Skyscraper
Polizeireport Landkreis Wittenberg 14.11.2014
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 14.11.2014 um 13:45:22

Polizeireport Landkreis Wittenberg 14.11.2014

Kriminalitätslage:

Fahrraddiebstahl
Unbekannte Täter sollen am 13.11.2014 zwischen 06.30 Uhr und 11.15 Uhr am Hauptbahnhof in Wittenberg ein Damenfahrrad entwendet haben. Das Rad sei gesichert im Fahrradständer abgestellt gewesen.

Versuchter Einbruch in ein Büro
Im Tatzeitraum vom 13.11.2014 / 18.15 Uhr bis zum 14.11.2014 / 07.00 Uhr sollen unbekannte Täter versucht haben, gewaltsam in ein Büro in der Wittenberger Schlossstraße einzudringen. Dies gelang jedoch nicht. Dennoch entstand Sachschaden, der auf circa eintausend Euro geschätzt wird.

Versuchter Einbruch in ein Café
Unbekannte Täter sollen in der Zeit vom 13.11.2014 / 19.00 Uhr bis zum 14.11.2014 / 06.30 Uhr versucht haben, gewaltsam in ein Café in der Coswiger Straße in Wittenberg einzudringen. Dies gelang nicht. Auch hier entstand dennoch Sachschaden in Höhe von etwa zweihundert Euro.

Unbekannte drangen in Werkstatt ein
In der Nacht zum Freitag sollen unbekannte Täter in Rackith, Am Bahnhof, auf ein umfriedetes Firmengrundstück gelangt und gewaltsam in eine dortige Werkstatt eingedrungen sein. Daraus seien diverse Werkzeuge entwendet worden. Der Schaden wird auf circa dreitausend Euro geschätzt.

Verkehrslage:

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Am 13.11.2014 befuhr ein 38jähriger Busfahrer um 13.10 Uhr die Ortsverbindungsstraße von Kropstädt nach Wüstemark. Als ein entgegenkommender Lkw mit Anhänger an ihm vorbeifuhr, kam es zu einer Berührung der jeweils linken Außenspiegel. Dabei entstand Sachschaden. Der unbekannte Lkw-Fahrer fuhr ohne anzuhalten weiter. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.  

Am 13.11.2014 soll ein unbekannter Pkw-Fahrer gegen 15.20 Uhr in der Lerchenbergstraße in Wittenberg ein achtjähriges Kind angefahren und dabei leicht verletzt haben. Nach Angaben des Kindes ist der Fahrer nach dem Zusammenstoß ausgestiegen und hat ihm einen Zettel mit Namen und Telefonnummer übergeben. Anschließend sei er weitergefahren. Gegen den jungen Mann aus Wittenberg läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.  

Ein unbekannter Fahrzeugführer soll am 14.11.2014 um 11.05 Uhr in Coswig von der Straße Oberfischerei aus Richtung Markt kommend in die Kleine Straße abgebogen sein. Dabei soll er die dortige Hausecke gestreift haben, wobei der Sockel, das Fallrohr, die Dachrinne und Dachziegel beschädigt wurden. Anschließend habe er sich unerlaubt vom Unfallort entfernt.

Wildunfall
Der 53jährige Fahrer eines Fords befuhr am 13.11.2014 um 18.45 Uhr die B 100 aus Richtung Radis kommend in Richtung Uthausen. Plötzlich bemerkte er, wie ein Reh von rechts aus dem Wald sprang. Daraufhin bremste er sein Fahrzeug ab, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht verhindern. Das Reh rannte danach sofort wieder in den Wald zurück. Am PKW entstand Sachschaden.

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt