Skyscraper
Frauentagskabarett: Vorsicht! Die Lachmuskeln werden stark beansprucht
Mit seinem Programm „Lachablösung“ gastiert Uhr Ralph Richter vom Wittenberger Clack-Theater am 7. März auf dem Gut Mößlitz.
Foto: privat
aktualisiert am 01.03.2014 um 16:30:43

Frauentagskabarett: Vorsicht! Die Lachmuskeln werden stark beansprucht

Mößlitz (ts). Mit Spitzfindigkeiten und Witz, verpackt im schauspielerischen Talent, werden am Vorabend des Frauentages die Lachmuskeln sehr stark beansprucht. Am 7. März in der Kulturscheune im Zörbiger Ortsteil Mößlitz wird ab 18 Uhr Ralph Richter vom Wittenberger Clack-Theater die „Lachablösung“ einleiten.

Manchmal glaubt man, die Dinge um einen herum sind nicht wirklich, sondern sie sind aus bemalter Luft. Solche Tage gibt's. Wenn dann die Gedanken Spazierengehen, werden sie oft vom Leben überholt. Richters Geschichten sind aber meistens noch schneller am Ziel. Denn die Themen liegen doch auf der Straße. Man muss sich nur bücken. Dann gibt's auch viel zu lachen. Sogar eine ganze Menge.
Doch Richter hat kein Blatt, sondern Schaum vorm Mund. Deswegen nimmt er sich dieser Themen an. Objektiv, sachlich und mit bescheidener Zurückhaltung.

Also so wie immer.... Ach was, das war nur ein Scherz gewesen gerade. Richter dreht in seinem Programm wieder einige eckige Runden ums Wesentliche. Immer auf der Suche nach der verlorenen Pointe. Ein Kabarett-Abend zwischen Anspruch und Quatsch, zwischen Klein und Kunst.

Dieses Mal dekoriert der Kabarettist die geistigen Hohlräume schon mit dem Programmtitel: Lachablösung! Die Missmutsfalten machen einem Grinsen Platz, und das betroffene "Zeigefingern" auf sich selbst wird vom Lachen abgelöst.
Doch bevor er auf den Punkt kommt, das dauert. Seine Geschichten sind von Belanglosigkeiten überzuckert, denn er gerät immer wieder auf Umwege. Eben ist er noch bei seinem schweren Leben als Kabarettist, schon schrammt er am Faschingswahnsinn vorbei, und wenn er bei den Alltags­Nazis angekommen ist, wird's erst mal Schluss mit lustig. Wenn das Programm sich zum Ende neigt, hat er sich längst um Kopf und Kragen und sein Publikum um Sinn und Verstand geredet. Denn: Nichts ist so schlimm, das nicht doch irgendwo ein Witz auf der Lauer liegt und herauskommt.

Ralph Richter vom Wittenberger Clack-Theater lässt mit Sicherheit kein Auge trocken an diesem Abend. Ein Muss für alle Fans der Lachmuskeln. Für satirische Risiken und Nebenwirkungen haftet selbstverständlich der Kabarettist. Dazu gibt es ein Frauentagsbuffet und Tanz bis Mitternacht, Männer sind hierbei ausdrücklich erwünscht. Karten für 23 Euro können beim Förderverein Gut Mößlitz unter 034956 / 20447 bestellt werden. 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt