Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 10.2.2014
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 10.02.2014 um 18:20:57

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 10.2.2014

Verkehrslage

Verkehrskontrolle!
In der Woche vom 03.02.2014 bis 09.02.2014 wurden im gesamten Landkreis Anhalt-Bitterfeld gezielte Verkehrskontrollen, bezüglich Fahren unter dem Einfluss von Alkohol und anderer berauschender Mittel, durchgeführt. Bei diesen Kontrollen wurden 15 Kraftfahrzeugführer festgestellt, welche unter dem Einfluss von Alkohol ein Fahrzeug führten. Fünf weiter Kraftfahrzeugführer wurden festgestellt, welche unter dem Einfluss berauschender Mittel ihr Fahrzeug führten. Weiterhin wurden sechs Fahrradfahrer unter dem Einfluss von Alkohol gestellt und ein weiterer fuhr unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln Fahrrad. Den höchsten Atemalkoholwert erzielte ein Radfahrer, mit 2,87 Promille Atemalkoholkonzentration. In allen Fällen, wurden Ermittlungsverfahren bzw. Bußgeldverfahren eingeleitet.
 
Fahren unter dem Einfluss berauschender Mittel!
Am 09.02.2014, 11.28 Uhr wurde in Köthen, Kastanienstraße, eine 25-jährige Fahrerin eines PKW BMWs mit unsicherer Fahrweise festgestellt. Als sie einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde, nahmen die Beamten typische Anzeichen für den Konsum berauschender Mittel wahr. Der vor Ort durchgeführte Drogenschnelltest verlief positiv. Während der Kontrolle gab die Fahrerin an, dass sie seit dem 05.02.2014 einem Fahrverbot unterliegen würde und somit nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Der Fahrerin wurde die Weiterfahrt untersagt und gegen sie ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Mit Fahrrad aufgefahren!
In Reuden, Heinrich-Böll-Straße, ereignete sich am 09.02.2014, 15.00 Uhr ein Verkehrsunfall. Hier befuhren die Unfallbeteiligten, ein 47-jähriger Fahrer mit einem PKW Kia und ein 18-jähriger Fahrer mit einem Fahrrad, hintereinander die Straße. Als der Fahrer mit dem PKW Kia beabsichtigte in Richtung Reudener Straße abzubiegen, musste dieser zunächst verkehrsbedingt halten. In der weiteren Folge fuhr der Fahrradfahrer auf den PKW auf und es entstand an den Fahrzeugen sichtbarer Sachschaden.
 
Fahren unter dem Einfluss von Alkohol!
Am 09.02.2014, 19.41 Uhr stellten die Beamten in Zerbst, Dobritzer Straße, einen 42-jährigen Fahrradfahrer mit unsicherer Fahrweise fest. Als dieser einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde, nahmen die Beamten starken Atemalkoholgeruch wahr. Die vor Ort durchführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 2,15 Promille Atemalkoholkonzentration in der Atemluft des Radfahrers. Diesem wurde die Weiterfahrt untersagt und gegen ihn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Wildunfall!
Auf der Kreisstraße 2080, bei Elsnigk, kam es am 10.02.2014, 02.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung. Vor Ort teilte ein 31-jähriger Fahrer eines PKW VWs mit, dass er die Kreisstraße aus Richtung Bundesstraße 185 befuhr, als ca. 500 Meter vor der Ortslage Elsnigk ein Waschbär die Fahrbahn überquerte und vom PKW erfasst wurde. Das Tier verendete an der Unfallstelle und am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 500,- Euro.
 
Unfallflucht!
In Wolfen, Steinfurther Straße, wurde die Polizei am 10.02.2014, 04.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen. Nach ersten Erkenntnissen befuhren die Unfallbeteiligten, ein unbekannter Fahrer mit einem PKW Toyota und ein 56-jähriger Fahrer mit einem PKW Renault, hintereinander die Straße in Richtung Stadtzentrum. Als der Fahrer mit dem PKW Toyota verkehrsbedingt halten musste, fuhr der Fahrer mit dem PKW Renault auf und es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 1100,- Euro. Nach dem Unfall teilte der Fahrer des PKW Toyotas mit, dass er schnell zum Bahnhof fahren müsste und verließ damit unerlaubt den Unfallort. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Wildunfall!
Auf der Kreisstraße 2058, bei Glebitzsch, ereignete sich am 10.02.2014, 05.00 Uhr ein Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung. Vor Ort teilte der 27-jährige Fahrer eines PKW Chevrolets mit, dass er die Kreisstraße in Richtung Bundesstraße 100 befuhr, als auf Höhe Umspannwerk ein Wildschwein die Fahrbahn überquerte und mit dem PKW kollidierte. Das Tier lief nach dem Zusammenstoß davon und am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 6000,- Euro.
 
Unfallflucht!
In Zörbig, Stumsdorfer Straße, kam es am 10.02.2014, 09.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Vor Ort teilte der 75-jährige Fahrer mit, dass er die Straße mit seinem PKW Space Star befuhr und ihm in einer Straßeneinengung ein PKW Peugeot entgegen kam. Als sich beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe befanden, kollidierten diese miteinander. Hierbei entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 3000,- Euro. Der unbekannte Fahrer mit dem PKW Peugeot setzte seine Fahrt unvermittelt fort und verließ damit pflichtwidrig den Unfallort. Gegen diesen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Auffahrunfall!
In Bitterfeld, Dürener Straße, wurde die Polizei am 10.02.2014, 09.25 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen. Hier befuhren die Unfallbeteiligten, ein 38-jähriger Fahrer mit einem Mercedes Lastkraftwagen und eine 32-jährige Fahrerin mit einem PKW Opel, hintereinander die Straße. Als der Fahrer des Lastkraftwagens verkehrsbedingt halten musste, fuhr die Fahrerin mit dem PKW Opel auf den Lastkraftwagen auf und es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 3000,- Euro.
 
 
Kriminalitätslage

Blockhütte angegriffen!
Am 09.02.2014, 14.30 Uhr stellte ein Verantwortlicher einer Sportstätte in Aken, Schwarzer Weg fest, dass Unbekannte gewaltsam in die Sportstätte und der darauf befindlichen Blockhütte eingedrungen sind und daraus Geräte der Unterhaltungselektronik,  ein Küchengerät sowie diverse Küchenutensilien entwendet haben. Eine Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt.
 
Sachbeschädigung!
Am 09.02.2014, 16.20 Uhr wurde der Polizei eine beschädigte Telefonzelle in Köthen, Bärteichpromenade gemeldet. Vor Ort wurde festgestellt, dass Unbekannte die Scheibe der Telefonzelle gewaltsam zerstört haben. Zur Schadenshöhe gibt es bislang keine Erkenntnisse.
 
Firma angegriffen!
Am 10.02.2014, 07.01 Uhr wurde der Polizei ein Einbruchsdiebstahl in einem Firmengelände in Löbnitz an der Linde, Ringstraße gemeldet. Vor Ort wurde bekannt, dass Unbekannte gewaltsam in das Firmengelände und eine darauf befindliche Lagerhalle eingedrungen sind und aus dem Objekt Baumaterialien, sowie mehrer Maschinen entwendet haben. Der Gesamtschaden soll ca. 5500,- Euro betragen.
 
Geschäft angegriffen!
Am 10.02.2014, 07.35 Uhr stellte eine Verantwortliche eines Geschäftes in Bitterfeld, Teichwall fest, dass Unbekannte versucht haben gewaltsam in das Geschäft einzudringen und dabei einen Sachschaden von ca. 3000,- Euro verursacht haben.
 
PKW angegriffen!
Am 10.02.2014, 08.30 Uhr stellte ein Verantwortlicher einer Firma in Aken, Dessauer Landstraße fest, dass Unbekannte gewaltsam in das Firmengelände eingedrungen sind und einen auf dem Firmengelände abgestellten PKW versucht haben zu öffnen. Dabei entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 1500,- Euro.
 
Kindereinrichtung angegriffen!
Am 10.02.2014, 08.00 Uhr stellte eine Verantwortliche einer Kindereinrichtung in Wolfen, An der Kuschelburg fest, dass Unbekannte gewaltsam in das Gelände der Kindereinrichtung eingedrungen sind und  ein dort aufgestelltes Holzhaus gewaltsam geöffnet haben. Nach Angaben der Anzeigenerstatterin, wurden aus dem Holzhaus zwei Kinderfahrräder entwendet. Zur Schadenshöhe konnten bislang keine Angaben gemacht werden.
 
Sachbeschädigung!
Am 10.02.2014, 11.25 Uhr wurde der Polizei ein beschädigter Stromkasten in Köthen, Ratswall gemeldet. Der Anzeigenerstatter teilte hierzu mit, dass Unbekannte die Tür des Stromkastens gewaltsam zerstört und damit einen Sachschaden von ca. 1000,- Euro verursacht haben.
 
Geldbörse entwendet!
Am 10.02.2014, 11.45 Uhr wurde der Polizei eine entwendete Geldbörse gemeldet. Hierzu teilte die Anzeigenerstatterin mit, dass sie sich am 10.02.2014, in einer Zeit von 11.15 Uhr bis 11.45 Uhr, in einem Supermarkt in Zerbst, Roßlauer Straße befand. Beim Einkauf legte sie ihre Handtasche in den Kindersitz des Einkaufswagens ab und bemerkte erst an der Kasse, dass ihre Geldbörse aus der Handtasche entwendet wurde. Darin befanden sich, nach Angaben der Anzeigenerstatterin, eine Geldkarte, Bargeld sowie persönliche Dokumente.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt