Skyscraper
Polizeireport Landkreis Wittenberg 7.1.2015
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 07.01.2015 um 16:13:08

Polizeireport Landkreis Wittenberg 7.1.2015

Kriminalitätslage:

Diebstahl aus Bungalows
Unbekannte Täter sollen im Tatzeitraum vom 05.01.2015 bis zum 06.01.2015 / 16.00 Uhr im Strandweg in Bergwitz gewaltsam in drei Bungalows eingedrungen sein und insgesamt zwei Propangasflaschen entwendet haben. Der Schaden wird im mittleren dreistelligen Bereich geschätzt.

Diebstahl von Baustelle
Im Tatzeitraum vom 18.12.2014 / 13.00 Uhr bis zum 07.01.2015 / 07.00 Uhr sollen unbekannte Täter auf eine gesicherte Baustelle in der Rehainer Straße in Jessen gelangt sein und bereits verlegte Erd- und Funktionserhaltungskabel durchtrennt haben. Die abgetrennten circa 220 m Erdkabel, weitere NYM - Kabel auf Rolle sowie eine Beleuchtung mit Kabelbaum von einem auf der Baustelle abgestellte Pkw-Anhänger seien entwendet worden. Der Gesamtschaden soll mehrere tausend Euro betragen.

Verkehrslage:

Seitliche Berührung zweier Pkws
Der 47jährige Fahrer eines Toyotas beabsichtigte am 07.01.2015 um 06.55 Uhr in Wittenberg von der Lucas-Cranach-Straße nach links in die Hans-Lufft-Straße abzubiegen. Die 52jährige Fahrerin eines Chryslers bog von der Hans-Lufft-Straße aus Richtung Puschkinstraße kommend nach links in die Lucas-Cranach-Straße ab. Dabei kam es zu einer seitlichen Berührung beider Fahrzeuge, wobei Sachschaden entstand. Verletzt wurde niemand.  

Verkehrszeichen und Baum umgefahren
Nach eigenen Angaben beabsichtigte ein 45jähriger Lkw-Fahrer am 07.01.2015 um 07.30 Uhr in der Hauptstraße in Großwig einzuparken. Dabei fuhr er ein Verkehrszeichen und einen Baum auf einer dortigen Verkehrsinsel um. Es entstand Sachschaden.

Sonstiges

Brand von Mülltonnen
Am 07.01.2015 wurde die Polizei um 10.41 Uhr über einen Brand von Mülltonnen in der Friedensstraße in Annaburg informiert. Nach ersten Erkenntnissen brannten auf einem verschlossenen Innenhof die seitlich am Wohnhaus stehenden Kunststofftonnen. Nach Angaben des Bewohners habe er kalte Asche in die Restmülltonne geschüttet. Das Feuer wurde durch Kameraden der Feuerwehr gelöscht. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Schaden wird auf circa eintausend Euro geschätzt. Die Polizei hat ein Brandermittlungsverfahren eingeleitet.

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt