Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 8.5.2014
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 08.05.2014 um 17:29:02

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 8.5.2014

Verkehrslage

Zeugenaufruf!
Radfahrerin schwer verletzt!
In Wolfen, Otto-Schmidt-Straße, ereignete sich am 07.05.2014, 16.30 Uhr ein Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen befuhr eine 80-jährige Fahrradfahrerin den Radweg in der Otto-Schmidt-Straße, als ihr ein unbekannter Fahrradfahrer entgegen kam und sie diesem ausweichen musste. Bei diesem Ausweichmanöver kam es zur Berührung beider Fahrzeuge und die Fahrerin kam dabei zu Fall. Hierbei wurde die Radfahrerin schwer verletzt. Der unbekannte Radfahrer setzte seine Fahrt unvermittelt fort und entfernte sich damit unerlaubt vom Unfallort. Die Unfallbeteiligte gab an, dass ihr durch zwei Passanten geholfen wurde. Die Polizei bittet die Helfer sich bei der Polizeidienstelle in Bitterfeld-Wolfen zu melden, da sie  Angaben zum Unfallhergang, Unfallfahrzeug oder Fahrzeugführer machen könnten.

Hinweise nimmt die Polizeidienststelle in Bitterfeld-Wolfen unter der Telefonnummer 03494/ 369-0 entgegen. Hinweise können aber auch an die e-mail-Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de oder jede andere Polizeidienststelle gerichtet werden.


Fahren unter Alkoholeinfluss!
Am 07.05.2014, 17.06 Uhr stellten die Beamten in Brehna, an der Bundesstraße 100/ Verbindungsstraße einen 36-jährigen PKW-Fahrer mit unsicherer Fahrweise fest. Als dieser mit seinem PKW Opel einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde, nahmen die Beamten starken Atemalkoholgeruch wahr. Die vor Ort durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,42 Promille Atemalkoholkonzentration in der Atemluft des Fahrers. Diesem wurde die Weiterfahrt untersagt, sein Führerschein sichergestellt und gegen ihn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.


Kradfahrer schwer verletzt!
Auf der Landstraße 145, bei Kleinwülknitz, kam es am 07.05.2014, 19.17 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Hier befuhren die Unfallbeteiligten, ein 21-jähriger Fahrer mit einem PKW Opel und ein 16-jähriger Fahrer mit einem Yamaha Leichtkraftrad, hintereinander die Landstraße von Köthen kommend in Richtung Kleinwülknitz. Als der Kradfahrer den PKW überholte und sich beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe befanden, scherte der Fahrer mit dem PKW nach links aus und kollidierte mit dem Kradfahrer. Dieser kam durch den Zusammenstoß nach links von der Fahrbahn ab und am angrenzenden Grasstreifen liegend zum Stillstand. Der Kradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und an den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 1300,- Euro.

Fahren unter Alkoholeinfluss!
Am 08.05.2014, 01.25 Uhr stellten die Beamten in Köthen, Weintraubenstraße einen 30-jährigen Fahrradfahrer mit unsicherer Fahrweise fest. Als dieser einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde, nahmen die Beamten starken Atemalkoholgeruch wahr. Die vor Ort durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,73 Promille Atemalkoholkonzentration in der Atemluft des Radfahrers. Diesem wurde die Weiterfahrt untersagt und gegen ihn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Wildunfall!
Auf der Bundesstraße 183, bei Bitterfeld, wurde der Polizei am 08.05.2014, 04.55 Uhr ein Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung gemeldet. Vor Ort teilte die 49-jährige Unfallbeteiligte mit, dass sie die Bundesstraße mit ihrem PKW Seat in Richtung Wolfen befuhr, als ein Wildschein die Fahrbahn überquerte und mit dem PKW kollidierte. Das Tier lief nach dem Zusammenstoß davon und am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 2000,- Euro.

Sachschaden beim Ausparken!
Auf einem Parkplatz in Wolfen, Reudener Straße, ereignete sich am 08.05.2014, 09.55 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem ein 72-jähriger Fahrer, mit einem PKW Seat, rückwärts aus einer Parklücke heraus fuhr und dabei gegen einen parkenden PKW Toyota, eines 57-jährigen Fahrzeugnutzers stieß. Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 2000,- Euro.

Sachschaden im Kreuzungsbereich!
In Wolfen, Leipziger Straße, kam es am 08.05.2014, 10.24 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Hier befuhr ein 90-jähriger Fahrer, mit einem PKW Ford, die Oppenheimstraße und bog nach links in die Leipziger Straße ab. Beim Abbiegemanöver kam es zur Kollision mit einem PKW VW, dessen 46-jähriger Fahrer die Leipziger Straße befuhr und nach links in die Oppenheimstraße abbog. Durch den Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 6000,- Euro.

Sachschaden beim Wendemanöver!
In Köthen, Maxdorfer Straße, wurde die Polizei am 08.05.2014, 10.55 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen. Hier wendete ein 75-jähriger Fahrer, mit einem PKW Ford, auf der Fahrbahn und stieß dabei mit einem PKW Nissan zusammen, dessen 78-jähriger Fahrer die Maxdorfer Straße in Richtung Bernburger Straße befuhr. Durch den Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 3500,- Euro.

Kriminalitätslage

Einkaufsmarkt angegriffen!
Am 08.05.2014, 02.31 Uhr wurde der Polizei ein Einbruchsdiebstahl in einem Markt in Bobbau, Siebenhausener Straße gemeldet. Vor Ort wurde bekannt, dass Unbekannte gewaltsam in das Objekt eingedrungen sind und daraus einen bislang unbekannte Menge Tabakwaren entwendet haben. Der Gesamtschaden soll ca. 30.000,- Euro betragen.

Supermarkt angegriffen!
Am 08.05.2014, 03.40 Uhr wurde der Polizei ein Einbruchsdiebstahl in einen Supermarkt in Weißandt-Gölzau, Gewerbepark gemeldet. Vor Ort wurde bekannt, dass Unbekannte gewaltsam in den Markt eingedrungen sind. Nach Angaben der Anzeigenerstatterin, wurde augenscheinlich nichts aus dem Objekt entwendet. Zur Schadenshöhe gibt es bislang keine Erkenntnisse.

Garage angegriffen!
Am 08.05.2014, 06.43 Uhr wurde der Polizei ein Einbruchsdiebstahl in eine Garage in Zerbst, Gartenweg gemeldet. Vor Ort teilte der Anzeigenerstatter mit, dass Unbekannte gewaltsam in seine Garage eingedrungen sind und daraus Werkzeug, ein Fahrrad und ca. 50 Meter Kabel entwendet haben. Zur Schadenshöhe konnte der Anzeigenerstatter keine abschließenden Angaben machen.

Dieseldiebstahl!
Am 08.05.2014, 06.55 Uhr stellte ein Verantwortlicher einer Baustelle an der B6n im Bereich Osternienburger Land fest, dass Unbekannte in den Nachtstunden vom 07.05.2014 zum 08.05.2014 aus mehreren dort abgestellten Baufahrzeugen, insgesamt ca. 360 Liter Dieselkraftstoff entwendet haben. Eine Schadenshöhe konnte der Anzeigenerstatter nicht benennen.