Mordverdacht: Sohn (46) soll Vater (86) erschlagen haben
Foto: Arno Bachert/pixelio.de
aktualisiert am 12.09.2013 um 20:41:12

Mordverdacht: Sohn (46) soll Vater (86) erschlagen haben

Wolfen (red.). Der Polizei wurde am 10.September kurz nach 14 Uhr von einem Mann mitgeteilt, er habe seinen 86-jährigen Vater leblos in dessen Wohnung in Bitterfeld-Wolfen, Ortsteil Wolfen, aufgefunden.

Im Zuge des umgehend eingeleiteten Todesermittlungsverfahrens hat die Staatsanwaltschaft auf Grund der vor Ort angetroffenen Situation die gerichtsmedizinische Untersuchung des Leichnams veranlasst, um die konkreten Todesumstände aufzuklären.

Die im Laufe des gestrigen 11. September 2013 im Institut für Rechtsmedizin in Halle durchgeführte Obduktion hat ergeben, dass der 86-jährige Mann sehr wahrscheinlich an den Folgen scharfer Gewalteinwirkungen auf den Oberkörper  verstorben ist.

Zeitgleich wurden, u.a. am Fundort des Leichnams, sehr umfangreiche Ermittlungen geführt, die schließlich zur Überzeugung der Ermittler einen dringenden Tatverdacht gegen den 46-jährigen Sohn des Verstorbenen ergeben haben. Um diese Ermittlungen nicht zu gefährden, wurde bislang auch von einer Information der breiten Öffentlichkeit abgesehen.

Der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Bitterfeld-Wolfen ist am heutigen Nachmittag nach Anhörung des Beschuldigten dem Antrag der Staatsanwaltschaft gefolgt und hat gegen den noch am gestrigen Abend vorläufig festgenommenen Sohn des Verstorbenen wegen des dringenden Tatverdachts des Mordes Haftbefehl erlassen. Der Beschuldigte befindet sich auf dem Weg in die Untersuchungshaftanstalt.

Die Ermittlungen sind damit allerdings noch nicht abgeschlossen. Sie dauern weiter an.