Skyscraper
Polizeireport Landkreis Wittenberg 20.-22.9.2014
aktualisiert am 22.09.2014 um 16:31:42

Polizeireport Landkreis Wittenberg 20.-22.9.2014

Kriminalitätslage

Versuchter Einbruch in Coswig:
Unbekannte Täter versuchten in der Nacht vom 19.09.2014 zum 20.09.2014, gewaltsam eine Nebentür zu einem Einkaufsmarkt im Schwarzen Weg zu öffnen. Dies gelang den UT augenscheinlich nicht. Die Tür wurde dabei stark beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 3000,- € geschätzt.

Sachbeschädigung in Bergwitz:
Am 20.09.2014, gegen 23:35 Uhr, wurde ein Schaukasten am Bahnhof in Bergwitz beschädigt.
Vor Ort konnten die Beamten den beschädigten Schaukasten feststellen. Die Scheibe wurde augenscheinlich eingeschlagen.
Im Bahnhofsumfeld konnten vier Personen festgestellt werden. Diese wurden kontrolliert. Eine der Personen wies Schnittverletzungen an den Händen auf.
Gegen ihn wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Sachbeschädigung in Annaburg:
Unbekannte Täter sollen am 19.09.2014, in der Zeit von 23:00 Uhr bis 23:55 Uhr, einen PKW beschädigt haben, welcher auf einem Parkplatz, in der Straße „Am Stadion“ abgestellt war.
Vor Ort stellten die Beamten fest, dass Unbekannte, beide Außenspiegel eines PKW VW vermutlich abgetreten haben.
Die Schadenshöhe wird auf ca. 300,- € geschätzt.

Diebstähle aus Fahrzeugen
Am 21.09.2014, in der Zeit von 08:30 Uhr bis 13:30 Uhr sollen ein oder mehrere unbekannte Täter in Wörlitz einen PKW in der Straße Alter Wall gewaltsam geöffnet haben. Der Fahrgastraum soll durchwühlt und etwa 8 bis 10 Musik-CDs sollen entwendet worden sein.   

Am 21.09.2014, zwischen 12:00 Uhr und 12:30 Uhr sollen ein oder mehrere unbekannte Täter Scheiben eines PKWs, der auf einem Parkplatz nahe der „Schönen Aussicht“ in Bad Schmiedeberg parkte, eingeschlagen haben. Aus dem Fahrzeug sollen ein Korb, eine Handtasche, eine Brieftasche mit persönlichen Dokumenten sowie zwei Flaschen Piccolo-Sekt entwendet worden sein.

Einbruch in Bildungseinrichtung
Am 22.09.2014, gegen 03:20 Uhr sollen unbekannte Täter gewaltsam in zwei Gebäude einer Bildungseinrichtung in Piesteritz eingedrungen sein. Mehrere Räume seien durchsucht worden. Aus einem Schulungsraum sollen fünf Rechner entwendet worden sein.  

Brand in Globig
Am 22.09.2014, gegen 09:27 Uhr ging bei der Polizei die Meldung zu einem Brand in Globig ein. In einem leerstehenden Gebäude brannte ein kleiner Müllhaufen. Die Kriminalpolizei nimmt die Ermittlungen zur Brandursache auf.


Verkehrslage

Radfahrerin in Wittenberg gestürzt:
Eine 60-jährige Radfahrerin befuhr den Radweg in der Wittenberger Juristenstraße, in Richtung Mauerstraße. Als sie die Juristenstraße überqueren wollte, um die Mauerstraße zu befahren, rutschte sie mit dem Vorderrad an einer Kante des gepflasterten Weges weg und stürzte. Dabei zog sie sich Verletzungen im Gesicht zu. Sie wurde von den alarmierten Rettungskräften medizinisch versorgt.

Auffahrunfall in Bad Schmiedeberg:
Ein 53-jähriger Opel-Fahrer und eine 50-jährige Smart-Fahrerin befuhren am 20.09.2014, 09:15 Uhr, in der Ortslage Bad Schmiedeberg die Luisenstraße, aus Richtung Dommitzscher Straße kommend. Die Fahrerin des Smart gab an, verkehrsbedingt angehalten zu haben. Der sich vor ihr befindende Fahrer des PKW Opel, fuhr infolge Unachtsamkeit rückwärts gegen ihren Smart. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt.

Wildunfall hinter Tornau:
Ein 46-jährige Fahrer eines PKW Opel befuhr am 20.09.2014, 05:05 Uhr, die B 2, von Tornau in Richtung Bad Düben. Auf Höhe „Hammermühle“ kam es zum Zusammenstoß mit einem Stück Rehwild. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Reh verendete an der Unfallstelle.

Unfallflucht in Jessen:
Am 19.09.2014, 22:35 Uhr, wurde der Polizei bekannt, ein PKW gegen eine Leitplanke bzw. Poller gefahren sein soll und anschließend den Unfallort in Richtung Herzberg verlassen hat. Bei dem Eintreffen der Beamten, wurden auf dem Gehweg, Höhe Wittenberger Str. 30, zwei umgefahrene Poller festgestellt.
Nach Lage der Spuren, befuhr ein derzeit noch unbekannter Fahrer eines PKW, die Wittenberger Str. in Richtung Herzberg. In der ersten Linkskurve einer Doppelkurve, kam er nach rechts von der Fahrbahn an, fuhr über eine Bordsteinkante und stieß auf dem Gehweg gegen zwei Absperrpoller aus Metall und beschädigte diese. Danach verließ er unerlaubt den Unfallort.

Unfall mit verletzter Radfahrerin
Am 21.09.2014, gegen 16:40 Uhr befuhr ein 57-jähriger Skodafahrer die Holzdorfer Siedlung in Richtung Hauptstraße. An der Einmündung Siedlung / Hauptstraße bog er nach rechts in Richtung Jessen ab und übersah eine 14-jährige Radfahrerin, welche den Radweg der Hauptstraße aus Richtung Jessen in Richtung B 101 auf der falschen Seite nutzte. Es kam zum Zusammenstoß. Rettungskräfte brachten die  leicht verletzte Radfahrerin in ein Krankenhaus. Der PKW und das Fahrrad wurden beschädigt.

Wildunfälle
Am 21.09.2014, gegen 19:35 Uhr befuhr ein 45-jähriger Toyotafahrer die L 37 aus Ruhlsdorf in Richtung Gentha. Etwa auf der halben Strecke zwischen den Orten lief ein Hase auf die Fahrbahn. Der Toyotafahrer konnte einen Zusammenstoß mit dem Tier nicht verhindern. Der Hase verendete an der Unfallstelle. Am PKW entstand Sachschaden.

Am 22.09.2014, gegen 06:25 Uhr konnte ein 35-jähriger Skodafahrer auf der L 116 zwischen Annaburg und Jessen den Zusammenstoß mit einem Reh nicht verhindern. Das Reh lief etwa 400 m  nach dem Abzweig Gerbisbach auf die Fahrbahn. Es verendete am Unfallort. Am PKW entstand Sachschaden.

Beim Vorbeifahren Kleintransporter beschädigt
Am 22.09.2014, gegen 09:15 Uhr befuhr ein 22-Jähriger mit einem Kleintransporter die Roßlauer Straße in Coswig aus Richtung Autobahn in Richtung Wittenberg. Beim Vorbeifahren an einem parkenden Kleintransporter streifte er diesen. Es entstanden Schäden an beiden Transportern.


Sonstiges

Am 20.09.2014, 15:30 Uhr, stellten Polizeibeamte, in Eisenhammer, einen 53-jährigen PKW-fahrer fest, welcher die B 2 in Richtung Bad Düben befuhr. Dieser wurde angehalten und kontrolliert. Bei dem Kontrollgespräch nahmen die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft wahr. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von  2,08 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Am 20.07.2014, 23:10 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte, in Wittenberg, einen 26-jährigen Radfahrer, welcher die Schillerstraße u.a. ohne Licht befuhr. Bei dem Kontrollgespräch nahmen die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft wahr. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von  2,32 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Am 21.09.2014, 03:40 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte, in Wittenberg, einen 26-jährigen Radfahrer, welcher die Robert-Koch-Straße Schlangenlinien fahrend befuhr. Bei dem Kontrollgespräch nahmen die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft wahr. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von  1,80 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.





 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt