Skyscraper
Polizeireport Landkreis Wittenberg 17.-19.5.2014
Brand von Sperrmüll vor einem Wohnblock in der Berliner Straße in Wittenberg
Foto: Polizei
aktualisiert am 19.05.2014 um 15:04:20

Polizeireport Landkreis Wittenberg 17.-19.5.2014

Kriminalitätslage:

Containerbrand
Am 17.05.2014, 00.15 Uhr, brannten in der Schillerstraße in Wittenberg zwei von drei in Höhe einer Kaufhalle aufgestellten Altkleidercontainer. Die Wittenberger Feuerwehr löschte das Feuer – Schaden: ca. 1000,- EUR.

Brand vor Wohnblock
Am 17.05.2014, 00.20 Uhr, wurde der Brand von Sperrmüll vor einem Wohnblock in der Berliner Straße in Wittenberg gemeldet. Das Feuer griff auf die Fassadenverkleidung des Hauses über – mehrere Fenster und Wandverkleidung bis zur dritten Etage wurden stark beschädigt. 12 Bewohner des Mehrfamilienhauses mussten vorübergehend ihre Wohnungen verlassen – verletzt wurde niemand.
Die Wittenberger Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen.

Der Schaden am Haus wird auf mehrere zahntausend Euro beziffert.Wegen Schwerer Brandstiftung wird ermittelt.

Einbruch in Jugendbegegnungsstätte Gohrau
Am 16.05.2014, 18.00 Uhr, wurde ein Einruch in die Jugendbegegnungsstätte  in Gohrau gemeldet. Aus dem Objekt fehlen zwei ältere Musikanlagen.

Haustür beschädigt
Am 18.05.2014 wurde die Beschädigung einer Haustür eines Wohnhauses in der Sternstraße in Wittenberg beschädigt.
In der Nacht wurde die Scheibe eingetreten, wodurch die gesamte Tür verbogen wurde – da die Tür sich nun nicht mehr öffnen lässt, ist der Schaden sehr groß.

Sechs PKW aufgebrochen
Am Wochenende wurde in Wittenberg und Coswig insgesamt sechs PKW aufgebrochen. Unbekannte schlugen Scheiben ein – entwendet wurden Sporttaschen, Werkzeug, Einkaufskorb und Portmonees.
Angegriffen wurde ein VW Kleinbaus in Coswig, ein Ford auf dem Parkplatz am Wittenberger Altstadtbahnhof, ein Ford Focus in Wittenberg, Am Elbufer, ein VW Golf auf einem Parkplatz in der Sternstraße, ein Mercedes A 180 in der Willy-Lohmann-Straße in Piesteritz und ein PKW Ford in der Bergstraße in Piesteritz.

Diebstahl aus Fahrzeug
Wie der Polizei am 18.05.2014 um 19.02 Uhr angezeigt wurde, sollen unbekannte Täter im Tatzeitraum vom 16.05.2014 / 18.00 Uhr bis zum 17.05.2014 / 08.15 Uhr eine Scheibe eines Seats eingeschlagen und aus dem Inneren des Fahrzeugs das Bedienteil des Radios, ein mobiles Navigationsgerät, einen Akkuschrauber sowie persönliche Unterlagen entwendet haben. Das Fahrzeug war nach Angaben des Anzeigenerstatters auf dem Gehweg am Potsdamer Ring in Wittenberg nach einer Reifenpanne abgestellt.

Unbekannte drangen in Gartenlauben ein
Im Tatzeitraum vom 17.05.2014 / 23.00 Uhr bis zum 19.05.2014 / 10.00 Uhr sollen unbekannte Täter gewaltsam in zwei Gartenlauben in der Wilhelm-Pieck-Straße in Elster eingedrungen sein und unter anderem zwei Bühnenstrahler, diverses Werkzeug sowie ein Verlängerungskabel entwendet haben. Zudem seien sämtliche Schränke durchwühlt worden. Die Schadenshöhe konnte noch nicht beziffert werden.  

Einbruch in Werkstatt misslang
Unbekannte Täter sollen in der Zeit vom 18.05.2014 / 18.00 Uhr bis zum 19.05.2014 / 12.30 Uhr versucht haben, gewaltsam in eine Werkstatt in der Hinterfährstraße in Prettin einzudringen. Dies gelang ihnen jedoch nicht. Des Weiteren seien die vergitterten Fensterscheiben der Werkstatt sowie die Scheiben eines dort befindlichen Trabants eingeschlagen worden. Die Schadenshöhe konnte noch nicht beziffert werden.




Diebstahl aus nicht verschlossenem Pkw
Nach Angaben einer 71jährigen Geschädigten aus Hessen habe sie am 19.05.2014 gegen 12.15 Uhr ihren Pkw VW in der Max-Liebermann-Straße in Wittenberg am Straßenrand abgestellt. Dabei sei das Fahrzeug geschlossen, aber nicht verschlossen gewesen. Nachdem sie gegen 12.30 Uhr wieder am Pkw war, stellte sie fest, dass unbekannte Täter die im Fußraum abgelegte Tasche entwendet haben. In der Tasche befanden sich die Geldbörse mit Bargeld im unteren dreistelligen Bereich, ein Handy sowie persönliche Dokumente. Die Polizei weist wiederholt eindringlich darauf hin, das Fahrzeug beim Verlassen (auch wenn es nur kurz ist) zu verschließen und keine Wertgegenstände im Inneren zu belassen!


Verkehrsunfälle:

Schwerverletzter Kradfahrer
Am 16.05.2014, 18.35 Uhr, stieß auf der L 37 kurz nach dem Ortseingang Lüttchenseyda ein Motorrad mit einem PKW Mazda zusammen. Der Mazda bog von einem Grundstück nach links in Richtung Gentha auf die L 37 ein und wurde von dem Krad gerammt. Der 23-jährige Fahrer der KTM wurde schwer verletzt, kam in ein Wittenberger Kranklenhaus. PKW und Motorrad wurden erheblich beschädigt.

Umfall beim Einparken
Am 16.05.2014, 18.55 Uhr, stieß auf einem Parkplatz im Teucheler Weg in Wittenberg ein PKW Renault beim Einparken gegen einen PKW Mazda. Der Fahrer des Renault rangierte etwas, um gerade in der Parklücke zu stehen, übersah dabei den inzwischen dahinter vorbeifahrenden Mazda. An beiden Fahrzeugen entstanden leichte Schäden.

Unfall mit Reh
Am 16.05.2014, 21.45 Uhr, wurde auf der L 37 bei Rehain ein Reh von einem Audi A 3 erfasst. Der PKW wurde leicht beschädigt. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

Unfall mit Reh
Am 16.05.2014, 21.25 Uhr wurde auf der L 129 bei Gommlo ein Reh von einem VW Polo erfasst. Der PKW wurde leicht beschädigt. Das Tier flüchtete in den Wald.

Unfall mit Reh
Am 16.05.2014, 23.10 Uhr, wurde auf der L 116 bei Jessen ein Reh von einem Ford Mondeo erfasst. Der PKW wurde leicht beschädigt. Das Tier flüchtete in den Wald.

Unfallflucht
Am 17.05.2014, 06.15 Uhr, wurde in der Glück-Auf-Straße in Gräfenhainichen ein geparkter VW Polo beschädigt. Ein unbekanntes Fahrzeug riss beim Vorbeifahren den Außenspiegel ab.

Unfall beim Einparken
Am 17.05.2014, 10.10 Uhr, stieß auf einen Parkplatz in der Rosa-Luxemburg-Straße in Jessen ein Opel Meriva gegen eine stehenden PKW Suzuki. An beiden Fahrzeugen entstanden geringe Schäden.

Unfall mit Damwild
Am 17.05.2014, 10.10 Uhr, wurde auf der L 123 bei Pülzig Damwild von einem PKW Volvo erfasst. Das Fahrzeug wurde stark beschädigt. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

Unfall beim Ausparken
Am 17..05.2014, 13.25 Uhr, stießen auf einem Parkplatz im Teucheler Weg in Wittenberg ein PKW Toyota und ein Opel Vectra zusammen. Beide Fahrzeuge fuhren rückwärts aus gegenüberliegenden Parklücken.
An beiden PKW entstanden geringe Schäden.

Unfall beim Ausparken
Am 17.05.2014, 15.50 Uhr, stieß auf einem Parkplatz im Teucheler Weg in Wittenberg  PKW Proton gegen einen PKW Mitsubishi. Der PKW fuhr rückwärts aus einer Parklücke und stieß gegen den dahinter stehenden Mitsubishi. An beiden Fahrzeugen entstanden geringe Schäden.

Unfall beim Vorbeifahren
Am 17.05.2014, 17.45 Uhr, stieß in der Brauerstraße in Oranienbaum ein PKW BMW beim Vorbeifahren gegen die offene Fahrertür eines stehenden PKW Peugeot. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstanden geringe Schäden.

Autotür von Windböe erfasst
Am 17.05.2014, 18.05 Uhr, wurde dem Fahrer eines PKW Ford auf einen Parkplatz in der Lerchenbergstraße in Wittenberg durch eine Windböe die Tür aus der Hand gerissen. Die Tür schlug gegen einen abgeparkten PKW Smart.

Unfall mit Reh
Am 18.05.2014, 01.30 Uhr, wurde auf der L 124 hinter Straach ein Reh von einem Ford Mondeo erfasst. Der PKW wurde leicht beschädigt. Das Tier flüchtete in den Wald.

Unfall mit Reh
Am 18.05.2014, 05.30 Uhr, wurde auf der B 187 bei Schweinitz ein Reh von einem VW Polo erfasst. Der PKW wurde leicht beschädigt. Das Tier flüchtete auf einen Acker.

Unfallflucht
In der Nacht zum 18.05.2014 fuhr in der Ziekoer Landstraße in Coswig ein PKW quer über ein Grundstück, beschädigte mehrere Hecken und flüchtete. Der PKW kam aus der Querstraße, fuhr gerade über die Ziekoer Landstraße drüber und landete im dortigen Grundstück. Mehrere Fahrzeugteile lagen an der Unfallstelle.

Auffahrunfall
Am 18.05.2014, 09.20 Uhr, fuhr an der Ampel vor der Hafenbrücke eine Seat Cordoba auf einen PKW Mazda auf. Der Mazdafahrer hatte wegen einer roten Ampel angehalten – das übersah der Fahrer des Seat. Beide Fahrzeug wurde stark beschädigt.

Ins Schleudern geraten
Nach eigenen Angaben kam der 56jährige Fahrer eines Fords am 18.05.2014 um 17.30 Uhr in Wittenberg aus Richtung Hafenbrücke auf die Dessauer Straße gefahren mit der Absicht, nach links in Richtung Berliner Straße weiterzufahren. Als die Ampel Hafenbrücke / Dessauer Straße auf "Grün" schaltete, fuhr er los. Die Ampel Dessauer Straße / Berliner Straße war jedoch rot, so dass er das Bremspedal betätigte. Dabei geriet sein Fahrzeug plötzlich ins Schleudern und drehte sich mit der Front nach rechts in Richtung Rad- und Fußgängerweg. In der weiteren Folge fuhr er über den Bordstein und kam nach einem Gegenlenken mit der linken Front des Fahrzeugs auf dem Grünstreifen entgegengesetzt der Fahrbahn zum Stehen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Der Fahrer blieb unverletzt.   

Wildunfälle
Am 18.05.2014 befuhr ein 30jähriger Mitsubishi-Fahrer um  21.40 Uhr die B 107 aus Richtung Coswig kommend in Richtung Göritz. Etwa einen Kilometer vor dem Abzweig nach Köselitz kam plötzlich ein Damspießer von links aus dem Wald auf die Fahrbahn gerannt und stieß gegen das Fahrzeug. An diesem entstand Sachschaden. Das verletzte Tier wurde durch einen Schuss aus der Dienstwaffe eines Polizeibeamten von seinen Leiden erlöst.  

Der 32jährige Fahrer eines Daewoos befuhr um 22.20 Uhr die L 116 aus Richtung Jessen in Richtung Annaburg. Circa fünfhundert Meter hinter dem Jessener Stadtwald wechselte plötzlich ein Reh von rechts kommend über die Fahrbahn. In der weiteren Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Das Reh verendete am Unfallort.

Bus rutschte in den Straßengraben
Eigenen Angaben zufolge befuhr eine 25jährige Busfahrerin am 19.05.2014 um 05.50 Uhr die K 2002 aus Richtung Düben kommend in Richtung Luko. Nachdem sie bemerkte, dass sie sich verfahren hatte, beabsichtigte sie, zu wenden. Dazu fuhr sie in einen Wald- bzw. Feldweg. Von diesem Weg aus fuhr sie rückwärts zurück auf die Straße. Dabei rutschte jedoch das Heck in den angrenzenden Straßengraben. Ein selbständiges Herausfahren des Buses war nicht möglich. Der Bus blockierte die Fahrbahn und musste mit Hilfe von schwerer Technik aus dem Straßengraben geborgen werden.

BMW stieß mit VW zusammen
Der 29jährige Fahrer eines BMWs befuhr am 19.05.2014 um 06.13 Uhr den Nudersdorfer Weg und beabsichtigte, von dort nach rechts auf die B187 in Richtung Griebo aufzufahren. Auf Grund eines am rechten Fahrbahnrand haltenden Transporters konnte er nicht auf die Fahrbahn sehen. Er fuhr jedoch langsam auf die B 187 auf. In der weiteren Folge kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten VW, dessen Fahrer die B 187 aus Richtung Wittenberg kommend befuhr.  An den Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Schaufellader stieß mit VW zusammen
Am 19.05.2014 beabsichtigte der 49jährige Fahrer eines Schaufelladers um 08.30 Uhr in Klieken von einer Grundstücksausfahrt nach links auf die KAP-Straße in Richtung L 121 abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 67jährigen Mazda-Fahrer, welcher die KAP-Straße aus Richtung B 187 in Richtung L 121 befuhr. Am Mazda entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.



 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt