Foto: Polizei
aktualisiert am 26.03.2015 um 16:08:08

Fahndung nach versuchtem Spielhallen-Raub

Leipzig (red.) Am Abend des 7. Februar, gegen 23 Uhr, wollte die Angestellte (50) einer Spielhalle in der Leipziger Südvorstadt das Gebäude gerade verlassen, als sie von einem fremden, maskierten Mann zurück in den Eingang gedrängt wurde. Als die 50-Jährige den Eingangsbereich betrat, ertönte plötzlich ein Türgong, den der Täter offenbar falsch interpretierte. Jedenfalls erschrak der Täter darüber derart, dass er von seinem Vorhaben abließ und das Weite suchte. Nach Zeugenaussagen rannte er die Schenkendorfstraße in Richtung August-Bebel-Straße davon. Die Angestellte lief daraufhin hinaus auf die Straße und rief lautstark um Hilfe.

Ort: Leipzig, OT Südvorstadt, Schenkendorfstraße
Zeit: 07.02.2015, gegen 23:04 Uhr

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:
  •  männlich
  •  ca. 1,70 m groß
  •  ca. 20 – 25 Jahre alt
  •  schwarze Wollmütze
  •  rot-weißes Tuch vor sein Gesicht gebunden
  •  gefleckte Jacke
  •  blaue Jeans mit viereckigem Aufdruck auf der rechten Gesäßhälfte.

Die Polizei fragt nun:
Wer hat in der Nacht des 7. Februar eine auffällige Person im Bereich der Schenkendorfstraße gesehen? Wer hat den Täter gesehen und kann sagen, wohin er weiter gerannt ist? Wer erkennt den Täter anhand der Abbildungen? Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (KG)
Fahndung nach versuchtem Spielhallen-Raub
Fahndung nach versuchtem Spielhallen-Raub
Fahndung nach versuchtem Spielhallen-Raub
Fahndung nach versuchtem Spielhallen-Raub