Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 22.-24.3.2014
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 24.03.2014 um 14:48:26

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 22.-24.3.2014

Verkehrslage

In Bitterfeld-Wolfen ereignete sich am 21.03.2014, gegen 12:00 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 63jähriger Fahrer eines Pkw Peugeot befuhr die Zubringerstraße zu den Parkplätzen im Muldepark und hatte die Absicht, nach links auf die Siebenhausener Straße aufzufahren. Eine 72jährige Fahrerin eines Pkw Skoda befuhr die Siebenhausener Straße und hatte die Absicht, in Richtung Bobbauer Straße weiterzufahren. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.


Am 21.03.2014 kam es gegen 19:00 Uhr auf der Kreisstraße 2096 zu einem Verkehrsunfall. Ein 53jähriger Fahrer eines BMW befuhr die Kreisstraße aus Richtung Elsnigk in Fahrtrichtung Osternienburg, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Es kam zur Kollision zwischen dem Wildtier und dem Fahrzeug. Das Reh entfernte sich von der Unfallstelle. Am Pkw entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.


Auf der Kreisstraße 2058 ereignete sich am 21.03.2014, gegen 19:30 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 29jähriger Fahrer eines Pkw Skoda befuhr die Kreisstraße aus Richtung Glebitzsch in Fahrtrichtung Bundesstraße 100. Hierbei kam der Fahrzeugführer nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte einen Baum. Der 29 Jährige wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro.


In Köthen kam es am 21.03.2014, gegen 21:340 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 46jähriger Fahrer eines Pkw Renault befuhr die Bundesstraße 183 aus Richtung Holländer Weg in Fahrtrichtung Akazienstraße. Eine 39jährige Fahrerin eines Pkw Volvo befuhr die Friedrich-Ebert-Sraße aus Richtung Merzien in Fahrtrichtung Bahnhofstraße. Im Kreuzungsbereich kam es bei nicht eingeschalteter Lichtzeichenanlage zur Kollision der Fahrzeuge. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 10.500 Euro.


In Bitterfeld-Wolfen ereignete sich am 21.03.2014, gegen 22:00 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 77jähige Fahrerin eines Pkw Ford befuhr die Leipziger Straße in Richtung Holzweißig, als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn querte. Es kam zur Kollision zwischen dem Wildtier und dem Fahrzeug. Das verletzte Wildschwein wurde am Unfallort durch den zuständigen Jagdpächter erlegt. Am Fahrzeug entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.


In Köthen befuhr am 21.03.2014, gegen 23:00 Uhr ein Fahrradfahrer ohne Licht und in Schlangenlinien den Gehweg der Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Merziener Straße. Der Fahrradfahrer wurde angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle wurde bei dem Fahrzeugführer starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,56 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und ein Ermittlungsverfahren gegen den 29jährigen Fahrradfahrer eingeleitet.


Ein weiterer Fahrradfahrer wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen, als er am 22.03.2014, gegen 02:00 Uhr die Sebastian-Bach-Straße ohne Beleuchtung in Schlangenlinien befuhr. Der vor Ort durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,08 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und ein Ermittlungsverfahren gegen den 25jährigen Fahrradfahrer eingeleitet.


In Zerbst kam es am 22.03.2014, gegen 09:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 73jährige Fahrerin eines Pkw Mazda befuhr die Straße Breite in Richtung Lusoer Straße. Ein 63jähriger Fahrer eines Pkw Renault befuhr die Straße Weinberg und hatte die Absicht, nach links auf die Straße Breite abzubiegen. Hierbei kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 4.500 Euro.


Auf der Landstraße 134 ereignete sich am 22.03.2014, gegen 12:30 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 59jährige Fahrerin eines Pkw Ford befuhr die Ortsverbindungsstraße aus Richtung Quellendorf in Richtung Dessau-Mosigkau. Eine 27jährige Fahrerin eines Pkw Chevrolet mit Anhänger befuhr die Landstraße 134 in Fahrtrichtung Bundesstraße 185. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Hierbei wurden drei Personen leicht verletzt. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 16.000 Euro.


In Köthen kam es am 22.03.2014, gegen 13:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 70jährige Fahrerin eines Pkw Opel befuhr die Anhaltische Straße in Richtung Straße An der Rüsternbreite. Ein 64jähriger Fahrradfahrer befuhr die Straße An der Rüsternbreite in Richtung A.-Bebel-Straße. Hierbei kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Der Fahrradfahrer wurde durch die Kollision leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro.


In Bitterfeld-Wolfen ereignete sich am 22.03.2014, gegen 13:50 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 32jährige Fahrerin eines Pkw Toyota befuhr die Berliner Straße in Richtung Mühlbeck und hatte die Absicht, nach links in Richtung Friedensstraße abzubiegen. Eine 78jährige Fahrerin eines Pkw VW befuhr die Berliner Straße in gleicher Richtung, erkannte die Verkehrssituation zu spät und fuhr auf den verkehrsbedingt wartenden Pkw Toyota auf. Der sich im Gegenverkehr befindliche 28jährige Fahrer eines Pkw Skoda wich nach rechts aus und kam anschließend nach links von der Fahrbahn ab. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

In Köthen kam es am 21.03.2014, gegen 13:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 40jährige Fahrradfahrerin befuhr die Dr.-Krause-Straße aus Richtung Bärplatz in Richtung Bahnhofstraße. Ein 45jähriger Fahrer eines Lieferfahrzeuges stellte sein Fahrzeug in der Dr.-Krause-Straße ab und öffnete die Fahrertür. Hierbei kollidierte die Fahrradfahrerin mit der Tür. Die 40 Jährige wurde leicht verletzt. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro.

Fahren unter Alkoholeinfluss!
Am 23.03.2014, 17.34 Uhr stellten die Beamten in Zerbst, Marcellstraße eine 63-jährige Fahrradfahrerin mit unsicherer Fahrweise fest. Als diese einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde, nahmen die Beamten starken Atemalkoholgeruch wahr. Die vor Ort durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,70 Promille Atemalkoholkonzentration in der Atemluft der Radfahrerin. Ihr wurde die Weiterfahrt untersagt und gegen sie ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Wildunfall!
Auf der Kreisstraße 2053, bei Burgkemnitz, kam es am 23.03.2014, 19.20 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung. Hier befuhr ein 57-jähriger Fahrer, mit einem PKW Ford, die Kreisstraße von Burgkemnitz in Richtung Schlaitz, als ein Hase die Fahrbahn überquerte und vom PKW erfasst wurde. Das Tier verendete an der Unfallstelle und am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 2000,- Euro.

Auf der Landstraße 138, bei Jeßnitz, wurde der Polizei am 23.03.2014, 19.50 Uhr ein Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung gemeldet. Vor Ort teilte der 24-jährige Unfallbeteiligte mit, dass er mit seinem PKW VW die Landstraße von Muldenstein kommend in Richtung Roßdorf befuhr, als ein Dachs die Fahrbahn überquerte und vom PKW erfasst wurde. Das Tier verendete an der Unfallstelle und am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 500,- Euro.

Sachschaden beim Fahrspurwechsel!
In Köthen, Lohmannstraße, ereignete sich am 24.03.2014, 09.15 Uhr ein Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen befuhren die Unfallbeteiligten, eine 60-jährige Fahrerin mit einem PKW Fiat und ein 29-jähriger Fahrer mit einem PKW Toyota, hintereinander die Lohmannstraße in Richtung August-Bebel-Straße. Auf Höhe des Kreuzungsbereiches Lohmannstraße / Straße Am Wasserturm beabsichtigte die Fahrerin nach links abzubiegen und ordnete sich bereits links auf der Fahrbahn ein. Da hier wegen einer Baumaßnahme das abbiegen nicht möglich war, wechselte die Fahrerin erneut die Fahrspur in Richtung August-Bebel-Straße und kollidierte dabei mit dem im Nachfolgeverkehr fahrenden PKW Toyota, eines 29-jährigen Fahrers. Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 3000,- Euro.


Kriminalitätslage

In Bitterfeld-Wolfen drangen unbekannte Täter in den Nachtstunden vom 21.03.2014 zum 22.03.2014 gewaltsam in mehrere Gebäude einer Firma in der Kekulestraße ein. Aus einem der Gebäude wurde eine Geldkassette entwendet. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. Die Polizei ermittelt.


In Bitterfeld-Wolfen drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 21.03.2014 bis zum 22.03.2014 gewaltsam in den Verkaufsraum eines Baufachhandels in der Südstraße ein. Hier entwendeten die Täter unter anderem Werkzeugzeugmaschinen und Bargeld. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. Die Polizei ermittelt.


In Bitterfeld-Wolfen drangen unbekannte Täter in den Nachtstunden vom 21.03.2014 zum 22.03.2014 gewaltsam in einen Getränkehandel in der Friedensstraße ein. Die Täter entwendeten Leergut. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Die Polizei ermittelt.


In Jütrichau drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 21.03.2014 bis zum 22.03.2014 in den Stall einer Schweinemastanlage in der Neuen Straße ein. Aus dem Stall entwendeten die Täter eine tragende Sau. Das Tier wurde vor dem Verladen noch vor Ort geschlachtet. Die Polizei ermittelt.


In Köthen entwendeten unbekannte Täter in den frühen Morgenstunden des 22.03.2014 von mehreren Fahrzeugen mehrere hundert Liter Dieselkraftstoff. Die Lkw und der Radlader waren auf einem dem Gelände einer Baufirma in der Maxdorfer Straße geparkt. Der entstandene Gesamtschaden konnte bisher nicht beziffert werden. Die Polizei ermittelt.


In Görzig drangen unbekannte Täter in den Abendstunden des 22.03.2014 gewaltsam in ein Tankstellengebäude in der Radegaster Straße ein. Aus dem Verkaufsraum entwendeten die Täter Zigaretten und Alkohol. Beide Täter im Alter von 41 und 47 Jahren konnten am Tatort gestellt werden. Gegen beide wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 3.500 Euro.

PKW angegriffen!
Am 23.03.2014, 13.10 Uhr stellte ein Fahrzeugnutzer fest, dass Unbekannte den von ihm, am 23.03.2014, 11.40 Uhr in Pouch am Abzweig nach Bad Düben, abgestellten PKW gewaltsam geöffnet und daraus eine Tasche mit persönlichen Dokumenten entwendet haben. Der Gesamtschaden soll ca. 350,- Euro betragen.

Firma angegriffen!
Am 23.03.2014, 14.15 Uhr stellte eine Verantwortliche einer Firma in Köthen, Merziener Straße fest, dass Unbekannte gewaltsam in das Firmengebäude eingedrungen sind. Bislang konnte der Anzeigenerstatter vor Ort nicht abschließend sagen was entwendet wurde und wie hoch der entstandene Schaden ist.

Geschäft angegriffen!
Am 23.03.2014, 15.30 Uhr stellte eine Mitarbeiterin eines Geschäftes in Köthen, Buttermarkt fest, dass Unbekannte, vermutlich in den Nachtstunden vom 22.03.2014 zum 23.03.2014, gewaltsam in das Geschäft eingedrungen sind und daraus Bargeld entwendet haben. Der dadurch entstandene Gesamtschaden soll ca. 2000,- Euro betragen.  

Firma angegriffen!
Am 23.03.2014, 19.41 Uhr stellte ein Verantwortlicher einer Firma in Bitterfeld, Friedensstraße fest, dass Unbekannte gewaltsam in die Räumlichkeiten der Firma eingedrungen sind und daraus Computertechnik, ein Heizgerät sowie Werkzeug entwendet haben. Der Gesamtschaden soll ca. 5000,- Euro betragen.

Baustelle angegriffen!
Am 24.03.2014, 07.00 Uhr stellte ein Verantwortlicher einer Baustelle in Bitterfeld, Binostraße fest, dass sich Unbekannte unberechtigt Zutritt zum Baustellengelände verschafft haben. Vor Ort wurde bekannt, dass von dem Baustellengelände Werkzeug sowie ca. 150 Meter Kabel entwendet und ein Baustellenfahrzeug beschädigt wurde. Der Gesamtschaden soll ca. 3000,- Euro betragen.

Dieseldiebstahl!
Am 24.03.2014, 07.30 Uhr stellte ein Verantwortlicher einer Baustelle an der Bundesstraße 183 bei Thalheim fest, dass Unbekannte aus dort abgestellte Baufahrzeuge ca. 245 Liter Dieselkraftstoff entwendet haben. Eine Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt.