Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 21.-23.6.2014
aktualisiert am 23.06.2014 um 15:42:28

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 21.-23.6.2014

Verkehrslage

In Bitterfeld-Wolfen wurde in den Nachmittagstunden des 20.06.2014 ein Fahrradfahrer festgestellt, der die Walter-Rathenau-Straße in Schlangenlinien befahren hatte. Daraufhin wurde der Radler einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,41 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren gegen den 47jährigen Fahrradfahrer eingeleitet.

Auf der Bundesstraße 183 ereignete sich am 20.06.2014, gegen 18:20 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 54jähriger Fahrer eines Pkw Opel musste verkehrsbedingt an der Lichtzeichenanlage auf der Spur der Bundesstraße 183 in Richtung Zörbig halten. Ein 73jähriger Fahrer eines Pkw Nissan befuhr die Bundesstraße 184 in Richtung Wolfen und nahm einen Fahrstreifenwechsel auf die Bundesstraße 183 vor. Hierbei kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Dabei wurden zwei Personen schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro.


In Zscherndorf wurde in den späten Abendstunden des 20.06.2014 ein Fahrradfahrer festgestellt, der die Liselotte-Rückert-Straße auf der Fahrbahn in Schlangenlinien befuhr. Der Fahrradfahrer wurde angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der vor Ort durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,71 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren gegen den 27jährigen Fahrradfahrer eingeleitet.


Auf der Bundesstraße 185 kam es am 21.06.2014, gegen 00:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 30jähriger Fahrer eines Pkw Toyota befuhr die Bundesstraße aus Richtung Köthen in Fahrtrichtung Dessau, als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn querte. Es kam zur Kollision zwischen Wildtier und Fahrzeug. Das Wildschwein entfernte sich von der Unfallstelle. Am Pkw entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

In Bobbau ereignete sich am 21.06.2014, gegen 10:00 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 32jährige Fahrerin eines Lkw Toyota befuhr die Siebenhausener Straße in Richtung Siebenhausen. Ein Fahrer eines blauen Pkw Peugeot befuhr die Straße aus Richtung Gewerbepark in Richtung Bobbauer Straße. Hierbei kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Der Fahrer des blauen Pkw Peugeot entfernte sich anschließend unerlaubt mit hoher Geschwindigkeit von der Unfallstelle. An dem Fahrzeug der 32jährigen Fahrzeugführerin entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro.


In Köthen kam es am 21.06.2014, gegen 19:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 24jähriger Fahrer eines Pkw VW befuhr die Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Merzien. Eine 52jährige Fahrerin eines Pkw Chevrolet befuhr die Bundesstraße 183 aus Richtung Dessau in Fahrtrichtung Radegast. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Zwei Personen wurden leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.


In Raguhn ereignete sich am 22.06.2014, gegen 00:00 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 17jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades Simson befuhr die Dessauer Straße und kollidierte beim Vorbeifahren mit einem geparkten Lkw Renault. Der 17 Jährige wurde dabei leicht verletzt. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro. Während der Verkehrsunfallaufnahme wurde bei dem jungen Mann Atemalkoholgeruch festgestellt. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren gegen den 17jährigen Fahrzeugführer eingeleitet.

Am 22.06.2014 gegen 19.15 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall in Edderitz. Ein 54-jähriger Fahrer eines Dacia Sandero befuhr die Hüttenstraße in Edderitz in Richtung Einmündung Köthener Straße. Vermutlich auf Grund seines Alkoholkonsums kollidierte er dabei mit dem auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindlichen Vorwegweiser. Danach verließ er pflichtwidrig die Unfallstelle. Auf der Fahrt zum Unfallort wurde  das Fahrzeug durch eine Streife gesichtet und gestoppt. Eine Blutentnahme wurde im Polizeirevier durchgeführt und eine Strafanzeige gefertigt.



Kriminalitätslage

In Zörbig, in der Straße Ägypten beschädigten unbekannte Täter in den Nachtstunden vom 20.06.2014 zum 21.06.2014 gewaltsam  mehrere Skulpturen, Sitzwürfel und Holzgeländer eines Skulpturengartens. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 4.300 Euro.

In Zörbig, Stumsdorfer Straße beschädigten unbekannte Täter im Zeitraum vom 20.06.2014 bis zum 21.06.2014 gewaltsam mehrere Fensterscheiben eines Sportlerheims. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

In Bitterfeld-Wolfen entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 20.06.2014 bis zum 21.06.2014 mehrere Liter Dieselkraftstoff von einem Bagger. Der Bagger war auf einer Baustelle in der Auenstraße abgestellt. Der entstandene Gesamtschaden konnte bisher nicht beziffert werden.


In Köthen drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 20.06.2014 bis zum 21.06.2014 gewaltsam in die Räumlichkeiten eines Betriebsgeländes ein. Hier wurde unter anderem eine Funkverteilerstation beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 600 Euro.

In Köthen beschädigten unbekannte Täter im Umfeld der Bärteichpromenade im Zeitraum vom 21.06.2014 bis zum 22.06.2014 mehrere Verkehrszeichen. Der entstandene Gesamtschaden konnte bisher nicht beziffert werden.

Am 22.06.2014 zwischen 13.25 und 16.15 Uhr wurde bei einem Citroen die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen. Das Fahrzeug war auf einem Parkplatz an der B 100 am Muldestausee geparkt. Der oder die Täter durchsuchten den Innenraum. Aus dem Fahrzeug wurde nichts gestohlen.

In der Nacht vom 22.06. zum 23.06.2014 wurden in Aken, Poststraße von einem Mercedes Sprinter durch bislang unbekannte Täter beide Kennzeichen entwendet.

Zwischen dem 22.06.2014, 11.00 Uhr und dem 23.06.2014, 07.15 Uhr drangen unbekannte Täter in Köthen in der Konrad- Adenauer- Allee in eine Firma ein. Der oder die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt und durchwühlten Schränke in den Büros. Es wurden mehrere IPads, Bargeld und eine Freisprecheinrichtung gestohlen.

Zwischen dem 20.06. und dem 23.06.2014 wurde in Sandersdorf, Pfingstanger von einem umfriedeten Gelände ein LKW der Marke Volvo entwendet. Das zweiachsige 7,5 t Fahrzeug hatte einen Zeitwert von 65.000,-€.

Zwischen dem 20.06. und 23.06.2014 kam es in Wolfen, Auenstraße zu einem Brand. Durch unbekannte Täter wurde eine Dixi Toilette in Brand gesetzt. Neben dieser Toilette befand sich ein Werkstatt- und Lagercontainer. In diesem Container entzündeten sich durch den Dixibrand Gummi- und Styroporteile. Da die Türen des Containers geschlossen waren, konnte sich der Brand nicht weiter ausdehnen. Der entstandene Schaden wird auf ca. 4000,-€ geschätzt.



 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt