Zivilcourage: Zeuge stellte sich einem flüchtigen Täter in Köthen entgegen
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de
aktualisiert am 14.01.2014 um 17:44:14

Zivilcourage: Zeuge stellte sich einem flüchtigen Täter in Köthen entgegen

Köthen (red.) Am 13.01.2014, 13.39 Uhr, wurde der Polizei ein mutmaßlicher Handtaschenraub in Köthen, Dr.-Krause-Straße angezeigt.
Den Angaben der Geschädigten zufolge war sie gemeinsam mit ihrem Ehepartner auf der Dr.-Krause-Str. zu Fuß unterwegs, als sich ihr von vorn eine männliche Person näherte. Im Vorbeigehen, so die 74-jährige Frau, habe dieser Mann plötzlich nach ihrer Handtasche gegriffen. Trotz ihres Versuchs, ihre Handtasche festzuhalten, habe der Täter ihr diese aus der Hand reißen können und habe sofort danach die Flucht ergriffen.

Ein 23-jähriger Zeuge, der das Verbrechen offenbar wahrgenommen hatte, so die bisherigen Feststellungen, stellte sich dem Täter jedoch entschieden in den Weg und nahm auch dessen Verfolgung auf. Mit Hilfe eines 28-jährigen Mannes gelang es dem 23-jährigen schließlich, den Flüchtigen in der Querstraße zu ergreifen und ihn bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Der Täter, ein 17-jähriger Jugendlicher aus Köthen, wurde von den Polizeibeamten vorläufig festgenommen. Nach ersten Ermittlungshandlungen und Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde der Jugendliche, der im Wesentlichen geständig ist und über einen festen Wohnsitz verfügt, mangels eines Haftgrundes aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen und an die erziehungsberechtigte Mutter übergeben. Die Handtasche wurde wieder an die 74-jährige Frau übergeben. Gegen den Täter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes eingeleitet.