Polizeireport Landkreis Wittenberg 26.3.2015
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 27.03.2015 um 11:06:17

Polizeireport Landkreis Wittenberg 26.3.2015

Kriminalitätslage:

Brand vor der Sporthalle
Am 26.03.2015 wurde der Polizei um 00.22 Uhr ein Brand von Mülltonnen an der Sporthalle in der Wittenberger Kreuzstraße gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen brannte ein Haufen von abgelagerten Gegenständen / Müll, wobei die Flammen circa zwei Meter die Wand entlang nach oben schlugen. Kameraden der Feuerwehr löschten den Brand. Nach Zeugenangaben soll eine unbekannte männliche Person mit einem roten Mountainbike, einer dunklen Hose und einem schwarzem Kapuzenshirt aus Richtung der Turnhalle gekommen sein. Ob diese etwas mit dem Brand zu tun hat, ist unklar. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung durch Brand.

Diebstahl von Kupferkabel
Unbekannte Täter sollen im Tatzeitraum vom 25.03.2015 / 21.00 Uhr bis zum 26.03.2015 / 07.00 Uhr von einer Baustelle, welche sich auf dem Hof eines Grundstückes in der Wittenberger Fröbelstraße befand, circa 65 Meter Kupferkabel entwendet haben. Der Schaden wird im unteren dreistelligen Bereich geschätzt.

Diebstahl von Pflastersteinen
Im Tatzeitraum vom 24.03.2015 / 08.00 Uhr bis zum 26.03.2015 / 07.00 Uhr sollen unbekannte Täter an mehreren Stellen in der Innenstadt von Jessen, am Markt sowie in der Lange Straße Pflastersteine entwendet haben. Insgesamt soll circa ein Quadratmeter dieser Steine fehlen.

Verkehrslage:

Zusammenstoß zwischen zwei Rad fahrenden Kindern
Am 25.03.2015 ereignete sich um 16.25 Uhr in Pratau ein Verkehrsunfall zwischen zwei Rad fahrenden neunjährigen Kindern. Der eine Junge befuhr die Emil-Krüger-Straße in Richtung Bahnhof auf der linken Fahrbahnseite, als ihm der andere Junge entgegenkam. Beide beabsichtigten, einander auszuweichen, was jedoch nicht gelang. Sie stießen zusammen und kamen zu Fall. Ein Junge wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.  

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Ein unbekannter Fahrzeugführer soll am 25.03.2015 zwischen 07.50 Uhr und 08.10 Uhr in der Friedrichstraße in Wittenberg gegen den Spiegel eines parkenden Toyota gestoßen sein und ihn dadurch beschädigt haben. Anschließend habe er sich unerlaubt vom Unfallort entfernt. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Wildunfälle
Am 25.03.2015 befuhr eine 46jährige Daimlerchrysler-Fahrerin um 18.30 Uhr die       K 2222 von Zwuschen in Richtung Steinsdorf. Circa vierhundert Meter hinter dem Ortsausgang Zwuschen lief plötzlich ein Reh über die Straße und kollidierte mit dem PKW. An diesem entstand Sachschaden. Das Reh verendete an der Unfallstelle.

Um 19.30 Uhr befuhr der 68jährige Fahrer eines Toyotas die K 2020 aus Richtung Pratau kommend in Richtung Dabrun. Etwa zweihundert Meter hinter der Ortslage Boos wechselte plötzlich von rechts kommend ein Rehbock über die Fahrbahn. Das Tier wurde in der Folge vom Pkw erfasst und verendete am Unfallort. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.  

Am 26.03.2015 befuhr um 05.35 Uhr ein 47jähriger Ford-Fahrer die B 2 aus Richtung Tornau kommend in Richtung Eisenhammer, als es plötzlich zum Zusammenstoß mit einem Reh kam, welches von links nach rechts die Fahrbahn querte. Während das Tier am Unfallort verendete, entstand am Pkw Sachschaden.

Lkw stieß gegen Pkw
Ein 39jähriger Lkw-Fahrer beabsichtigte am 25.03.2015 um 18.55 Uhr in die für ihn gesperrte Fußgängerzone der Collegienstraße in Wittenberg einzufahren. Dabei stieß er auf Grund des Ausschwenkens seines Fahrzeuges gegen einen dort stehenden VW. Es entstand Sachschaden.

Sonstiges:

Verdacht der Trunkenheit im Verkehr
Im Rahmen der Streifentätigkeit wurden in der Berliner Straße in Wittenberg zwei Radfahrer auf dem Gehweg fahrend und ohne intakte Beleuchtung festgestellt. Bei der folgenden Kontrolle wurde bei einem der Radler Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,7 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr gegen den 27jährigen Wittenberger gefertigt.