Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 14.-16.2.2015
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 16.02.2015 um 17:47:59

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 14.-16.2.2015

Verkehrslage
 
Unfallbeteiligte schwer und leicht verletzt!
In Muldenstein, Steinlausigker Straße, ereignete sich am 13.02.2015, 15.20 Uhr ein Verkehrsunfall. Hier befuhr ein 23-jähriger Fahrer, mit einem PKW Opel, die Verbindungsstraße vom Bahnhof kommend in Richtung Landstraße 138. Als dieser vom Einmündungsbereich auf die Landstraße auffuhr, kam es zur Kollision mit einem PKW Seat, dessen 62-jährige Fahrerin die Landstraße von Friedersdorf kommend befuhr. Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge wurden der Fahrer sowie die Fahrerin schwer verletzt und eine 51-jährige Fahrzeuginsassin im PKW Opel leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 4000,- Euro.
 
Fahren unter Alkoholeinfluss!
Am 14.02.2015, 18.18 Uhr stellten die Beamten in Köthen, Dessauer Straße, einen 43-jährigen Fahrradfahrer mit unsicherer Fahrweise fest. Als dieser einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde, nahmen die Beamten starken Atemalkoholgeruch wahr. Die vor Ort durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,74 Promille Atemalkoholkonzentration. Dem Radfahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und gegen ihn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Am 14.02.2015, 21.54 Uhr stellten die Beamten in Köthen, Hallesche Straße, einen 36-jährigen Fahrradfahrer mit unsicherer Fahrweise fest. Als dieser einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde, nahmen die Beamten starken Atemalkoholgeruch wahr. Die vor Ort durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 3,15 Promille Atemalkoholkonzentration. Dem Radfahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und gegen ihn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Alkoholisierter Unfallbeteiligter leicht verletzt!
In Leps, Steckbyer Straße, ereignete sich am 14.02.2015, 22.40 Uhr ein Verkehrsunfall. Vor Ort wurde bekannt, dass ein 28-jähriger Fahrer, mit einem PKW Fiat, die Kreisstraße 1258 von Zerbst kommend in Richtung Eichholz befuhr. In der Steckbyer Straße kam der Fahrer von der Fahrbahn ab, fuhr über den Bordstein und der dort befindlichen Bepflanzung frontal gegen ein Haus. Als die Beamten eintrafen lag das Fahrzeug auf der linken Seite. Der Fahrer selbst wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Fahrer starken Atemalkoholgeruch fest. Die vor Ort durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 2,27 Promille Atemalkoholkonzentration in der Atemluft des Fahrers. Auf Nachfrage zum Führerschein, gab der Fahrer an, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der bei dem Unfall entstandene Gesamtsachschaden wird auf ca. 6100,- Euro beziffert.
 
 
Unfallbeteiligte schwer verletzt!
Auf der Kreisstraße 2058, bei Rödgen, ereignete sich am 15.02.2015, 14.42 Uhr ein Verkehrsunfall. Hier befuhr eine 42-jährige Fahrerin, mit einem PKW Mazda, die Kreisstraße von Löberitz kommend in Richtung Rödgen und kam, aus bislang ungeklärter Ursache, nach rechts von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge prallte der PKW gegen einen Straßenbaum. Dabei wurden die Fahrerin und ein im PKW befindlicher 10-jähriger Junge schwer verletzt. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 7000,- Euro.
 
Wildunfall!
Auf der Kreisstraße 1249, bei Dobritz, wurde der Polizei am 15.02.2015, 18.00 Uhr ein Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung gemeldet. Vor Ort teilte der 48-jährige Unfallbeteiligte mit, dass er die Kreisstraße in Richtung Deetz befuhr, als ca. 2 km nach der Ortslage Dobritz ein Reh die Fahrbahn überquerte und von seinem PKW Ford erfasst wurde. Das Tier verendete an der Unfallstelle und am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 1500,- Euro.
 
Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich!
In Köthen, Konrad-adenauer-Allee, kam es am 15.02.2015, 18.35 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen befuhr eine 21-jährige Fahrerin, mit einem PKW VW, die Lelitzer Straße aus Richtung Kreisverkehr kommend in Richtung Mühlenbreite. Als die Fahrerin den Kreuzungsbereich befuhr, kam es zur Kollision mit einem PKW Honda, dessen 25-jähriger Fahrer die Straße An der Rüsternbreite befuhr und im Kreuzungsbereich nach links in Richtung Lelitzer Straße abbog. Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 7000,- Euro.
 
Sachschaden beim Einfahren in den fließenden Verkehr!
In Wolfen, Reudener Straße, ereignete sich am 16.02.2015, 09.15 Uhr ein Verkehrsunfall. Hier fuhr ein 71-jähriger Fahrer, mit einem PKW Opel, von einem Parkplatz in den fließenden Verkehr der Reudener Straße ein und kollidierte dabei mit einem PKW Toyota, dessen 33-jährige Fahrerin die Reudener Straße in Richtung Friedhofstraße befuhr. Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 1500,- Euro.
 
Unfallbeteiligter leicht verletzt!
In Bitterfeld, Zörbiger Straße, wurde der Polizei am 16.02.2015, 10.55 Uhr ein Verkehrsunfall gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 82-jähriger Fahrer, mit einem PKW VW, die Zörbiger Straße in Richtung Sandersdorf. Kurz vor dem Chemiepark kam der Fahrer nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Zaun und eine Straßenlaterne. Durch den Aufprall kippte die Laterne nach vorn und beschädigte dabei das linke Andreaskreuz mit Lichtzeichenanlage. Vor Ort teilte der Fahrer mit, dass er kurz am Steuer eingeschlafen wäre. Durch den Aufprall wurde der Fahrer leicht verletzt und es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 9500,- Euro.
 
 
Kriminalitätslage
 
Fahrzeugbrand!
Am 14.02.2015, 09.55 Uhr wurde der Polizei ein Fahrzeugbrand in Wolfen, Krondorfer Straße gemeldet. Vor Ort wurde bekannt, dass die 41-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem PKW Opel die Krondorfer Straße befuhr, als plötzlich ihr Fahrzeug stehen blieb und anfing zu qualmen. Als die Fahrerin ausstieg und die Motorhaube öffnete, bemerkte diese den Brand im Batteriebereich des Fahrzeuges. Noch vor dem Eintreffen der Kräfte der  Freiwilligen Feuerwehr Wolfen stand ihr Fahrzeug in Flammen und musste schließlich durch die Feuerwehkräfte gelöscht werden. Das Fahrzeug brannte völlig aus. Personen kamen dabei nicht zu Schaden.
 
Diebstahl aus PKW!
Am 14.02.2015, 11.20 Uhr stellte eine Fahrzeugnutzerin fest, dass Unbekannte ihren PKW, welchen sie für ca. 10 Minuten in Krina an der Bundesstraße 107 abgestellt hatte, gewaltsam öffneten und aus dem Fahrerraum ihre Handtasche mit persönlichen Dokumenten und Bargeld entwendeten. Der Gesamtschaden soll ca. 300,- Euro betragen. 
 
Briefkasten beschädigt!
Am 14.02.2015, 22.10 Uhr stellte eine Bewohner eines Hauses in Köthen, Mühlenbreite fest, dass Unbekannte den Briefkasten einer Bewohnerin gewaltsam zerstört haben. Vor Ort konnten Reste von pyrotechnischen Erzeugnissen aufgefunden werden. Der Schaden soll ca. 100,- Euro betragen.
 
Am 15.02.2015, 02.25 Uhr stellte ein Bewohner eines Hauses in Bitterfeld, Burgstraße fest, dass Unbekannte seinen Briefkasten, vermutlich mit pyrotechnischen Erzeugnissen, zerstört haben. Der Gesamtschaden soll ca. 200,- Euro betragen.
Zu beiden Ereignissen hat die Polizei in Anhalt-Bitterfeld die Ermittlungen eingeleitet.
 
Dieseldiebstahl!
Am 15.02.2015, 08.00 Uhr stellte ein Fahrzeugnutzer fest, dass Unbekannte aus seinem, in Zörbig, Thomas-Müntzer-Weg abgestellten, Lastkraftwagen ca. 60 Liter Dieselkraftstoff entwendet haben. Der Schaden soll ca. 75,- Euro betragen.
 
Tabakwaren entwendet!
Am 15.02.2015, 09.28 Uhr erhielt die Polizei darüber Kenntnis, dass Unbekannte einen Zigarettenautomaten in Köthen, Sebastian-Bach-Straße gewaltsam geöffnet haben und daraus eine unbekannte Menge Tabakwaren entwendeten. Eine Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt.
 
PKW angegriffen!
Am 15.02.2015, 12.50 Uhr stellte ein Fahrzeugnutzer fest, dass Unbekannte seinen PKW, welchen er am 15.02.2015, 11.30 Uhr auf einen Parkplatz auf der Halbinsel Pouch abgestellt hatte, gewaltsam öffneten und daraus Bargeld und persönliche Dokumente entwendeten. Der Gesamtschaden soll ca. 500,- Euro betragen.
 
Garage angegriffen!
Am 15.02.2015, 19.00 Uhr stellte eine Garagennutzerin fest, dass Unbekannte gewaltsam in eine Garage in Osternienburg, Rudolf-Breitscheid-Straße eingedrungen waren und daraus Fahrräder sowie Angelsportzubehör entwendeten. Der Gesamtschaden soll ca. 300,- Euro betragen.
 
Sachbeschädigung!
Am 16.02.2015, 06.10 Uhr stellte ein Verantwortlicher einer Schule in Köthen, Geschwister-Scholl-Straße fest, dass Unbekannte den Briefkasten sowie die Sprechfunkanlage, vermutlich mit pyrotechnische Erzeugnisse, beschädigt haben. Zur Schadenshöhe gibt es bislang keine Erkenntnisse.
 
Firmenlager angegriffen!
Am 16.02.2015, 06.45 Uhr stellte ein Verantwortlicher einer Firma in Zerbst, Am Kux Winkel fest, dass Unbekannte sich unberechtigt Zutritt zum Firmengelände verschafften und gewaltsam in die Lagerhalle der Firma eingedrungen sind. Nach erster Inaugenscheinnahme wurde bekannt, dass aus dem Lager Arbeitsmaterialien sowie Arbeitsbekleidung entwendet wurden. Der Gesamtschaden soll mehrere 1000,- Euro betragen.
 
Imbiss angegriffen!
Am 16.02.2015, 07.00 Uhr erhielt die Polizei darüber Kenntnis, dass Unbekannte gewaltsam in einen Imbiss in Bitterfeld, Anhaltstraße eingedrungen sind und aus dem Objekt alkoholische Getränk, Lebensmittel sowie nichtalkoholische Getränke entwendeten. Der Gesamtschaden wird auf ca. 2000,- Euro beziffert.
 
Am 16.02.2015, 10.00 Uhr stellte ein Imbissbetreiber fest, dass Unbekannte gewaltsam in seinen Imbiss in Bitterfeld, Auenstraße, eingedrungen sind und nach ersten Erkenntnissen Bargeld entwendeten. Der bislang bekannte Schaden wird auf ca. 100,- Euro beziffert.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt