Polizeireport Landkreis Wittenberg 22.1.2014
Foto: Arno Bachert_pixelio.de
aktualisiert am 22.01.2014 um 19:01:56

Polizeireport Landkreis Wittenberg 22.1.2014

Kriminalitätslage:

Polizei sucht Zeugen nach exhibitionistischen Handlungen
Wie der Polizei am 21.01.2014 um 14.21 Uhr angezeigt wurde, war eine 40jährige Frau am 18.01.2014 gegen 13.40 Uhr mit dem Fahrrad im Wittenberger Stadtpark / Tierpark unterwegs. Dort bemerkte sie auf einer Bank einen ihr unbekannten Mann, welcher an sich exhibitionistische Handlungen vorgenommen haben soll.

Der unbekannte Mann kann wie folgt beschrieben werden:

- circa 25 bis 30 Jahre alt,
- circa 160 bis 165 cm groß
- kurze, dunkle Haare
- etwas dunklerer südländischer Teint

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zum unbekannten Täter geben können, sich bei der Polizei in Wittenberg unter der Telefonnummer 03491 / 4690 zu melden.


Unbekannte drangen in Einfamilienhäuser ein
Am 21.01.2014 sollen unbekannte Täter zwischen 07.00 Uhr und 14.00 Uhr gewaltsam in ein Einfamilienhaus im Wittenberger Triftweg eingedrungen sein, die Räumlichkeiten durchsucht und nach ersten Erkenntnissen unter anderem Bargeld im unteren vierstelligen Bereich sowie zwei Laptops entwendet haben.  Der Gesamtschaden wird auf 3500 Euro geschätzt.


Am gleichen Tag sollen unbekannte Täter zwischen 10.00 Uhr und 19.00 Uhr gewaltsam in ein weiteres Einfamilienhaus im Coswiger Lugweg eingedrungen sein, Schränke durchwühlt und mehrere Musik CDs entwendet haben. Die Schadenshöhe wurde noch nicht beziffert.

Diebstahl von Bargeld
Unbekannte Täter sollen im Tatzeitraum vom 21.01.2014 / 17.30 Uhr bis zum 22.01.2014 / 06.00 Uhr gewaltsam in das Bürogebäude einer Firma in der Gutenbergstraße in Kropstädt eingedrungen sein und aus einem Tresor Bargeld in vierstelliger Höhe entwendet haben.


Diebstahl eines Mobilbaggers
Im Tatzeitraum vom 21.01.2014 / 16.00 Uhr bis zum 22.01.2014 / 08.30 Uhr sollen unbekannte Täter in Gerbisbach einen Mobilbagger mit Anbauteilen entwendet haben. Das Fahrzeug war am Gebäude einer Firma ordnungsgemäß abgestellt. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor.

Verkehrslage:

Unfälle auf Grund von Glätte
Nach eigenen Angaben befuhr der 18jährige Fahrer eines Skodas am 21.01.2014 um 17.50 Uhr in Seegrehna die Molkereistraße aus Richtung Klitzschena. Nach dem Durchfahren einer leichten Rechtskurve brach sein Heck nach rechts aus. In der weiteren Folge drehte sich das Fahrzeug auf der winterglatten Straße und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort stieß es gegen einen parkenden VW Passat, welcher circa einen Meter nach rechts geschoben wurde. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Die 57jährige Fahrerin eines Suzukis befuhr am 22.01.2014 um 07.40 Uhr die K 2229 aus Richtung Hohndorf kommend in Richtung Axien. Circa 350 Meter hinter der Ortslage Hohndorf geriet sie aufgrund der glatten Fahrbahn und Gegenverkehr nach rechts auf den Seitenstreifen. In der weiteren Folge fuhr sie etwa einhundert Meter mit den rechten Rädern auf dem Seitenstreifen. Beim wieder Auffahren auf die Straße kam sie ins Schlingern und nach links von der Fahrbahn ab, wo sie gegen einen kleinen Baum prallte. Am Fahrzeug und am Baum entstand Sachschaden. Die Fahrerin blieb unverletzt. 

Ein 55jähriger Fahrzeugführer teilte der Polizei am 22.01.2014 um 09.26 Uhr mit, dass er die B 2 aus Richtung Wittenberg in Richtung Kropstädt befuhr und Zeuge zu einem Verkehrsunfall wurde. Seinen Angaben zufolge sei ein entgegenkommendes Fahrzeug auf Grund von Straßenglätte nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. In der weiteren Folge habe es sich überschlagen und blieb schlussendlich auf dem Dach liegen. Der Zeuge hat sofort richtig gehandelt und Erste Hilfe geleistet. Der 78jährige Fahrer des Suzukis und seine ein Jahr ältere Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen und wurden zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. 

Zusammenstoß zwischen Unimog und Seat
Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhr am 22.01.2014 um 07.55 Uhr die 25jährige Fahrerin eines Seats die Bahnhofstraße in Bergwitz aus Richtung Ortsmitte kommend in Richtung Bahnhof. Der 57jährige Fahrer eines Unimogs befuhr den Verbindungsweg Am Damm in Richtung Bauhof. Als ihm ein Lkw entgegenkam, setzte er rückwärts und übersah dabei die Seat-Fahrerin, welche sich in diesem Moment direkt hinter ihm befand. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.