Skyscraper
Polizeireport Landkreis Wittenberg 7.10.2014
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 07.10.2014 um 17:26:14

Polizeireport Landkreis Wittenberg 7.10.2014


Kriminalitätslage:
 
Diebstahl von Autoradio
Unbekannte Täter sollen im Tatzeitraum vom 02.10.2014 / 15.00 Uhr bis zum 06.10.2014 / 17.00 Uhr in der Dessauer Straße in Wittenberg in einen VW Golf eingedrungen sein und ein Radio entwendet haben.
 
Unbekannte drangen in Einfamilienhaus ein
Im Tatzeitraum vom 06.10.2014 bis zum 07.10.2014 / 09.00 Uhr sollen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Hinterfährstraße in Prettin eingedrungen sein. Nach ersten Erkenntnissen sei jedoch nichts entwendet worden.
 
Fahrraddiebstahl
Unbekannte Täter sollen in der Zeit vom 04.10.2014 / 20.00 Uhr bis zum 06.10.2014 / 12.30 Uhr in Piesteritz, Am Elbufer, ein Fahrrad entwendet haben. Nach Angaben des Anzeigenerstatters habe er das Rad gesichert in einem Fahrradständer abgestellt.
 
Diebstahl eines Gartenschlauchs
Wie der Polizei am 07.10.2014 um 10.30 Uhr angezeigt wurde, sollen unbekannte Täter in der Nacht zum Montag in Pretzsch, Am Markt, einen circa fünfzig Meter langen Gartenschlauch entwendet haben. Der Schaden soll circa achtzig Euro betragen.
 
Diebstahl von Geldbörsen
Unbekannte Täter sollen am 07.10.2014 um 10.30 Uhr in einem Einkaufsmarkt in der Bahnhofstraße in Gräfenhainichen aus einer Handtasche eine Geldbörse entwendet haben. In der Börse befanden sich Bargeld im oberen zweistelligen Bereich sowie persönliche Dokumente. Nach Angaben der 81jährigen Geschädigten habe sie ihre Handtasche an den Einkaufswagen gehangen.
 
Zwischen 10.45 Uhr und 11.31 Uhr sollen unbekannte Täter in einer Verkaufseinrichtung in der Dessauer Straße in Wittenberg aus einem Stoffbeutel eine Geldbörse samt Inhalt entwendet haben. In der Börse sollen sich Bargeld im dreistelligen Bereich, eine EC-Karte sowie weitere persönliche Dokumente befunden haben. Nach Angaben der 73jährigen Geschädigten habe sie ihren Beutel ebenfalls an den Einkaufswagen gehangen. Kurze Zeit später wurde festgestellt, dass mit der EC-Karte bereits ein Geldbetrag im dreistelligen Bereich unberechtigt von einem Geldautomaten abgehoben wurde.
Die Polizei weist wiederholt darauf hin, keine Taschen und Wertgegenstände im Einkaufswagen abzustellen beziehungsweise am Wagen anzuhängen. Die Täter sind so geschickt, dass ein kleiner Moment genügt, um unbemerkt die Geldbörse zu entwenden.


Verkehrslage:
 
Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht
Am 06.10.2014 soll ein 25jähriger Radfahrer um 15.50 Uhr in Wittenberg den Radweg der Dresdener Straße in Richtung Hauptbahnhof befahren haben mit der Absicht, auch den Fahrradtunnel Dresdener Ring / Am Hauptbahnhof zu nutzen. Im Tunnel sei er dann mit einem entgegenkommenden Radfahrer zusammengestoßen und in der Folge gestürzt. Der 25jährige wurde mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der andere Radfahrer soll sich unerlaubt vom Unfallort entfernt haben. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen machen können, sich im Polizeirevier Wittenberg unter der Telefonnummer 03491 / 4690 zu melden.
 
Seitlich zusammengestoßen
Am 06.10.2014 befuhr ein 53jähriger VW-Fahrer um 18.15 Uhr in Schützberg die Schützberger Hauptstraße in Richtung Klöden mit der Absicht, nach links auf ein Grundstück abzubiegen. Dabei kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit einem Daimlerchrysler, dessen 43jähriger Fahrer sich aufgrund eines Überholvorganges auf gleicher Höhe befand. Eine 15jährige Insassin des VWs wurde dabei leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden. 
 
Wildunfälle
Die 43jährige Fahrerin eines VWs befuhr am 06.10.2014 um 19.50 Uhr die L 129 von Bad Schmiedeberg in Richtung Kemberg. Etwa fünfhundert Meter hinter der Ortsvorbeifahrt Meuro kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh. Während am Fahrzeug Sachschaden entstand, verendete das Tier am Unfallort.
 
Ein 48jähriger Seat-Fahrer befuhr am 07.10.2014 um 05.35 Uhr die B 100 aus Richtung Radis kommend in Richtung Gräfenhainichen. Circa einhundert Meter hinter Radis wechselte plötzlich ein Reh über die Fahrbahn. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Das Tier verendete an der Unfallstelle. 
 
Um 06.45 Uhr befuhr eine 34jährige VW-Fahrerin die K 2002 von Luko in Richtung Düben. In einer leichten Rechtskurve stand plötzlich eine Gruppe Rehe am Fahrbahnrand, wobei sich ein Reh bereits auf der Fahrbahn befand. Sie versuchte noch, nach links auszuweichen. Das Reh lief jedoch ebenfalls nach links und kollidierte mit dem Fahrzeug. Das Tier verendete am Unfallort. Am Pkw entstand Sachschaden.
 
Die 42jährige Fahrerin eines VWs befuhr um 07.10 Uhr die K 2376 aus Richtung Wörpen kommend in Richtung Coswig. In Höhe der Gartenanlage kam plötzlich ein Reh von rechts nach links aus dem Dickicht auf die Straße gelaufen. Trotz eingeleiteten Bremsvorgangs konnte ein Zusammenstoß nicht verhindert werden. Das Reh verendete am Unfallort. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.
 
Lenkung versagt
Am 07.10.2014 befuhr ein 51jähriger BMW-Fahrer um 10.05 Uhr die K 2106 von Leetza kommend in Richtung Raßdorf. Nach seinen Angaben versagte circa zweihundert  Meter vor dem Ortseingang von Raßdorf die Lenkung des Pkws. In der weiteren Folge kam er nach rechts von der Straße ab, wo er einen Leitpfosten und einen Baum beschädigte. Am PKW entstand ebenfalls Sachschaden. Der Fahrer blieb unverletzt.
 
Auffahrunfall mit zwei leicht verletzten Personen
Am 07.10.2014 ereignete sich um 10.30 Uhr auf der B 107 aus Richtung Oranienbaum kommend in Richtung Jüdenberg ein Auffahrunfall zwischen einem Audi und einem VW. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.
 
Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person
Zwei Fußgängerinnen im Alter von 78 und 83 Jahren beabsichtigten am 07.10.2014 um 11.30 Uhr in Wittenberg die Mauerstraße hinter einem Pkw Nissan zu überqueren. Die 31jährige Fahrerin des Nissans beabsichtigte zeitgleich, vom rechten Fahrbahnrand auszuparken. Dabei sei sie ganz langsam rückwärts gefahren. Jedoch übersah sie die beiden Fußgängerinnen, woraufhin die 78jährige Dame vom Pkw einen leichten Schubs bekam, welchen sie an die untergehackte 83jährige Dame weitergab. Diese konnte sich nicht halten und kam zu Fall. Dabei zog sie sich eine Oberschenkelhalsfraktur zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand kein Schaden.
 
Sonstiges:
 
Brand einer Ödlandfläche
Am 06.10.2014 wurde der Polizei um 16.51 Uhr ein Ödlandbrand in Höhe der Verlängerung der Dr.-Behring-Straße in Wittenberg gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen brannte eine Fläche von circa 10 x 5 Meter. Das Feuer wurde durch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Abtsdorf sowie der Hauptwache Wittenberg gelöscht. Zur Klärung der Brandursache wurde ein Brandermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Brand eines Tisches
Am 06.10.2014 wurde der Polizei um 18.34 Uhr der Brand in einer Senioreneinrichtung in der Albert-Schweitzer-Straße in Jessen mitgeteilt. Nach ersten Erkenntnissen entzündeten sich aufgrund einer vergessenen Kerze ein Tisch und die Dekoration. Das Feuer wurde durch das Pflegepersonal gelöscht. Die Feuerwehr wurde zwecks Kontrolle und Rücksetzung der Rauchmeldeanlage eingesetzt. Personen wurden nicht verletzt. Lediglich der Tisch nahm Schaden.
 

 
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt