Skyscraper
Polizeireport Landkreis Wittenberg 19.6.2014
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 20.06.2014 um 12:30:18

Polizeireport Landkreis Wittenberg 19.6.2014

Kriminalitätslage:

Sachbeschädigung durch Graffiti
Unbekannte Täter sollen im Tatzeitraum vom 18.06.2014 / 16.30 Uhr bis zum 19.06.2014 / 06.30 Uhr die Fassade eines Schulgebäudes in der Wittenberger Lutherstraße mit Graffiti beschmiert haben. Des Weiteren seien auch ein Papierkorb sowie zwei Begrenzungsmauern beschmiert worden. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung durch Graffiti.

Diebstahl von Kennzeichentafeln
Im Tatzeitraum vom 16.06.2014 / 18.00 Uhr bis zum 19.06.2014 / 10.30 Uhr sollen unbekannte Täter von einem Pkw Renault beide Kennzeichentafeln samt Halterungen entwendet haben. Das Fahrzeug war auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Wittenberger Lerchenbergstraße abgestellt.

Verkehrslage:

Nach Unfall unter Alkoholeinfluss Fahrer schwer verletzt
Der 32jährige Fahrer eines Leichtkraftrades befuhr am 18.06.2014 um 19.45 Uhr in Wittenberg die Zahnaer Straße aus Richtung Wiesigk kommend in Richtung Hüfnerstraße. Gegenüber der Hausnummer 122 geriet er nach rechts von der Fahrbahn, stieß vermutlich mit dem rechten Rückspiegel gegen einen parkenden Pkw und kam zu Fall. Dabei wurde er schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Wie sich weiterhin herausstellte, stand er erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,14 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und eine Strafanzeige gegen den Wittenberger gefertigt.  

Wildunfälle
Nach eigenen Angaben befuhr ein Ford-Fahrer am 18.06.2014 um 23.27 Uhr die B 2 aus Richtung Kropstädt in Richtung Wittenberg, als plötzlich ein Reh von links nach rechts über die Straße wechselte. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier, welches am Unfallort verendete. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Um 23.30 Uhr befuhr ein 48jähriger VW-Fahrer die K 2230 von Lebien kommend in Richtung Prettin. In der Ortslage Hohndorf betrat plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Mit diesem kam es zum Zusammenstoß. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Am PKW entstand Sachschaden.  

Erheblicher Sachschaden am Pkw entstand am 19.06.2014 um 00.30 Uhr, als der 25jährige Fahrer eines Seats die K 2036 in Richtung B 107 befuhr. Circa einen Kilometer vor der Kreuzung zur B 107 kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh. Auch dieses Tier verendete an der Unfallstelle. Das Fahrzeug musste abgeschleppt und eine etwa 350 Meter lange Ölspur beseitigt werden.

Gegen einen Poller gefahren
Die 34jährige Fahrerin eines Opels beabsichtigte am 19.06.2014 um 10.00 Uhr,  in Annaburg in den Schlosshof zu fahren. Dabei kam sie zu weit nach rechts und fuhr mit der gesamten rechten Seite gegen einen Poller. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Am Poller waren keine Beschädigungen sichtbar.

Sonstiges:

Verdacht der Trunkenheit im Verkehr
Am 18.06.2014 kontrollierten die Beamten um 19.15 Uhr in der Hauptstraße in Rotta einen Pkw-Fahrer. Dabei wurde Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,2 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und eine Strafanzeige gegen den jungen Mann aus dem Landkreis Wittenberg gefertigt.  

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt