Skyscraper
Durch die Niederlage gab Bitterfeld-Wolfen Platz 1 der Landesliga Süd an Eintracht Elster ab.
Foto: Jens Mattern
aktualisiert am 26.05.2013 um 09:23:47

Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben

Bitterfeld (jm). Nach zuletzt zwei Niederlagen gegen Braunsbedra und Merseburg in der Fußball Landesliga Süd stand der 1. FC Bitterfeld-Wolfen am Sonnabend gegen Eintracht Elster unter Druck. Der Tabellenzweite konnte mit einem Sieg am Spitzenreiter vorbeiziehen und sich so selbst der Verbandsliga ein Stück näher bringen.

Denkbar schlecht kamen die Gastgeber aus der Kabine. Nach 3 Minuten gab Fabian Schlüter einen ersten Warnschuss aus 23 Metern ab, der aber sichere Beute für Robert Hahn war. Gut 120 Sekunden später musste er aber dann das erste Mal den Ball aus dem Netz hol. Nach einer Flanke von links traf Frank Berger in eigene Gehäuse. Nicht lange brauchte Bitterfeld-Wolfen, um den Schock zu verdauen. Nach Zuspiel von Andreas Mieth zog Daniel Weimann in der 11. Minute mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze zum 1:1. Erneut nur zwei Minuten später schlug es aber wieder auf der Gegenseite ein. Michal Obrtlik verwandelte eine Ecke Direkt zum 1:2. In der 23. Minute war es erneut Michal Obrtlik, der gar auf 1:3 erhöhte. Trotz heftiger Proteste der Bitterfeld-Wolfener hatte Schiedsrichter Daniel Otto auf den Punkt gezeigt und eine Foulelfmeter gegeben. In der Folge lief der Gastgeber dem Rückstand hinterher, doch weder der völlig frei stehende Nico Scherz (27. Minute) oder Daniel Weimann (31. Minute) noch Hagen Bernard (41. Minute) gelang es, noch vor dem Pausentee den Rückstand zu verkürzen.

Nach dem Seitenwechsel begann ein regelrechter Sturmlauf der Platzherren. Nach einer Ecke wurde dieser in der 53. Minute auch belohnt. Frank Berger netzte zum 2:3 ein. Die beste Chance zum Ausgleich in einer nun etwas einseitigen Partie hatte Kapitän Mario Kövari in der 66. Minute. Er lief allein auf Gästekeeper Jörg Schubotz zu, kam aber ins Straucheln. So gelang es einem Abwehrspieler, ein Bein in den Schuss zu bekommen und zur Ecke zu klären. In den Schlußminuten warf der Gastgeber alles nach vorn und so ergaben sich Konterchancen. Eine nutzte Manuel Eckert zum 2:4 in der Nachspielzeit. Danach pfiff Schiedsrichter Daniel Otto die Partie nicht mehr an. Somit übernahm Eintracht Elster den Spitzenplatz in der Landesliga Süd vom 1. FC Bitterfeld-Wolfen.
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Aufstiegschance aus der eigenen Hand gegeben
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt