Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 14.11.2014
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 14.11.2014 um 15:45:57

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 14.11.2014

Verkehrslage

Mit Gegenverkehr kollidiert!
In Köckern, Großzöberitzer Straße, ereignete sich am 13.11.2014, 13.45 Uhr ein Verkehrsunfall. Hier befuhr ein 25-jähriger Fahrer, mit einem PKW VW, die Großzöberitzer Straße von Glebitzsch kommend in Richtung Großzöberitz und stieß in einer Rechtskurve mit einem im Gegenverkehr fahrenden PKW Suzuki, eines 59-jährigen Fahrers, zusammen. Durch den Zusammenstoß entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden von ca. 2700,- Euro.

Fahrradfahrer schwer verletzt!
In Zerbst, Heide, kam es am 13.11.2014, 14.05 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein 14-jähriger Fahrradfahrer völlig unvermittelt vom Fußweg aus in den fließenden Verkehr der Straße ein und wurde dort von einem PKW Skoda, einer 59-jährigen Fahrerin, erfasst. Dabei kam der Radfahrer zu Fall und wurde schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 2150,- Euro.

Sachschaden beim Abbiegevorgang!
Auf der Bundesstraße 185, bei Elsnigk, wurde der Polizei am 13.11.2014, 17.55 Uhr ein Verkehrsunfall gemeldet. Vor Ort wurde bekannt, dass eine 65-jährige Fahrerin, mit einem PKW Kia, die Bundesstraße von Köthen kommend befuhr und nach links in Richtung Elsnigk abbog. Beim Abbiegevorgang kam es zur Kollision mit einem PKW BMW, dessen 39-jähriger Fahrer die Bundesstraße von Rosefeld kommend in Richtung Köthen befuhr. Durch den Unfall entstand an den Fahrzeugen ein Sachschaden von ca. 8500,- Euro.

Mit Vorfahrtberechtigten kollidiert!
In Zerbst, Schleibank, ereignete sich am 13.11.2014, 18.46 Uhr ein Verkehrsunfall. Hier befuhr ein 40-jähriger Fahrer, mit einem PKW Opel, die Heide in Richtung Schleibank und beabsichtigte dort den Verlauf der Vorfahrtsstraße nach links zu folgen. Zeitgleich befuhr ein 29-jähriger Fahrer, mit einem PKW Mazda, den Wegeberg und fuhr geradeaus in Richtung Seilbank. Dabei kam es im Einmündungsbereich zur Kollision beider Fahrzeuge und es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 3500,- Euro.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr!
Am 13.11.2014, 22.00 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass mehrere Personen über die Auenstraße in Bitterfeld ein Seil gespannt haben. Bei der Überprüfung des Sachverhaltes wurden drei männliche Tatverdächtige im Alter von 17, 19 und 26 Jahren festgestellt. Diese hatten im weiteren Verlauf ihrer Handlungen, im Bereich Dammstraße einen Stromverteiler umgestoßen und beschädigt sowie im Bereich Martin-Luther-Straße einen Kleidercontainer umgeworfen und beschädigt. Bei der Überprüfung der Tatverdächtigen wurde bekannt, dass diese zuvor eine Fahne mit Werbeaufdruck eines Supermarktes in Bitterfeld, Dessauer Straße abmontiert und entwendet hatten. Gegen die tatverdächtigen Personen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Verkehrsteilnehmer kamen durch die Tathandlungen nicht zu Schaden.

Unfallbeteiligte leicht verletzt!
In Zerbst, Alter Teich, ereignete sich am 14.11.2014, 07.40 Uhr ein Verkehrsunfall. Hier befuhr ein 54-jähriger Fahrer, mit einem PKW VW, die Roßlauer Straße aus Richtung Roßlau kommend und wechselte an der, durch Lichtzeichenanlage geregelten, Kreuzung die Fahrspur. In der weiteren Folge bog er nach links ab und kollidierte mit einem PKW Renault, dessen 36-jährige Fahrerin die Roßlauer Straße in Richtung Roßlau befuhr. Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge wurde die Fahrerin leicht verletzt und an den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 5000,- Euro.

Kriminalitätslage

Einfamilienhäuser angegriffen!
Am 13.11.2014 wurde der Polizei um 18.18 Uhr ein Einbruchsdiebstahl in einem Einfamilienhaus in Sandersdorf, Heinrich-Heine-Straße sowie um 19.30 Uhr ein Einbruchsdiebstahl in einem weiteren Einfamilienhaus in Sandersdorf, Heinrich-Heine-Straße gemeldet. Vor Ort wurde in beiden Fällen bekannt, dass Unbekannte in den Tagesstunden des 13.11.2014 gewaltsam in die Häuser eingedrungen waren. Zum erlangten Diebesgut sowie Schadenshöhe gibt es bislang keine abschließenden Erkenntnisse.

Firmengebäude angegriffen!
Am 14.11.2014, 04.40 Uhr stellte ein Verantwortlicher einer Firma in Großzöberitz, Tulpenweg fest, dass Unbekannte gewaltsam in das Firmenobjekt eingedrungen sind und daraus ein Behältnis mit Bargeld entwendeten. Der Gesamtschaden soll mehrere 1000,- Euro betragen.

Geldautomat beschädigt!
Am 14.11.2014, 05.14 Uhr wurde der Polizei ein beschädigter Geldautomat in Wolfen, Otto-Schmidt-Straße gemeldet. Vor Ort wurde bekannt, dass Unbekannte versucht haben gewaltsam an den Inhalt des Geldautomaten zu gelangen und diesen dabei beschädigten. Zur Schadenshöhe gibt es bislang keine Erkenntnisse.

Geschäftsgebäude angegriffen!
Am 14.11.2014, 05.15 Uhr stellte ein Verantwortlicher eines Objektes in Wolfen, Damaschkestraße fest, dass Unbekannte gewaltsam in das Geschäftsgebäude eingedrungen waren und aus den Räumlichkeiten kleinere Mengen Bargeld entwendeten. Der Gesamtschaden soll ca. 1000,- Euro betragen.

Kleintransporter angegriffen!
Am 14.11.2014, 10.00 Uhr stellte in Fahrzeugnutzer fest, dass Unbekannte den von ihm genutzten Kleintransporter, welchen er am 13.11.2014, 17.30 Uhr in Kühren, Calber Landstraße abgestellt hatte, gewaltsam öffneten und daraus mehrere elektrische Werkzeuge entwendeten. Der Gesamtschaden soll ca. 3000,- Euro betragen.

Gartenlauben angegriffen!
Am 14.11.2014, 10.43 Uhr wurden der Polizei mehrere gewaltsam geöffnete Gartenlauben in Trebbichau, Ernst-Thälmann-Straße gemeldet. Was aus den einzelnen Lauben entwendet wurde und wie hoch der dadurch entstandene Schaden ist, konnte bislang nicht abschließend festgestellt werden.

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt