Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 28.-30.3.2015
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 30.03.2015 um 15:30:16

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 28.-30.3.2015

Verkehrslage
 
 
In Zerbst ereignete sich am 27.03.2015, gegen 15:00 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 61jährige Fahrerin eines Pkw Daimlerchrysler befuhr die Roßlauer Straße aus Richtung Fuhrstraße und hatte die Absicht, in Richtung Lusoer Straße einzubiegen. Ein 23jähriger Fahrradfahrer befuhr den Radweg auf der linken Seite aus Richtung Dessauer Straße in Richtung Roßlauer Straße. Im Einmündungsbereich bremste der Fahrradfahrer sein Fahrzeug ab, stürzte und fiel gegen den Pkw. Der 23 Jährige wurde schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.
 
 
Auf der Bundesstraße 187a kam es am 27.03.2015, gegen 16:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 75jährige Fahrerin eines Pkw Opel und ein 24jähriger Fahrer eines Pkw VW befuhren in dieser Reihenfolge  die Bundesstraße aus Richtung Osternienburg in Richtung Pißdorf. Hierbei hatte die Fahrerin des Pkw Opel die Absicht, nach links auf den Parkplatz eines Einkaufsmarktes abzubiegen, musste aber aufgrund von Gegenverkehr verkehrsbedingt warten. Der Fahrer des Pkw VW fuhr mit seinem Fahrzeug auf. Die 75jährige Fahrerin wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.
 
 
Auf der Landstraße 136 kam es am 27.03.2015, gegen 19:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 25jähriger Fahrer eines Pkw VW befuhr die Landstraße aus Richtung Merzien in Richtung Storkau. Hierbei kam es zur Kollision mit einem die Fahrbahn wechselnden Hasen. Der Hase verendete an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.
 
 
Auf der Kreisstraße 2077 kam es am 27.03.2015, gegen 20:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 25jähriger Fahrer eines Pkw VW befuhr die Kreisstraße aus Richtung Meilendorf in Richtung Fraßdorf, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Es kam zur Kollision zwischen Fahrzeug und Wildtier. Das Reh entfernte sich von der Unfallstell. Am Pkw entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.
 
 
In Bitterfeld-Wolfen wurde in den Nachtstunden des 27.03.2015 ein Fahrradfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Radler befuhr den rechten Fußweg der Dessauer Straße in Richtung Bundesstraße 100 ohne eingeschaltete Beleuchtung. Während der Kontrolle wurde bei dem Fahrradfahrer Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,17 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren gegen den 30jährigen Fahrzeugführer eingeleitet.
 
 
Auf der Landstraße 143 ereignete sich am 28.03.2015, gegen 11:40 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 33jährige Fahrerin eines Pkw Daimler-Benz befuhr die Landstraße aus Richtung Quetzdölsdorf in Richtung Schwerz. Ein 67jähriger Fahrer eines Pkw Skoda befuhr einen Landwirtschaftsweg und hatte die Absicht, die Landstraße in Richtung Dammendorf zu überqueren. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.
 
 
In Köthen ereignete sich am 28.03.2015, gegen 14:30 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 28jährige Fahrerin eines Pkw Renault befuhr den Parkplatz eines Fast Food Restaurant in der Dessauer Straße und hatte die Absicht, in Richtung Bundesstraße 185 weiterzufahren. Hierbei kollidierte die Fahrzeugführerin mit einer Straßenlaterne. Dabei wurde die 5jährige Insassin schwer verletzt. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 5.500 Euro.
 
 
Auf der Landstraße 63 ereignete sich am 28.03.2015, gegen 21:00 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 28jähriger Fahrer eines Pkw Opel befuhr die Landstraße aus Richtung Aken in Richtung Dessau. Hierbei kam es zur Kollision mit einem die Fahrbahn querenden Reh. Das Wildtier verendete an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.
 
 
In Köthen kam es am 28.03.2015, gegen 21:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 48jähriger Fahrer eines Pkw Peugeot befuhr die Straße Am Wasserturm stadteinwärts und hatte die Absicht, nach rechts in Richtung Maxim-Gorki-Straße abzubiegen. Hierbei kam der Fahrer nach links von der Fahrbahn ab. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Während der Verkehrsunfallaufnahme wurde bei dem Fahrzeugführer Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,0 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren gegen den 48 Jährigen eingeleitet.
 
Auf der Bundesstraße 184 ereignete sich am 29.03.2015, gegen 04:10 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 30jähriger Fahrer eines Pkw Ford befuhr die Bundesstraße aus Richtung Jütrichau in Richtung Dessau-Roßlau, als plötzlich ein Fuchs die Fahrbahn querte. Es kam zur Kollision zwischen Wildtier und Fahrzeug. Der Fuchs verendete an der Unfallstelle. Am Pkw entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.
 
 
Am 29.03.2015, gegen 20:40 Uhr kam es auf der Bundesstraße 184 zu einem Verkehrsunfall. Ein 27jähriger Fahrer eines Pkw Saab befuhr die Bundesstraße aus Richtung Petersroda in Richtung Bitterfeld. Hierbei kam es zur Kollision mit einem die Fahrbahn querenden Reh. Das Wildtier verendete an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro.
 
 
Kriminalitätslage
 
 
Am 27.03.2015 wurde der Polizei ein versuchter Diebstahl angezeigt. Unbekannte Täter versuchten in Weißandt-Gölzau ein Telefonkabel in der Straße zum ehemaligen Stellwerk zu entwenden. Der entstanden Gesamtschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.
 
 
In Köthen kam es am 27.03.2015, gegen 22:30 Uhr zu einem Wohnungsbrand eines Mehrfamilienhauses im Plötzkauer Ring. Das Feuer konnte durch die Kameraden der FFW Köthen unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. In der Wohnung befand sich der 65jährige Wohnungsinhaber, der schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht wurde. Andere Bewohner mussten kurzzeitig  evakuiert werden, konnten aber nach den Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurück. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.
 
 
In Bitterfeld-Wolfen drangen unbekannte Täter in den Nachtstunden vom 27.03.2015 zum 28.03.2015 gewaltsam in eine Verkaufseinrichtung in der Anhaltstraße ein. Hier öffneten die Täter gewaltsam einen Tresor und entwendeten Bargeld. Der entstandene Gesamtschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.
 
 
In Friedersdorf beschädigten unbekannte Täter in den Nachtstunden vom 27.03.2015 zum 28.03.2015 einen Elektrokasten und Jalousien eines Vereinsgebäudes in der Straße Am Seeufer. Der entstandene Gesamtschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.
 
 
In Bitterfeld-Wolfen verschafften sich unbekannte Täter in den Nachmittagsstunden des 28.03.2015 gewaltsam Zutritt zu einem Firmengelände in der Jahnstraße. Hier entwendeten die Täter von mehreren geparkten Lkw eine bisher unbekannte Menge Dieselkraftstoff. Der entstandene Gesamtschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.
 
 
In Köthen drangen unbekannte Täter in den Nachtstunden vom 28.03.2015 zum 29.03.2015 gewaltsam in mehrere Keller eines Mehrfamilienhauses in der Lohmannstraße ein. Aus den Kellerräumlichkeiten entwendeten die Täter Lebensmittel. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.
 
In Bitterfeld-Wolfen drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 27.03.2015 bis zum 29.03.2015 gewaltsam in eine Praxis in der Otto-Schmidt-Straße ein. Aus den Räumlichkeiten entwendeten die Täter Bargeld. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.
 
 
In Köthen drangen unbekannte Täter in den Vormittagsstunden des 29.03.2015 gewaltsam in mehrere Keller eines Mehrfamilienhauses in der Aribertstraße ein. Aus den Kellern entwendeten die Täter unter anderem einen Handwagen und Leergut. Der entstandene Gesamtschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.
 
 
In Zörbig beschädigten unbekannte Täter in den Vormittagsstunden des 29.03.2015 die Scheibe der Tür zu einem Firmengebäude in der Thura-Mark. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.
 
 
In Lingenau drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 28.03.2015 bis zum 29.03.2015 gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Straße Am Lingenauer Wald ein. Die Täter entwendeten Bargeld. Der entstandene Gesamtschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.
 
 
In Bitterfeld-Wolfen öffneten unbekannte Täter im Zeitraum vom 28.03.2015 bis zum 29.03.2015 gewaltsam einen Staubsaugerautomaten einer Tankstelle in der Steinfurther Straße und entwendeten das Bargeld. Der entstandene Gesamtschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.
 
 
Auf der Baustelle der Deichanlagen an der Salegaster Chaussee entwendeten unbekannte Täter im Zeitraum vom 27.03.2015 bis zum 30.03.2015 mehrere hundert Liter Dieselkraftstoff von mehreren Baumaschinen. Der entstandene Gesamtschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.
 
 
In Köthen drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 29.03.2015 bis zum 30.03.2015 gewaltsam in mehrere Keller eines Wohnhauses in der Bernburger Straße ein. Aus den Kellerräumlichkeiten entwendeten die Täter Konserven und einen Kasten Bier. Der entstandene Gesamtschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.
 
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt