Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 17.-22.4.2014
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 22.04.2014 um 16:21:41

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 17.-22.4.2014

Verkehrslage
Am 17.04.2014 gegen 20.35 Uhr kommt es auf der L 55 zwischen Lindau und Zerbst zu einem Wildunfall. Der Fahrer eines Honda Jazz befuhr die Straße aus Richtung Zerbst kommend. Als auf Höhe des Abzweiges Lindau ein Wildschwein von links kommend die Fahrbahn betritt, kommt es zum Zusammenstoß. Das verletzte Wild flüchtet von der Unfallstelle.

Am 17.04.2014 gegen 23.20 Uhr wurde in Bitterfeld am Ratwall eine 25-jährige Fahrerin eines Skoda Felicia kontrolliert. Während der Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch bei der Fahrerin festgestellt. Bei der Befragung gab sie zu, vor Fahrtantritt Alkohol konsumiert zu haben. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,51 Promille. Eine Blutentnahme wurde daraufhin im Gesundheitszentrum durchgeführt und ein Ermitt-lungsverfahren eingeleitet.

Am 18.04.2014 befuhr ein 35-jähriger Fahrer eines Mazda 626 in Köthen die Geuzer Kurven in Richtung Ortsausgang. In einer Rechtskurve kommt er auf Grund unangepasster Geschwindigkeit auf regennasser Straße nach links von seiner Fahrspur ab und kollidiert mit einem im Gegenverkehr befindlichen Citroen AX. Der Citroen wird daraufhin nach links geschleudert und kollidiert mit einem Straßenbaum. Der Fahrer des PKW wird im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Er wird von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit und ins Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Der 19-jährige Fahrer eines VW Polo befährt am 18.04.2014 gegen 17.00 Uhr die L 149 aus Richtung Drosa kommend in Richtung Kleinpaschleben. In Folge unangepasster Geschwindigkeit kommt er auf regennasser Fahrbahn und bei plötzlich einsetzendem Hagelschauer nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidiert mit einem Baum. Das Fahrzeug und auch der Baum wurden erheblich beschädigt.

Am 19.04.2014 gegen 20.10 Uhr befuhr ein Motorradfahrer in Wolfen die Straße der Chemiearbeiter in Richtung Paracelsusstraße. Auf Höhe einer Parkplatzeinfahrt kommt er nach rechts von der Fahrbahn ab und fährt auf den Fußweg. Dort kollidiert er mit einem Verkehrszeichen und fährt im Anschluss wieder auf die Fahrbahn. Dort stürzte er und rutschte noch einige Meter. Der Fahrer wurde schwer verletzt ins Gesundheitszentrum Bitterfeld gebracht.

Am 21.04.2014 wurde gegen 19.00 Uhr in Bitterfeld in der Gerhard-Hauptmann-Straße ein 22-jähriger Fahrzeugführer in einem Ford Escort kontrolliert. Durch die Beamten wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Des Weiterten war das Fahrzeug nicht pflichtversichert und die angebrachten Kennzeichen gehörten nicht zu dem Fahrzeug. Auf die Frage ob der Fahrzeugführer Alkohol oder Drogen konsumiert hat, gab der Mann zu, Drogen konsumiert zu haben. Ein Drogenschnelltest bestätigte diese Angabe. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren eröffnet.

In Bitterfeld in der Feldstraße wurde am 21.04.2014 gegen 08.30 Uhr ein Radfahrer kontrolliert. Bei dem Radfahrer wurde erheblicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen wert von 1,74 Promille. Eine Blutprobe wurde im Gesundheitszentrum entnommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Citroens kam es am 21.04.2014 gegen 15.15 Uhr. Die 72-jährige Fahrerin eines Citroen Saxo befuhr in Friedersdorf die Straße zum Stausee und wollte in die Muldensteiner Straße Richtung Pouch einbiegen. Beim Abbiegen beachtete sie nicht den 69-jährigen Fahrer eines Citroen Xantia. Es kam zur Kollision. Der Schaden am Citroen Saxo wird auf ca. 5000,-€ geschätzt und der am Xantia mit 2000,-€.

Kriminalitätslage

Zwischen dem 12.04 und dem 19.04.2014 entwendeten unbekannte Täter aus einem Garten in der Anhaltstraße in Bitterfeld einen in den Rasen eingelassenen Pool von 3,6 m Durchmesser. Der Pool wurde fachgerecht abgebaut. Des Weiteren wurden noch drei Wasserfässer mit einem Fassungsvermögen von je 200 Liter entwendet. Dabei handelte es sich um ein Alufass und zwei Plastikfässer.

In der Zeit vom 20.04.2014, 01.15 bis 10.15 Uhr wurden in Bitterfeld in der Brehnaer Straße von zwei PKW die Räder entwendet. Die Fahrzeuge waren auf einem Hof abgestellt. Die PKW waren mit Leichtmetallfelgen der Größe 18 und 16 Zoll ausgestattet. Die Schäden werden mit ca. 1500,-€ pro Fahrzeug beziffert.

In der Zeit zwischen dem 17. und 19.04.2014 drangen bislang unbekannte Täter in Ramsin in der Zscherndorfer Straße in eine Gartenanlage ein. In zwei Kleingärten wurden die Laube und auch Nebengelasse gewaltsam geöffnet. Der oder die Täter entwendeten diverse Gegenstände wie Rasenmäher, Tauchpumpe, 3 Gasflaschen, Winkelschleifer, Heckenschere usw.. Des Weiteren wurde auch ein noch nicht aufgebauter Pool gestohlen. Der entstandene Schaden wird mit mehreren hundert Euro beziffert.  

In der Nacht vom 20.04. zum 21.04.2014 wurde in Köthen in der Geuzer Straße ein LKW durch bislang unbekannte Täter beschädigt. Die Fahrzeugplane des LKW wurde aufgeschnitten. Dies erfolgte offensichtlich um den Inhalt der Ladung zu begutachten. Da der LKW sowie der Hänger mit Toilettenpapier beladen waren, hielt sich das Interesse der Täter in Grenzen. Sie verließen den Tatort ohne Toilettenpapier.
Über die Osterfeiertage drangen unbekannte Täter in Aken, Dessauer Landstraße in eine Schule ein. Sie entwendeten vom Schulgelände  drei Lattenbänke. Zwei davon waren naturfarben und eine weiß lackiert.  Des Weiteren wurden eine Naturholzbank sowie drei Holzkisten mit Metallrahmen in der Farbe grau entwendet. Der entstandene Schaden wird mit 360,-€ angegeben.

In der Nacht vom 21.04. zum 22.04.2014 wurde in Bitterfeld an der Marina ein Parkscheinautomat gewaltsam geöffnet und die Geldkassette entwendet.

Zwischen den Abendstunden des 20.04. und den Morgenstunden des 22.04. 2014 wurde in Großzöberitz durch bislang unbekannte Täter der Tank eines Skoda Fabia aufgebohrt und ca. 20 Liter Benzin entwendet. Der Gesamtschaden wird mit ca. 530,-€ beziffert.

In der Zeit vom 21.04.2014, 11.30 Uhr bis zum 22.04.2014, 06.50 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in Maasdorf in eine Firma ein. Dort entwendeten sie aus einem Lagerraum metallische Wertstoffe. Aus weiteren Räumen die noch durchsucht wurden wurde nichts entwendet. Der Gesamtschaden wird mit über 1000,-€ angegeben.



 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt