Taxifahren in Anhalt-Bitterfeld wird nicht teurer
Foto: Archiv
aktualisiert am 21.11.2014 um 11:26:00

Taxifahren in Anhalt-Bitterfeld wird nicht teurer

Anhalt-Bitterfeld (red). Die Einführung des Mindestlohngesetzes und der damit im Zusammenhang stehende Antrag eines Taxiunternehmers auf Erhöhung der Tarife hatten den Landkreis Anhalt-Bitterfeld veranlasst, eine Umfrage unter allen Taxiunternehmen im Landkreis vorzunehmen.

An der Befragung beteiligten sich zwar nahezu alle Taxiunternehmen, die Auswertung der Fragebögen ergab jedoch ein lückenhaftes Bild. Wegen einer großen Menge ungenauer oder unvollständiger Angaben wird der Landkreis Mitte kommenden Jahres erneut eine Umfrage starten. Bis dahin fehlen stichhaltige Argumente für eine Anhebung der Taxitarife.

Der Großteil der Taxiunternehmer hält laut Umfrage zudem eine Erhöhung der Tarife nicht für dringend erforderlich, zumal die meisten Taxiunternehmer bereits Löhne in oder um die Höhe des Mindestlohnes zahlen.
 
Hintergrund: Beförderungsentgelte im öffentlichen Personennahverkehr (Bus, Bahn, Taxi) unterliegen der öffentlichen Kontrolle. Tarife sind auf das betriebswirtschaftlich Erforderliche begrenzt, um Mobilität für alle und damit auch für jene gewährleisten zu können, die sich aus finanziellen oder gesundheitlichen Gründen gegen das eigene Auto entscheiden.