einem PKW Skoda, die Kreisstraße von Ramsin in Richtung Zscherndorf und kam beim Durchfahren einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge prallte das Fahrzeug gegen einen Leitpfosten, fuhr durch einen Graben in das dort befindliche Unterholz und überschlug sich. Als die Beamten eintrafen, lag das Fahrzeug auf der Beifahrerseite und außerhalb des Fahrzeuges wurde der Fahrer angetroffen. Da die Beamten bei diesem starken Atemalkoholgeruch wahr nahmen, wurde vor Ort eine Atemalkholkontrolle durchgeführt. Diese ergab einen positiven Wert. Durch die Beamten wurde der Führerschein des Fahrers sichergestellt, ihm die Weiterfahrt untersagt und gegen ihn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Auf der Bundesstraße 184, bei Jütrichau, wurde die Polizei am 03.09.2013, 06.05 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung gerufen. Hier befuhr ein 18-jähriger Fahrer, mit einem PKW Renault, die Bundesstraße von Tornau in Richtung Jütrichau. Auf Höhe km 6,2 kam es dann zur Kollision mit einem Reh, welches vom PKW erfasst wurde und noch an der Unfallstelle verendete. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 1500,- Euro.

In Bitterfeld, Wiesenstraße, ereignete sich am 03.09.2013, 12.05 Uhr ein Verkehrsunfall. Hier fuhr eine 55-jährige Fahrerin, mit einem PKW Ford, von einem Kundenparkplatz auf die Wiesenstraße auf und kollidierte dabei mit einem im fließenden Verkehr fahrenden PKW VW, eines 61-jährigen Fahrers. Durch den Unfall entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden von ca. 7000,- Euro.

In der Ortslage Bobbau, Siebenhausener Straße, kam es am 03.09.2013, 12.25 Uhr zu einem Verkehrunfall. Hier befuhren die Unfallbeteiligten, ein 79-jähriger Fahrer mit einem PKW Peugeot und eine 26-jährige Fahrerin mit einem PKW Audi, hintereinander die Straße. Als der Fahrer verkehrsbedingt halten musste, fuhr die Fahrerin auf das haltende Fahrzeug auf und es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 2500,- Euro.

Am 03.09.2013, 03.00 Uhr wurde der Polizei ein gewaltsames Eindringen in ein Firmengebäude in Bitterfeld, Kunststoffstraße gemeldet. Vor Ort wurde festgestellt, dass Unbekannte gewaltsam in das Gebäude eingedrungen sind und dort die Räumlichkeiten der unterschiedlich ansässigen Firmen aufgesucht haben. Ob und was aus den Firmen entwendet wurde, konnte vor Ort nicht abschließend geklärt werden. Zur Schadenshöhe gibt es bislang keine Erkenntnisse.

Am 03.09.2013, 03.11 Uhr wurde der Polizei ein Einbruchsdiebstahl in einem Versorgungsgebäude in Bitterfeld, Parsevalstraße gemeldet. Vor Ort teilte eine Verantwortliche mit, dass Unbekannte gewaltsam in die Räumlichkeiten eingedrungen sind und daraus eine geringe Menge Bargeld entwendet und Sachschaden verursacht haben. Der Gesamtschaden soll ca. 150,- Euro betragen.

Am 03.09.2013, 05.30 Uhr wurde der Polizei ein Einbruchsdiebstahl in eine Kindereinrichtung in Wolfen, Gerhart-Hauptmann-Straße gemeldet. Vor Ort teilte eine Verantwortliche mit, dass Unbekannte, vermutlich in den Nachtstunden vom 02.09.2013 zum 03.09.2013, gewaltsam in das Gebäude eingedrungen sind und hier mehrer Räumlichkeiten aufgesucht haben. Nach Angaben der Anzeigenerstatterin wurde aus der Einrichtung eine geringe Menge Bargeld entwendet. Der Gesamtschaden soll ca. 2000,- Euro betragen.

Am 03.09.2013, 06.30 Uhr stellte ein Verantwortlicher einer Baustelle in Köthen, Zeppelinstraße fest, dass Unbekannte, vermutlich in den Nachtstunden vom 02.09.2013 zum 03.09.2013, gewaltsam in das Baustellengelände eingedrungen sind und dort aus mehreren Fahrzeugen ca. 550 Liter Dieselkraftstoff entwendet haben. Eine Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt.

Am 03.09.2013, 07.20 Uhr stellte ein Firmeninhaber fest, dass Unbekannte unberechtigt in sein Firmengelände, in Köthen, Maxdorfer Straße, eingedrungen sind und aus dort abgestellten Baumaschinen und Fahrzeugen ca. 850 Liter Dieselkraftstoff entwendet haben. Zur Schadenshöhe konnte der Anzeigenerstatter bislang keine Angaben machen.

Am 03.09.2013, 07.00 Uhr stellte ein Eigenheimbewohner in Köthen, Lüneburger Straße fest, dass Unbekannte, vermutlich in den Nachtstunden vom 02.09.2013 bis 03.09.2013, versucht haben gewaltsam über eine Terrassentür in das Haus zu gelangen. Den dabei entstandenen Sachschaden konnte der Anzeigenerstatter vor Ort nicht benennen.

Am 03.09.2013, 07.30 Uhr stellte eine Mitarbeiterin eines Kiosks in Wolfen, Willy-Sachse-Straße fest, dass Unbekannte gewaltsam in diesen eingedrungen sind und daraus alkoholische Getränke entwendet haben. Der Gesamtschaden soll ca. 300,- Euro betragen.


Am 03.09.2013, 07.45 Uhr stellte ein Verantwortlicher einer Firma in Lindau, Zerbster Straße fest, dass Unbekannte, vermutlich in den Nachtstunden vom 02.09.2013 zum 03.09.2013, gewaltsam in das Firmengelände eingedrungen sind und daraus einen dort abgestellten Fahrzeuganhänger entwendet haben. Eine Schadenshöhe konnte der Anzeigenerstatter nicht benennen.

Am 03.09.2013, 07.47 Uhr stellte ein Verantwortlicher eines Firmengebäudes in Bitterfeld, Hallesche Straße fest, dass Unbekannte gewaltsam in das Objekt eingedrungen sind und von den dort ansässigen Firmen die Räumlichkeiten gewaltsam geöffnet haben. Nach ersten Erkenntnissen, soll aus mehreren Büros Computertechnik entwendet worden sein. Eine abschließende Schadenshöhe sowie Erkenntnisse zum entwendeten Gut, konnten bislang nicht erlangt werden.

Am 03.09.2013, 08.40 Uhr stellte eine Verantwortliche eines Gebäudes in Zörbig, Markt fest, dass Unbekannte versuchten gewaltsam in das Gebäude einzudringen und dabei einen Sachschaden von ca. 3000,- Euro verursacht haben.

Am 03.09.2013, 09.52 Uhr wurde der Polizei ein Brand in Löbersdorf, Göttnitzer Straße gemeldet. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein ehemaliger Bierkeller in einer Scheune in Brand geraten ist und durch die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr gelöscht werden musste. Der dadurch entstandene Sachschaden am Gebäude soll ca. 2000,- Euro betragen. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Da eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann, hat die Polizei in Anhalt-Bitterfeld die Ermittlungen dazu aufgenommen.