Skyscraper
Hubertusmesse in  Löberitzer Kirche
Während und nach der Messe, spielten die Jagdhornbläser aus Schrenz.
Foto: Thomas Schmidt
aktualisiert am 01.11.2013 um 11:51:02

Hubertusmesse in Löberitzer Kirche

Löberitz (ts). Am Sonntag, den 3. November, 10.30 Uhr, findet in der Kirche in Löberitz (Schulplatz) bereits zum 7. Mal eine Hubertusmesse statt. Diese wird gemeinsam vom Gemeindekirchenrat Löberitz, der Jagdpächtergemeinschaft Löberitz, der Hegegemeinschaft Fuhneaue und von der Jagdhornbläsergruppe Schrenz, organisiert.

Mit dabei sind die Vereine, Unternehmen und Bürgern des Ortes. Musikalisch umrahmt wird die Messe von der Bläsergruppe Schrenz.

Die Predigt halten Pater Fritz Biermann und die Prädikantin Brigitte Kipfmüller. Im Anschluss daran gibt es zudem noch ein gemütliches Beisammensein. Wie Mitorganisator Andreas Hänsch mitteilt, gibt es nach der Messe deftiges Wildgulasch, in Jägerkreisen auch "Schüsseltreiben" genannt. Die Jäger werden gemeinsam mit ihren Frauen dafür sorgen, dass die Kirche tags zuvor festlich geschmückt wird. "Dieses Gemeinschaftswerk zeigt den Gemeinsinn hier im Ort, hier hilft fast jeder jedem und darauf sind wir stolz", erklärte Andreas Hänsch.

Der Erlös der Veranstaltung kommt wie in jedem Jahr der Kirchengemeinde zugute. Der heilige Hubertus wurde 655 geboren und lebte als Pfalzgraf am Hof Theoderichs III. in Paris, später in Metz am Hofe Pippins des Mittleren. Als er verwitwete, ging Hubertus als Einsiedler in die Wälder, wo er apostolisch tätig war. 705 wurde er zum Bischof ernannt, 716 verlegte er seinen Bischofssitz nach Lüttich. Er ließ dort eine Kathedrale bauen, galt aber auch als fürsorglicher Wohl-täter.

Seit dem Mittelalter wird die Hubertus-Legende erzählt, nach der er auf der Jagd von einem prächtigen Hirsch mit einem Kruzifix zwischen dem Geweih bekehrt wurde, deshalb wird Hubertus als Schutzpatron der Jagd und der Natur. Am Hubertustag, dem 3. November finden alljährlich große Hubertusjagden statt.

Der heilige Hubertus soll vor Hundebissen und Jagdunfällen schützen, am Hubertustag geweihtes Salz und Brot schützt - der Legende nach - aber auch die Haustiere.

Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt