Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 10.-12.5.2014
Foto: STEFAN JULIUS
aktualisiert am 12.05.2014 um 16:29:38

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 10.-12.5.2014

Verkehrslage

Am 09.05.2014 gg. 16:30 Uhr ereignete sich in Köthen ein Verkehrsunfall.
Die 20- jährige Fahrerin eines PKW Ford befuhr die Lohmannstraße stadtauswärts. Als vor ihr ein PKW Daimler- Chrysler verkehrsbedingt halten musste, fuhr sie auf diesen auf. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2000,- €.

Am 10.05.2014 06:30 Uhr kam es in der Gemeinde Osternienburger Land zu einem schweren Verkehrsunfall.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr der 57- jährige Fahrer eines PKW BMW die B 185 in Richtung Köthen. Am Ortseingang Rosefeld kam er in einer langgezogenen Rechtskurve mit dem PKW nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit mehreren Bäumen. Das Fahrzeug blieb seitlich liegen. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000,- €.

Am 10.05.2014 11:20 Uhr ereignete sich in Bitterfeld- Wolfen, OT Greppin, ein Verkehrsunfall.
Der 52- jährige Fahrer eines PKW Daimler- Benz befuhr die E.- Thälmann- Straße aus Richtung Bitterfeld kommend. Als der Fahrer auf die linke Fahrbahnseite fuhr, um rückwärts zu fahren, kam es zur Kollision mit einem PKW Ford. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2000,- €.

Etwa 2000,- € Sachschaden entstanden bei einem Unfall in Köthen.
Die 53- jährige Fahrerin eines PKW Opel befuhr die Lelitzer Straße und beabsichtigte, in den Kreisverkehr (LelitzerStr./ Edderitzer Str./ Wülknitzer Str.) einzufahren. Beim Hineinfahren kam es zum Zusammenstoss mit einem PKW Mazda, der sich bereits im Kreisverkehr befand. Der Sachschaden wird auf 2000,- € geschätzt.

Am 10.05.2014 17:15 Uhr ereignete sich in Zerbst ein Verkehrsunfall.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr die 48- jährige Fahrerin eines PKW Ford die Cos-wiger Straße und bog nach links in die Dessauer Straße in Richtung der B 184 ab. Aufgrund von Unaufmerksamkeit kam sie in der  Dessauer Straße nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5000,- €.

Kollision eines PKW mit einer Regionalbahn
Am 11.05.2014 06:19 Uhr ereignete sich in Raguhn- Jeßnitz, OT Raguhn, auf einem Bahn-übergang in der Halleschen Straße ein Verkehrsunfall. Die 75- jährige Fahrerin eines PKW Chevrolet befuhr die Hallesche Straße stadteinwärts. Am Bahnübergang übersah sie die geschlossene Schranke, fuhr darunter durch und blieb zwi-schen dem Schrankenbalken und dem eigentlichen Gleisbett stehen. In diesem Moment kam eine Regionalbahn aus Richtung Dessau und kollidierte lediglich mit dem Trittbrett der am Ende des Zuges fahrenden Lok. Der Lokführer hatte zwar noch eine Gefahrenbremsung ein-geleitet, kam aber nicht mehr rechtzeitig zum Stehen. Das Auto wurde nicht mitgerissen, son-dern verblieb während der Kollision am Standort. Der Zug hatte eine Geschwindigkeit von etwa 120 km/h. Die Fahrerin des PKW blieb unverletzt. Am PKW entstand Totalschaden, der Gesamtschaden wird auf ca. 10.000,- € geschätzt. Während der Unfallaufnahme war die Zugstrecke Dessau- Bitterfeld vollgesperrt. Um 08:50 Uhr wurde die Strecke wieder freigege-ben. Vermutlich hat die PKW-Fahrerin aufgrund der niedrig stehenden Sonne die geschlos-senen Schranken nicht gesehen.

Fahren unter Alkoholeinfluss
Am 11.05.2014 gg. 01:15 Uhr wurde in Bitterfeld- Wolfen, OT Holzweißig, in der Str. des Friedens ein Radfahrer festgestellt, der sehr auffällig, u.a. in Schlängellinien, fuhr. Er wurde angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde Alkoholgeruch in der Atem-luft festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Es wurde eine Blut-probenentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren gegen den 51- jährigen Mann eingeleitet.

Zeugenaufruf zum Verkehrsunfall mit Unfallflucht!
Am 05.05.2014, 16.15 Uhr ereignete sich in der Ortslage Kleinpaschleben, Köthener Straße ein Verkehrsunfall. Hier befuhr ein unbekannter Fahrer mit einem unbekannten Fahrzeug die Köthener Straße und kollidierte beim Wendemanöver mit einen am rechten Fahrbahnrand, in der Zeit von 11.30 Uhr bis 16.15 Uhr, abgestellten PKW Citroen, einer 43-jährigen Fahrzeugnutzerin. Der dabei entstandene Sachschaden beträgt ca. 2000,- Euro. Die bisherigen Ermittlungen haben ergeben, dass mindestens ein vorbeifahrender Fahrzeugführer den Unfall beobachte hat.
Die Polizei sucht Zeugen die Angaben zum Unfallhergang, Unfallfahrzeug oder Fahrzeugführer machen können.
Hinweise nimmt die Polizeidienststelle in Anhalt-Bitterfeld unter der Telefonnummer 03496/ 426-0 entgegen. Hinweise können aber auch an die e-mail-Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de oder jede andere Polizeidienststelle gerichtet werden.


Mit Radfahrer kollidiert!
In Mühlbeck, Karl-Marx-Straße, ereignete sich am 11.05.2014, 17.10 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem eine 45-jährige Fahrerin, mit einem PKW Citroen, aus einer Grundstücksausfahrt heraus fährt und mit einem kreuzenden 42-jährigen Fahrradfahrer auf dem Radweg kollidiert. Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 2100,- Euro.

Unfallbeteiligter schwer verletzt!
Auf der Bundesstraße 185, bei Porst, kam es am 11.05.2014, 17.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 28-jähriger Fahrer, mit einem PKW BMW, die Bundesstraße von Porst kommend in Richtung Dessau. Beim Durchfahren einer Linkskurve verlor der Fahrer, bei regenasser Fahrbahn, die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß frontal mit einem im Gegenverkehr fahrenden PKW Mercedes-Benz, eines 54-jährige Fahrers, zusammen. Der 28-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und an den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 18.000,- Euro.

Unfallbeteiligter schwer verletzt!
In Köthen, Leipziger Straße, wurde die Polizei am 11.05.2014, 17.21 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen. Hier befuhren die Unfallbeteiligten, ein 63-jähriger Fahrer mit einem PKW Renault und ein 44-jähriger Fahrer mit einem PKW Nissan, hintereinander die Leipziger Straße in Richtung Bahnhofstraße. Als der vorausfahrende Fahrer verkehrsbedingt halten musste, fuhr der 44-jährige Fahrer mit dem PKW Nissan auf den PKW Renault auf. Durch den Aufprall der Fahrzeuge wurden der 44-jährige Fahrer sowie eine 74-jährige Fahrzeuginsassin im PKW Renault schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 5500,- Euro.

Wildunfall!
Auf der Bundesstraße 100, bei Schlaitz, ereignete sich am 11.05.2014, 22.15 Uhr ein Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung. Vor Ort teilte die 50-jährige Unfallbeteiligte mit, dass sie die Bundesstraße mit ihrem PKW Ford von Pouch kommend in Richtung Schlaitz befuhr, als ein Reh die Fahrbahn überquerte und vom PKW erfasst wurde. Das Tier verendete an der Unfallstelle und am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 1000,- Euro.

Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich!
In Sandersdorf, Hauptstraße, kam es am 12.05.2014, 07.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen befuhr eine 45-jährige Fahrerin, mit einem PKW Skoda, die Schlippe und fuhr von dieser auf die Hauptstraße auf. Dabei kam es zur Kollision mit einem PKW Daimlerchrysler, dessen 58-jähriger Fahrer die Hauptstraße in Richtung Straße Am Sportzentrum befuhr. Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 5000,- Euro.

In Tornau vor der Heide, Am Trappenberg, wurde die Polizei am 12.05.2014, 09.35 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen. Hier befuhr eine 35-jährige Fahrerin, mit einem PKW Opel, die Straße vor der Heide in Richtung Lingenau und stieß im Kreuzungsbereich mit einem Ford Lastkraftwagen zusammen, dessen 60-jähriger Fahrer die Straße Am Trappenberg in Richtung Thurland befuhr. Durch den Unfall entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden von ca. 6000,- Euro.

Sachschaden beim Fahrspurwechsel!
In Bitterfeld, Bismarckstraße, ereignete sich am 12.05.2014, 09.35 Uhr ein Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 63-jähriger Fahrer, mit einem PKW Peugeot, die Dürener Straße und bog an der Kreuzung Marler Platz nach rechts in die Bismarckstraße ein. Gleich nach dem Abbiegevorgang wechselte der Fahrer von der rechten in die linke Fahrspur und stieß dabei mit einem PKW Toyota zusammen, dessen 23-jährige Fahrerin die Fahrspur in gerader Richtung befuhr. Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 5000,- Euro.



Kriminalitätslage

Einbruch in mehrere Kellerräume
Am 09.05.2014 wurden in Bitterfeld- Wolfen im Ratswall mehrere Kellereinbrüche festgestellt.
Nachdem bislang unbekannte Täter sich Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus verschafft hatten,  wurde aus einer Kellerbox elektrisches Werkzeug entwendet. Der Schaden beläuft sich dabei auf ca. 180,-€. Drei weitere Kellerboxen wurden ebenfalls aufgebrochen, aber nach bisherigem Ermittlungsstand wurde nichts entwendet.

Diebstahl von Tornetzen und Gartenschläuchen
Im Zeitraum zwischen dem 08.05.2014 und dem 09.05.2014 drangen bislang unbekannte Täter in Zerbst, OT Garitz, in einen Geräteschuppen am Sportplatz ein. Daraus wurden 2 Tornetze sowie Gartenschläuche mit entsprechenden Verbindungsstücken entwendet. Der Schaden wird auf ca. 500,- € geschätzt.

Einbruch in unbewohntes Mehrfamilienhaus
Zwischen dem 09.05.2014 und dem 10.05.2014 wurde in Bitterfeld- Wolfen in der Bismarck-straße in ein unbewohntes Mehrfamilienhaus eingebrochen. Die Täter hatten es auf metalli-schen Wertstoff abgesehen. Sie demontierten Türklinken u. –beschläge sowie weitere metal-lische Gegenstände. Die Höhe des Schadens ist derzeitig noch nicht bekannt. Die Ermittlun-gen dauern an.

Kellerbrand
Am 10.05.2014 16:20 Uhr wurde der Polizei ein Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Bitterfeld- Wolfen in der Nordstraße gemeldet. Mehrere Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren stehen dabei im Verdacht, die Holzabtrennung eines Kellers in Brand gesetzt zu ha-ben. Dadurch kam es zu einer Entwicklung von Rauch, der sich über das ganze Haus aus-breitete. Alle Mieter mussten evakuiert werden. Sie kamen meistenteils bei Verwandten unter. Die Ermittlungen dauern an.

Kraftstoffdiebstahl

In der Nacht zum 10.05.2014 wurde in 2 Fällen in Zörbig aus PKW Kraftstoff entwendet.
In der Ackerstraße wurde der Tank eines auf einem Parkplatz abgestellten PKW VW aufge-bohrt und Dieselkraftstoff abgezapft. Der Schaden beträgt dabei insgesamt ca. 500,- €. In der Bitterfelder Straße wurde aus einem PKW VW, der auf einem umfriedeten Gelände abgestellt war, ebenfalls Kraftstoff auf gleicher Art und Weise gestohlen. Die Ermittlungen dauern an.

Supermarkt angegriffen!
Am 11.05.2014, 23.50 Uhr wurde der Polizei ein Einbruchsdiebstahl in einen Supermarkt in Zerbst, Heidetorplatz gemeldet. Vor Ort wurde bekannt, dass Unbekannte gewaltsam in den Markt eingedrungen sind und Tabakwarenständer gewaltsam geöffnet haben. Nach Angaben einer Verantwortlichen, wurde aus dem Markt nichts entwendet, jedoch ein Sachschaden von ca. 2000,- Euro verursacht.

Baustellencontainer angegriffen!
Am 12.05.2014, 06.00 Uhr stellte ein Verantwortlicher einer Baustelle in Zörbig, Lindenstraße fest, dass Unbekannte sich unberechtigt Zutritt zum Baustellengelände verschafft und einen dort aufgestellten Bürocontainer gewaltsam geöffnet haben. Nach ersten Erkenntnissen, wurden aus dem Container Drucker entwendet. Der Gesamtschaden soll ca. 300,- Euro betragen.

Dieseldiebstahl!
Am 12.05.2014, 06.00 Uhr stellte ein Verantwortlicher einer Firma in Glebitzsch, Thomas-Müntzer-Straße fest, dass Unbekannte gewaltsam in das Betriebsgelände eingedrungen sind und aus mehreren dort abgestellten Fahrzeugen eine bislang unbekannte Menge Dieselkraftstoff entwendet haben. Zur Schadenshöhe konnte der Anzeigenerstatter keine abschließenden Angaben machen.

Am 12.05.2014, 06.00 Uhr stellte ein Fahrzeugnutzer fest, dass aus einem in Glebitzsch, Thomas-Müntzer-Straße abgestelltem Baufahrzeug ca. 30 Liter Dieselkraftstoff entwendet wurde. Der Schaden soll ca. 50,- Euro betragen.

Am 12.05.2014, 07.30 Uhr stellte ein Verantwortlicher einer Baustelle an der Bundesstraße 185, bei Trinum fest, dass Unbekannte aus mehreren dort abgestellten Baufahrzeugen ca. 350 Liter Dieselkraftstoff entwendet haben. Zur Schadenshöhe gibt es bislang keine Erkenntnisse.

Zeitungen entwendet!
Am 12.05.2014, 07.55 Uhr wurde der Polizei der Diebstahl von Zeitschriften gemeldet. Vor Ort teilte der Anzeigenerstatter mit, dass Unbekannte eine in Brehna, Thiemendorfer Mark gesichert abgestellte Zeitungsbox gewaltsam geöffnet und daraus Zeitschriften entwendet haben. Der bislang ermittelte Schaden soll ca. 200,- Euro betragen.

Edelstahlrohre entwendet!
Am 12.05.2014, 08.30 Uhr wurde der Polizei ein Einbruchsdiebstahl in eine Firma in Edderitz, Werkstraße gemeldet. Vor Ort wurde bekannt, dass Unbekannte aus den Räumlichkeiten der Firma mehrer Edelstahlrohre sowie Fahrzeugbatterien entwendet haben. Der Gesamtschaden soll ca. 2000,- Euro betragen.

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt