Skyscraper
Werbung für den Nachwuchs-Fussball
Union Sandersdorf gegen FC Erzgebirge Aue - ein tragischer Neunmeter verbaute Sandersdorf den möglichen Einzug in die Finalrunde.
Foto: Holger Bär
aktualisiert am 19.02.2013 um 11:53:40

Werbung für den Nachwuchs-Fussball

Sandersdorf (hb/red). Genau so hatte man es sich beim Veranstalter vorgestellt. Das erste U10-Hallenmasters der Stadt Sandersdorf- Brehna vorgestellt. Das große Turnier von sechzehn Nachwuchsmannschaften bekam in seiner ersten Auflage ein klasse Feedback. Dass die lokalen Teams von Rot- Weiß Thalheim und Gastgeber Union Sandersdorf letztlich nur auf Rang 16 und 14 einkamen, lag an dem tollen Starterfeld, welches sich in beiden Sandersdorfer Sporthallen rassige Partien lieferte.

Den Sandersdorfern selbst fehlte das gewisse Quäntchen Glück, oder es war auch der Fauxpas eines einzelnen Akteurs, welcher sie am Einzug in die Championsleaque, sprich die Endrunde, hinderte. Auch wenn die ganze Halle lachte. Karl Trybus im Uniontrikot war nicht zum Lachen zumute. Im Training hin und wieder als Torwart präsent, fing er als Feldspieler gegen Erzgebirge Aue beim Stand von 0:0 reflexartig und aus gewisser Gewohnheit einen Ball auf der Linie, nachdem sein Torwart Rene Bernet bereits ausgespielt war. Der fällige Neunmeter besiegelte Sandersdorfs Gang in die Euroleaque und verhinderte die große Endrunde. Dort bezwang man im lokalen Duell dann Thalheim mit 1:0.

Das Maß der Dinge bildete jedoch der Kultclub aus der Hauptstadt und hier besonders die beiden quirligen Torben Rhein und Nemanja Motika. Die zwei Herthaner mischten das Feld auf. Mit 13:1 fegten sie innerhalb von zehn Minuten den VfL Halle 96 vom Parkett, erzielten immerhin gemeinsam 27 von 40 Toren bei Hertha BSC. "Wir kommen viel rum zu Turnieren, teilweise fliegen wir sogar an den Austragungsort. Das hier war ein ganz besonderes und dann sogar noch vor den Toren der Stadt", empfand Hertha-Trainer Christian Metke die 130 Kilometer Anreise als wohltuend kurz. "Wir füllen immer einen internen Fragebogen aus, achten auf alle Kriterien. Hier gab es kaum Kritikpunkte", lobte der Hertha- Trainer vor allem das Drumherum und die beiden tollen Sporthallen. Seine Schützlinge taten das übrige, sprühten praktisch voller Lust am Toreschießen. Im Finale musste sich ein bis dato mit wenig Gegentoren behafteter FC Hansa Rostock mit 0:4 ergeben. Platz 3 sicherte sich RB Leipzig mit einem 2:0 gegen Hertha 03 Zehlendorf.

Im gewählten All Star-Team, quasi der gewählten Topmannschaft des Turniers, standen mit Torwart Timo David (FC Erzgebirge Aue), Eric Uhlmann (RB Leipzig), Benno Dietze (FC Hansa Rostock), Justin Reichstein (Hertha Zehlendorf) und dem Toptorschützen Nemanja Motika (Hertha BSC) dann auch die besten Kicker des Tages.

Championsleaque
01. Hertha BSC
02. FC Hansa Rostock
03. RasenBallsport Leipzig
04. FC Hertha 03 Zehlendorf
05. FC Erzgebirge Aue
06. FC Carl Zeiss Jena
07. Hallescher FC
08. VfL Halle 96

Europaleaque
09. 1. FC Magdeburg
10. 1. FC Frankfurt/Oder
11. BFC Dynamo
12. SC Borea Dresden
13. 1. SC Feucht
14. SG Union Sandersdorf
15. Füchse Berlin Reinickendorf
16. SG Rot-Weiß Thalheim
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt