Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 2.4.2015
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 02.04.2015 um 14:20:29

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 2.4.2015

Verkehrslage

Am 01.04.2015, 21.45 Uhr wurde in Köthen, Heinrich-Heine-Straße ein Opel Zafira geparkt. Durch ungenügende Absicherung setzte sich der PKW selbständig in Bewegung und streife dabei einen Fiat Punto. Der Opel blieb dann auf der gegenüberliegenden Straßenseite stehen. Am Opel entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 600,-€ und am Fiat ein Schaden in Höhe von ca. 300,-€.

Ein 44-jähriger Fahrer eines VW Polo befuhr am 01.04.2015, 20.43 Uhr die L134 von Quellendorf kommend in Richtung Dessau. Ca. 100m hinter dem Ortsausgang Quellendorf lief  ein Reh, von links kommend, auf die Straße. Es kam zur Kollision zwischen dem PKW und dem Tier. Am Fahrzeug entstand sichtbarer Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert.

Ein 32-jähriger Fahrer eines Renault Twingo befuhr am 01.04.2015, 20.43 Uhr die L140 aus Richtung Salzfurtkapelle kommend in Richtung Raguhn. Vor dem Abzweig Seehausen lief plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn und kollidierte mit dem PKW. Am Fahrzeug entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€.

Am 01.04.2015, 15.50 Uhr befuhr ein blauer Skoda Fabia die B 184 die Zerbster Straße in Jütrichau in Richtung Roßlau. Plötzlich kam das Fahrzeug von der Straße ab und kollidierte mit einem Hinweisschild. Das Fahrzeug verließ dann die Unfallstelle pflichtwidrig. Am Unfallort konnten Lackspuren und Teile der Stoßstange sichergestellt werden. Zeugen konnte das Kennzeichen des Fahrzeuges mitteilen.

Am 01.04.2015, 10.50 Uhr wurde in Aken ein 51-jähriger Radfahrer festgestellt, der die Kleinzerbster Straße auf dem Fußweg, entgegengesetzt der Fahrtrichtung, mit deutlicher Fahrunsicherheit befuhr. Bei der anschließenden Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,40 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Ein weiterer Radfahrer wurde am 01.04.2015, 23.35 Uhr in Bitterfeld, Ratswall festgestellt. Der 37-jährige wies einen Atemalkoholwert von 2,69 Promille auf. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.


Am 01.04.2015 in der Zeit von 14.30 Uhr bis 19.00 Uhr wurde in Wadendorf eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Auf der für maximal 30 km/h zugelassenen Straße wurden 299 Fahrzeuge gemessen. Bei 35 Fahrzeugen wurde eine Geschwindigkeitsüberschreitung festgestellt. Das schnellste Fahrzeug war mit 65 km/h unterwegs

Kriminalitätslage

In den Nachmittagsstunden des 01.04.2015 drangen in Bitterfeld, Humboldtstraße unbekannte Täter gewaltsam in einen Keller ein. Es wurde eine Schlagbohrmaschine entwendet. Der Gesamtschaden wird auf ca. 100,-€ geschätzt.

Auf einem Firmenparkplatz in Bitterfeld, Güterbahnhofstraße wurde ein VW Passat aufgebrochen. Dazu wurde die Seitenscheibe eingeschlagen. Der oder die Täter durchwühlten das Fahrzeug. Da sich der Fahrzeughalter auf Montage befindet, ist zurzeit nicht bekannt ob etwas entwendet wurde.

Wahrscheinlich in den Abendstunden des 31.03.2015 entwendeten unbekannte Täter in Bitterfeld, Gutsmuths Straße eine WLAN-Kamera, welche zur Überwachung des Grundstücks angebracht war. Der entstandene Schaden wird mit 330,-€ angegeben.

Zwischen dem 31.03.2015, 17.00 Uhr und dem 01.04,2015, 08.15 Uhr entwendeten Unbekannte in Köthen, Blumenstraße ein in einem Fahrradständen abgestelltes Mountainbike der Marke Rehberg in der Farbe schwarz. Das Rad war mit einem Seilschloss gesichert.

Bislang unbekannte Täter drangen zwischen dem 30.03. und 01.04.2015 in Thalheim, Stakendorfer Straße in ein Umspannwerk ein. Dazu wurde der Zaun auf der Rückseite des Geländes aufgeschnitten. Es wurden 10 m Erdseile aus Kupfer entwendet. Der Gesamtschaden wird auf ca. 500,-€ geschätzt.

In der Nacht vom 01.04. zum 02.04.2015 wurden in Köthen, Ratswall in 8 Keller eines Mehrfamilienhauses eingebrochen. Der oder die Täter verschafften sich auf bisher unbekannte Art und Weise Zutritt zum Haus und brachen dann in den Kellern die Vorhängeschlösser auf. Aus den Kellern wurden insgesamt 7 Fahrräder entwendet. Drei der Fahrräder konnten später in der Nähe der Badewelt in einem Gebüsch wieder aufgefunden werden.

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt