Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 8.- 9.2.2014
Foto: Arno Bachert, pixelio.de
aktualisiert am 10.02.2014 um 18:31:01

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 8.- 9.2.2014

Verkehrslage

Fahren unter Alkoholeinfluss!
Am 07.02.2014, 22.40 Uhr stellten die Beamten in Köthen, Eduardstraße, einen 21-jährigen Fahrradfahrer mit unsicherer Fahrweise fest. Als dieser einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde, nahmen die Beamten starken Atemalkoholgeruch wahr. Die vor Ort durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,70 Promille Atemalkoholkonzentration in der Atemluft des Radfahrers. Diesem wurde die Weiterfahrt untersagt und gegen ihn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Am 08.02.2014, 06.33 Uhr stellten die Beamten in Bitterfeld, Wiesenstraße, einen 37-jährigen Fahrer eines PKW VWs mit unsicherer Fahrweise fest. Als dieser einer Verkehrskontrolle unterzogen werden sollte, entzog er sich zunächst der Kontrolle. Als die Beamten den Fahrer stellten, nahmen diese bei ihm starken Atemalkoholgeruch wahr. Eine Atemalkoholkontrolle verweigerte der Fahrer und wurde deshalb einen Arzt zur Blutalkoholkontrolle vorgestellt. Dem Fahrer wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, die Weiterfahrt untersagt und gegen ihn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Unfallflucht!
Im Rahmen der Streifentätigkeit stellten die Beamten am 08.02.2014, 06.50 Uhr in Köthen, Markt, ein beschädigten Laternenmast sowie zwei beschädigte Verkehrszeichen fest, welche vermutlich durch einen unbekannten Fahrzeugführer mit unbekanntem Fahrzeug verursacht wurde. Da sich der unbekannte Fahrzeugführer nach der Kollision mit Laternenmast und Verkehrszeichen unerlaubt vom Unfallort entfernte, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Sachschaden beträgt ca. 1000,- Euro.

Wildunfall!
Auf der Verbindungsstraße in Wolfen, ereignete sich am 08.02.2014, 09.10 Uhr ein Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung. Hier befuhr ein 48-jähriger Fahrer mit einem Legier Kraftfahrzeug die Straße in Richtung Wolfen-Nord, als ein Reh die Fahrbahn überquerte und mit dem Fahrzeug kollidierte. Das Tier lief nach dem Zusammenstoß davon und am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 1000,- Euro.

Radfahrer leicht verletzt!
In Steutz, Straße des Aufbaus, kam es am 08.02.2014, 12.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen, befuhr eine 52-jährige Fahrerin, mit einem PKW Toyota, die Straße des Aufbaus in Richtung Flachswerk. An der gleichrangigen Einmündung kam es zur Kollision mit einem 74-jährigen Fahrradfahrer, welcher die Straße von rechts kommend befuhr. Dieser stürzte bei dem Zusammenstoß und wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 1600,- Euro.

Fahren unter dem Einfluss von Alkohol!
Am 08.02.2014, 23.35 Uhr stellten die Beamten in Osternienburg, Ernst-Thälmann-Straße, einen 37-jährigen Fahrer eines PKW Citroens mit unsicherer Fahrweise fest. Als dieser einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde, nahmen die Beamten starken Atemalkoholgeruch wahr. Die vor Ort durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,48 Promille Atemalkoholkonzentration in der Atemluft des Fahrers. Diesem wurde die Weiterfahrt untersagt, sein Führerschein sichergestellt und gegen ihn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.


Kriminalitätslage

Supermarkt angegriffen!
Am 08.02.2014, 06.00 Uhr wurde der Polizei ein Einbruchsdiebstahl in einem Supermarkt in Zscherndorf, Liselotte-Rückert-Straße gemeldet. Vor Ort wurde bekannt, dass Unbekannte in den Nachtstunden vom 07.02.2014 zum 08.02.2014 gewaltsam in den Markt eingedrungen sind und daraus Lebensmittel, Genussmittel und Spirituosen entwendet haben. Der bisher ermittelte Gesamtsachschaden soll ca. 260,- Euro betragen.

Gartenanlage angegriffen!
Am 08.02.2014, 13.34 Uhr wurde der Polizei ein Einbruchsdiebstahl in ein Vereinshaus und zwei Gartenlauben in einer Gartenanlage in Raguhn gemeldet. Vor Ort wurde bekannt, dass Unbekannte gewaltsam in das Vereinshaus und zwei Gartenlauben eingedrungen sind und aus einer Laube ein Musikinstrument entwendet haben. Der Gesamtschaden soll ca. 1000,- Euro betragen.

Regeneinlauf entwendet!
Am 08.02.2015, 22.15 Uhr wurde der Polizei der Diebstahl von einem Regenwassereinlauf in Zerbst, Fritz-Brandt-Straße gemeldet. Bei Überprüfung des Sachverhaltes, stellten die Beamten fest, dass in der Fritz-Brandt-Straße, Puschkinpromenade und in der Käsperstraße die Regenwassereinläufe aus Gusseisen entwendet wurden. Der Schaden soll ca. 200,- Euro betragen.

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt