Skyscraper
Polizeireport Landkreis Wittenberg 17.2.2015
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 17.02.2015 um 16:08:40

Polizeireport Landkreis Wittenberg 17.2.2015

Kriminalitätslage:

Polizei sucht Zeugen nach Handtaschendiebstahl
Wie gestern bereits mitgeteilt wurde, ereignete sich am 16.02.2015 gegen 11.50 Uhr in der Glück-auf-Straße in Gräfenhainichen ein Handtaschendiebstahl. Nach Angaben der Geschädigten habe sie ihre Handtasche in den Fahrradkorb gelegt, wobei das Rad mit dem Vorderrad und dem Fahrradkorb noch in der Garage stand. Plötzlich sei eine unbekannte Frau gekommen und habe die Tasche entwendet. Anschließend sei sie in Richtung Bahnhofstraße bis zur Ecke am Bäcker davongerannt, wo sie in einen blauen Kleinwagen stieg. Der Pkw sei dann nach links in Richtung der Polizei-Kreuzung abgebogen. Die unbekannte Frau soll circa 1,60 Meter groß und circa 30 Jahre alt sowie schlank gewesen sein. Sie soll blonde, zu einem Pferdeschwanz zusammengebundene, Haare gehabt haben. Sehr auffällig soll ihr mandarinefarbener Pullover gewesen sein. Sie soll keine Jacke getragen haben. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zur unbekannten Diebin oder zum blauen Kleinwagen machen können, sich im Polizeirevier Wittenberg unter der Telefonnummer 03491 / 469-290 oder per Mail an lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de zu melden.

Diebstahl von Kennzeichentafel
In der Nacht von Montag zu Dienstag sollen unbekannte Täter in Wittenberg, An der Stadthalle, von einem Pkw Renault die hintere Kennzeichentafel entwendet haben. Festgestellt wurde das Fehlen um 05.35 Uhr.  

Diebstahl von metallischem Wertstoff
Unbekannte Täter sollen im Tatzeitraum vom 10.02.2015 bis zum 17.02.2015 / 06.45 Uhr in der Coswiger Landstraße in Wittenberg auf ein Betriebsgelände gelangt und anschließend gewaltsam in einen Lagerraum eingedrungen sein. Aus diesem seien circa einhundert Meter Kupferkabel entwendet haben. Aus einem weiteren Lagerraum sollen unter anderem eine Trommel mit mehreren Metern Kupferkabel sowie mehrere Stromwandler entwendet worden sein. Der Schaden soll sich im unteren vierstelligen Bereich bewegen.

Diebstahl von Radzierblenden
Auf dem Gelände einer Firma in der Dessauer Straße sollen unbekannte Täter von mehreren Fahrzeugen die Radzierblenden abgebaut und entwendet haben. Der Schaden wird im dreistelligen Bereich geschätzt. Der Diebstahl soll sich in der Zeit vom 16.02.2015 / 18.30 Uhr bis zum 17.02.2015 / 07.35 Uhr ereignet haben.

Diebstahl von Kupferfallrohre
In der Eisenbahnstraße in Gräfenhainichen sollen unbekannte Täter von zwei Gebäuden einmal ein circa zwei Meter und einmal ein circa drei Meter langes Kupferfallrohr entwendet haben. Der Schaden wird im unteren dreistelligen Bereich geschätzt.

Verkehrslage:

Wildunfälle
Der 23jährige Fahrer eines VWs befuhr am 17.02.2015 um 06.10 Uhr die Bülziger Landstraße aus Richtung Bülzig in Richtung Zahna. Als er sich circa fünfhundert Meter vor Zahna befand, wechselte plötzlich ein Reh von links kommend über die Fahrbahn. In der weiteren Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Das Reh verendete an der Unfallstelle.

Um 08.20 Uhr befuhr ein 37jähriger VW-Fahrer die L 136 aus Richtung Zschornewitz kommend in Richtung Möhlau, als plötzlich ein Reh von rechts kommend über die Fahrbahn wechselte und mit dem Pkw zusammenstieß. Während das Tier am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.  

Aufgefahren
Am 17.02.2015 ereignete sich um 10.20 Uhr am Kreisverkehr Schillerstraße / Sternstraße ein Auffahrunfall zwischen zwei Pkws, bei dem Sachschaden entstand. Ein Opel-Fahrer fuhr auf einen vor ihm bremsenden Renault auf. Verletzt wurde niemand.

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt