Skyscraper
Teure Technik  richtig schützen
Smartphone oder Handys sollten nicht in Handtaschen oder Fahrzeugen aufbewahrt werden, um Dieben keine Chance zu geben.
Foto: STEFAN JULIUS
aktualisiert am 03.10.2014 um 16:19:03

Teure Technik richtig schützen

Anhalt-Bitterfeld (red/stj). Es kann schnell passieren. Handys und Smartphones werden unbedacht liegen gelassen und gehen verloren. Zudem wird eine nicht unerhebliche Anzahl von Mobiltelefonen gestohlen.

Nutzt dann der unbefugte Täter das Gerät, kann dieser Missbrauch zusätzlich überhöhte Kosten verursachen, vom möglichen Datenverlust ganz zu schweigen.

Ohne eine schnelle Sperrung der SIM-Karte beim Netzbetreiber, können Diebe das Handy oder Smartphone unbegrenzt nutzen. Nachrichten verschicken, ins Ausland telefonieren, im Internet surfen. Unter Umständen folgt auf der nächsten Telefonrechnung eine böse Überraschung.

Jedes Handy oder Smartphone besitzt eine weltweit eindeutige International Mobil Equipment Identity. Die IMEI-Nummer ist eine 15-stellige Seriennummer, die bei jedem Handy verschieden ist. Sie lässt sich mit der 5-stelligen Tastenkombination *#06# abfragen.

Um die SIM-Karte beim Mobilfunkanbieter sperren zu lassen, benötigen sie diese IMEI-Nummer ihres Handys.
Bewahren sie die IMEI-Nummer sicher auf, damit sie diese der Polizei im Falle einer Strafanzeige mitteilen können. Sie erleichtert eine schnelle Identifizierung des Handys von wieder aufgefundenem Diebesgut.

Die polizeiliche Prävention der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost rät: Das Smartphone oder Handy nicht unbeaufsichtigt liegen zu lassen und nicht in Handtaschen oder Fahrzeugen aufzubewahren. Tragen Sie die Handys am besten am Körper in der Innentasche der Kleidung, um Dieben keine Chance zu geben.
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt