Skyscraper
WSC-Kanuten räumten ab
Hannah Zille und Marie Müller vor ihrem ersten Rennen bei den Landesmeisterschaften in Friedersdorf.
Foto: Verein
aktualisiert am 28.04.2015 um 15:25:44

WSC-Kanuten räumten ab

Friedersdorf (red/stj). Der Wassersportclub Friedersdorf (WSC) war jüngst zum ersten Mal Ausrichter für die Landesmeisterschaft der Rennkanuten aus Sachsen-Anhalt über die lange Strecke.  In den letzten Wochen wurden deshalb von den WSC-Sportlern fleißig Bojen auf den See gesetzt. Mannschaftsleiter des WSC Holger Eschke äußerste sich sehr zufrieden: „Dank des perfekten Paddelwetters mit Sonne und wenig Wind ist uns diese Premiere geglückt“.
 
Die 290 Sportlern, aus 19 Vereinen Sachsen-Anhalts paddelten über 2000 oder 6000 Meter jeweils im Einer und Zweier. Für den WSC konnten Lisa Handloik im C1 sowie Cedric Hoppe und Henning Böttger im C2 jeweils einen Landesmeistertitel erkämpfen. Mit zahlreichen zweiten und dritten Plätze in allen Altersklassen zeigten die WSC-Kanuten ein insgesamt gutes Ergebnis.
 
Michelle Hanisch verpasste im K1 um drei Sekunden das Treppchen und musste sich hinter drei Fahrerinnen vom Sportclub Madgdeburg mit Platz vier  zufrieden geben. Für unsere jüngsten Starterinnen Marie Müller und Hannah Zille war es eine gute Möglichkeit erste Wettkampferfahrungen auf dem Wasser zu sammeln. Nun heißt es weiter dranbleiben, da die nächsten Wettkämpfe nicht mehr lange auf sich warten lassen. Denn am 30. und 31. 05. treffen sich die Kanuten wieder zur Muldestauseeregatta in Friedersdorf.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt