Skyscraper
„Meister Langohr“ steht im Fokus
Hans Walpurgis (69), Vereinsvorsitzender vom "Kaninchenzüchterverein G99 Gräfenhainichen e.V.", ganz stolz mit seinem besten Rexkaninchen im Stall.
Foto: STEFAN JULIUS
aktualisiert am 17.10.2014 um 17:30:25

„Meister Langohr“ steht im Fokus

Gräfenhainichen (stj/red). Seit 1984 züchtet der Gräfenhainicher Hans Walpurgis (69), Vereinsvorsitzender vom  „Kaninchenzüchterverein G99 Gräfenhainichen e.V.“, mittlerweile Kaninchen. Jährlich zählt er im Durchschnitt etwa 80 bis 90 niedliche Langohren in seiner großen Stallanlage. „Momentan sind es ein paar Tiere weniger, aber so habe ich täglich meine Beschäftigung mit meinen „Castor-Rex“ und schwarzen „Lohkaninchen“. Selbst das Futter baue ich zum Teil selbst an, dass die Tiere etwas Vernünftiges zu knabbern bekommen“, lächelt der Kaninchenzüchter.

„Etwa 15 bis 20 Kilogramm Futter benötigen die Tiere täglich, da geht schon mal eine Stunde vom Tag für das Füttern der vielen Tiere drauf. Aber am Ende zählt das Ergebnis bei der Kaninchenschau“, erzählt Hans Walpurgis, der mit Leib und Seele seine Schützlinge züchtet..

Zu ihm gehören etwa noch 30 Gleichgesinnte, die im „Kaninchenzüchterverein G99 Gräfenhainichen e.V.“ Mitglieder sind. Vom 25. bis 26. Oktober veranstaltet der Gräfenhainicher Verein eine Offene Kreisverbands- und Jubiläumsschau, bei der in diesem Jahr der Verein auf sein 90-jähriges Bestehen zurückblicken möchte. Von den Vereinsmitgliedern und einigen Gastausstellern werden die Tiere des Zuchtjahres 2014 gezeigt, die sich der Bewertung durch die Preisrichter stellen und nach Schönheit und Rassemerkmalen von ihnen begutachtet werden. Es gilt so viele positive Merkmale aufzuweisen wie möglich, um bei der Vergabe der Pokale besser als die Konkurrenz zu sein. Die Rassevielfalt der ausgestellten Kaninchen reicht dabei über die Vertreter der Deutschen Riesen, Blauen Wiener, Kleinsilberkaninchen, Widderkaninchen, Rexkaninchen (mit ihren samtig wirkenden Fell) bis hin zu den Farbenzwergen, die von Kindern gern gehalten werden. Von den ausgestellten Tieren können natürlich auch einige käuflich erworben werden.

Doch nicht nur die Züchter von Kaninchen können ihre Tiere der Bewertung und den Besuchern stellen, sondern auch alle Halter, Hobbyzüchter oder Kaninchenbesitzer dürfen ihre Langohren zeigen und bewerten zu lassen.  Natürlich gibt es auch hier Ehrenpreise zu holen.

Die Ausstellung findet im Vereinsheim vom „Kaninchenzüchterverein G99 Gräfenhainichen e.V.“,  in der Ludwig-Jahn Straße 22 statt und ist am Samstag von 9 bis 17 Uhr und Sonntag von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist für Kinder frei und für Erwachsene 1,50 Euro.

Weitere Informationen  zum Thema gibt es telefonisch unter 034953-22639 oder im Internet unter www.kaninchenzucht-graefenhainichen.de.  

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt