Skyscraper
Pokal nach Sachsen entführt
Foto: Franziska Goerner
aktualisiert am 12.02.2013 um 09:12:52

Pokal nach Sachsen entführt

Delitzsch/Wolfen (red.) Am 9. Februar starteten die G-Junioren des ESV Delitzsch ihre Reise nach Wolfen. In der Jahnsporthalle lud die SG Rot-Weiß Thalheim zum Hallenturnier.

10 Uhr ging es nun endlich los. Der Gastgeber eröffnete das Turnier gegen den ESV. Das Spiel begann bis zur 4. Minute etwas schleppend, bis Espen Ludewig wie in den letzten 3 Turnieren, den Delitzscher Torreigen eröffnete. Espen setzte, nach einer Vorlage von Lukas Wagner, einen straffen Schuss gegen den Querbalken bevor Tom Kretschmer mit einem Tor nachlegte und somit die ersten 3 Punkte sicherte.

Malcolm Ryan Hille hatte im Tor wenig zu tun, so dass sein Torinstinkt geweckt wurde und er einen neuen Torwart in den Reihen des ESV suchte. Johan Held stellte sich nun zwischen die Pfosten und schon stand das zweite Spiel gegen den SV Blau-Weiß Zorbau an. Die jüngsten Spieler des Turniers konnten mit den, teilweise, einen Kopf größeren ESV-Junioren nicht mithalten. Malcolm Ryan Hille gab seinen Turniereinstand mit einem lupenreinen Hattrick. Nun schalteten die Loberstädter einen Gang zurück, sodass die Blau-Weißen den Anschlusstreffer erzielten. Doch dies war nicht das Ende des Spiels. Jonas Radke dribbelte in der Defensive los, spielte das runde Leder zu Lukas Wagner. Lukas bekam den Ball nach einem Doppelpass mit Espen Ludewig zurück und erzielte das 4:1. Kurz vor Ende der Partie durfte auch Tom Kretschmer nochmal ran und schoss das 5:1.

Die Jungendspielgemeinschaft Brachstedt / Oppin / Niemberg war der dritte Gegner. Die ersten zwei Minuten spielten sich nur vor dem Tor des ESV ab, bis es 1:0 für die JSG BON stand. Wachgerüttelt begannen die Delitzscher Steppkes wieder miteinander zu spielen und erreichten, erneut durch Malcolm Ryan Hille, den Ausgleich. Die Partie war weiter mit Chancen auf beiden Seiten hart umkämpft, doch Johan Held konnte eigentlich unhaltbare Bälle doch noch irgendwie von der Linie Kratzen. Pascal Poetsch wurde auf Höhe der Mittellinie gefoult. Die letzten 60 Sekunden liefen. Lukas Wagner schnappte sich die Kugel und verwandelte diesen Freistoß zum laut umjubelten 1:2.

Nachdem die Rand-Sachsen das Turnier begannen, durften die ESV-Steppkes mit dem letzten Spiel gegen den CFC Germania Köthen dieses auch beenden. Lukas Wagner konnte den Ball im Tor des CFC zum 1:0 unterbringen. Jonas Radke lupfte einen Ball gegen die Latte, bevor erneut Malcolm Ryan Hille eine Chance nutzte und somit den 2:0 Endstand erzielte.

Mit 12 Punkten aus vier Spielen und 11:2 Toren durfte der Pokal sowie die Goldmedaillen in Empfang genommen werden. Der kleinste ESV’ler, Malcolm Ryan Hille, holte sich mit 5 Toren erneut die Krone des Torschützenkönigs. Zudem wurde er von den anderen Trainern in das All-Star-Team gewählt. Die Eltern Claudia Hille und Tilo Ohlig waren sehr stolz auf Malcolm, vor allem weil er seinen Pokal für einen der besten Turnierspieler an Lukas Wagner abgab.

Für den ESV siegten: Jonas Radke, Pascal Poetsch, Tom Kretschmer, Espen Ludewig, Lukas Wagner, Malcolm Ryan Hille und Lukas Wagner.
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt