Skyscraper
Polizeireport Landkreis Wittenberg 14.-16.2.2015
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 16.02.2015 um 17:26:48

Polizeireport Landkreis Wittenberg 14.-16.2.2015

Kriminalitätslage:

Schaufensterscheibe beschädigt
Am 14.02.2015, gegen 05:30 Uhr, wurde der Polizei die Beschädigung einer Schaufensterscheibe an einem Geschäft in der Bürgermeisterstraße in Wittenberg gemeldet. Durch einen unbekannten Täter wurde mit der Faust gegen die Scheibe geschlagen, sodass die äußere Glasscheibe zu Bruch ging. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen brachten keinen Erfolg.

Kennzeichendiebstahl
In der Zeit vom 14.02.2015, 15:00 Uhr bis zum 15.02.2015, 01:45 Uhr wurde von einem abgeparkten PKW Mercedes-Benz am Wittenberger Hauptbahnhof die hintere Kennzeichentafel entwendet.

Diebstahl aus Keller
Der Polizei wurde am 15.02.2015, gegen 11:40 Uhr, der Aufbruch eines Kellers in der Breitscheidtstraße mitgeteilt. Durch den oder die unbekannten Täter wurde das Vorhängeschloss durchtrennt und sich so Zugang zum Keller verschafft. Aus dem Keller wurde ein Fahrrad, Werkzeug und eine Flasche Whisky entwendet. Laut Angaben des Geschädigten ereignete sich die Tat in der Zeit vom 06.02.2015 bis 15.02.2015.
 
Versuchter Einbruch
Im Tatzeitraum vom 14.02.2015 / 10.00 Uhr bis zum 15.02.2015 / 17.15 Uhr sollen unbekannte Täter versucht haben, gewaltsam in die Räumlichkeiten einer Praxis in der Wittenberger Lutherstraße einzudringen. Dies gelang jedoch nicht. Dennoch entstand Sachschaden, welcher durch den Anzeigenerstatter im unteren vierstelligen Bereich geschätzt wird.
 
Diebstahl von Kennzeichen
Unbekannte Täter sollen von einem Pkw Peugeot, welcher in der Pfaffengasse in Wittenberg abgestellt war, die hintere Kennzeichentafel entwendet haben. Die Tat soll sich in der Zeit vom 13.02.2015 / 15.30 Uhr bis zum 15.02.2015 / 17.45 Uhr ereignet haben.
 
Im Tatzeitraum vom 14.02.2015 / 12.00 Uhr bis zum 16.02.2015 / 05.45 Uhr sollen unbekannte Täter in der Zimmermannstraße in Wittenberg von einem Pkw Ford beide Kennzeichentafeln abgerissen und komplett mit Halterung entwendet haben.
 
Auch in der Wittenberger Heubnerstraße sollen unbekannte Täter von einem Pkw VW beiden Kennzeichentafeln abgerissen und entwendet haben. Der Diebstahl ereignete sich zwischen dem 15.02.2015 / 16.00 Uhr und dem 16.02.2015 / 08.40 Uhr.
 
 
Sachbeschädigung an Eingangstür
Gegen einen jungen Mann aus dem Landkreis Wittenberg wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Dem 25jährigen wird vorgeworfen, am 15.02.2015 zwischen 21.00 Uhr und 21.10 Uhr mehrmals gegen die Eingangstür einer gastronomischen Einrichtung in der Collegienstraße in Wittenberg getreten zu haben. Diese wurde dabei beschädigt. Der Schaden soll sich im unteren dreistelligen Bereich belaufen.
 
Diebstahl von Dieselkraftstoff
Unbekannte Täter sollen im Tatzeitraum vom 14.02.2015 / 13.15 Uhr bis zum 16.02.2015 / 05.30 Uhr aus dem Tank eines Lkws circa 150 Liter Dieselkraftstoff entwendet haben. Der Lkw war auf einem Betriebsparkplatz in der Möllensdorfer Straße in Wittenberg abgestellt. 
 
Unbekannte Frau entwendete Handtasche
Nach Angaben der Geschädigten habe sie am 16.02.2015 gegen 11.50 Uhr in der Glück-auf-Straße in Gräfenhainichen ihre Handtasche in den Fahrradkorb gelegt, wobei das Rad mit dem Vorderrad und dem Fahrradkorb noch in der Garage stand. Plötzlich sei eine unbekannte Frau gekommen und habe die Tasche entwendet. Anschließend sei sie in Richtung Bahnhofstraße davon gerannt. Die unbekannte Frau soll circa 1,60 Meter groß und circa 30 Jahre alt sowie schlank gewesen sein. Sie soll blonde, zu einem Pferdeschwanz zusammengebundene, Haare gehabt haben.
 
Verkehrslage:
 
Vorfahrt missachtet
Am 14.02.2015 ereignete sich um 20:10 Uhr ein Verkehrsunfall in der Annendorfer Straße in Wittenberg. Nach ersten Erkenntnissen befuhr eine 66-jährige Opel-Fahrerin die Annendorferstr. aus Richtung Berliner Chaussee kommend in Richtung Lerchenbergstraße. Ein 43-jähriger Skoda-Fahrer befuhr die Schulstraße aus Richtung Str. der Befreiung kommend in Richtung Dr. Behring -Straße. In Höhe des Kreuzungsbereiches Schulstr./ Annendorferstr. beachtete der Skoda-Fahrer nicht die vorfahrtsberechtigte Opel-Fahrerin und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Dabei kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, wodurch an Beiden Sachschaden entstand.
 
Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person
Nach ersten Erkenntnissen befuhr die 53jährige Fahrerin eines Subaru am 14.02.2015, um 06.55 Uhr, in Gräfenhainichen die Rosa-Luxemburg Straße in Richtung der Ortslage Zschornewitz. In weiterer Folge stieß die Fahrzeugführerin mit der vorderen rechten Fahrzeugseite gegen die hintere linke Fahrzeugseite eines ab geparkten PKW Fiat. Die Subaru-Fahrerin verletzte sich dabei und musste in ein hiesiges Krankenhaus eingeliefert werden. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.
 
Verkehrsunfall mit Wildscheinen
Ein 29-Jähriger Renault-Fahrer befuhr am 14.02.2015, gegen 20:00 Uhr, die L 113 von der Ortslage Kolonie kommend in Richtung Annaburg. Ca. 1 km nach der Ortslage Kolonie wechselte plötzlich eine Rotte Wildschweine von links nach rechts über die Fahrbahn. In der weiteren Folge kam es zum Zusammenstoß mit zwei Wildschweinen, die an der Unfallstelle verendeten. Am Pkw entstand Sachschaden.
 
Fahren ohne Fahrerlaubnis
Am 14.02.2015, gegen 11:25 Uhr, wurde in der Wittenberger Allee in der Ortslage Elster ein 57-jähriger VW-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle wurde bekannt, dass der Fahrzeugführer nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Dem Beschuldigten VV-Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. 
 
Trunkenheit im Verkehr
Am 13.02.2015, gegen 18:30 Uhr, stellten Polizeibeamte während der Streifentätigkeit einen Radfahrer fest, dessen Fahrweise sehr unsicher wirkte. Es wurde eine Verkehrskontrolle bei dem 44-jährigen Wittenberger durchgeführt. Während der Kontrolle war erheblicher Atemalkoholgeruch wahrnehmbar. Ein durchgeführter Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Promillewert von 2,14. Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
Bei der Verkehrskontrolle eines PKW Skoda in der Jessener Rosa-Luxemburg Straße am 14.02.2015, gegen 02:37 Uhr, nahmen die Polizeibeamten während des Kontrollgespräches ebenfalls Atemalkoholgeruch bei dem Fahrzeugführer wahr. Der freiwillig durchgeführte Atemalkoholtest bei dem 30-Jährigen ergab einen Wert von 0,70 Promille. Eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wurde eingeleitet.
 
 
Wildunfall
Der 23jährige Fahrer eines Fords befuhr am 16.02.2015 um 01.35 Uhr die B 2 aus Richtung Eisenhammer kommend in Richtung Lubast. Circa zwei Kilometer vor Lubast wechselte plötzlich von links nach rechts eine Stück Rehwild über die Fahrbahn. Trotz eines sofort eingeleiteten Bremsvorganges konnte ein Zusammenstoß mit dem Tier nicht verhindert werden. Während am Fahrzeug Sachschaden entstand, entfernte sich das Tier anschließend in den Wald.
 
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Am 16.02.2015 befuhr ein 51jähriger VW-Fahrer um 07.45 Uhr in Coswig die Wittenberger Straße (B 187) in Richtung Wittenberg. Kurz vor dem Ortsausgang befand sich am rechten Fahrbahnrand ein Tankfahrzeug. Daraufhin hielt er kurz an und fuhr dann an dem Fahrzeug vorbei. In diesem Augenblick sei ihm ein unbekannter Pkw aus Richtung Wittenberg entgegengekommen. In der Folge kam es zu einer seitlichen Berührung beider Pkws und zu Sachschaden. Der unbekannte Fahrzeugführer fuhr ohne anzuhalten weiter. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.
 
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt