Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 1.-4.5.2015
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 04.05.2015 um 16:24:05

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 1.-4.5.2015

Verkehrslage
 
30.04.2015; 14:20 Uhr; Köthen (Anhalt), Langenfelder Straße: Beim Ausparken auf einem Parkplatz kollidierte ein PKW Audi mit einem dahinter stehenden PKW Nissan. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.
 
30.04.2015; 14:30 Uhr; Bitterfeld-Wolfen, Chemieparkstraße: Beim Einparken in eine Parklücke fährt ein PKW Hyundai rückwärts gegen ein haltendes Krad Yahama. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der Kradfahrer blieb unverletzt.
 
30.04.2015; 14:40 Uhr; Bitterfeld-Wolfen, Röhrenstraße: Beim Einparken auf einem Parkplatz streifte ein PKW einen nebenstehenden PKW. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.
 
30.04.2015; 14:40 Uhr; Sandersdorf-Brehna, Straße der neuen Zeit: Beim Ausparken auf einem Parkplatz stieß ein PKW Mitsubishi rückwärts gegen einen vorbeifahrenden PKW Audi. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.
 
30.04.2015; 15:30 Uhr; Bitterfeld-Wolfen, Lindenstraße: Ein in Richtung Bismarckstraße fahrende Radfahrerin stürzte mit ihrem Fahrrad. Dabei zog sie sich Verletzungen zu und wurde zur medizinischen Behandlung mit einem RTW in ein Krankenhaus verbracht.
 
30.04.2015; 15:45 Uhr; Aken (Elbe), Bahnhofstraße: Beim Einparken in eine Parkbucht berührte ein PKW Opel einen geparkten  PKW Kia. Dabei entstand geringer Sachschaden.
 
30.04.2015; 16:30 Uhr; Südliches Anhalt, Mühlbreite: Ein PKW Opel rollte gegen einen geparkten PKW Fiat. Dabei entstand geringer Sachschaden.
 
30.04.2015; 16:45 Uhr; Zerbst / Anhalt, L55: Ein PKW VW und ein PKW Dacia befuhren die L55 aus Richtung Zerbst in Richtung Lindau. Der PKW VW verringerte die Geschwindigkeit und wollte nach links in einen Feldweg abbiegen. Hierbei wurde er von dem PKW Dacia überholt. Es kam zur seitlichen Berührung der Fahrzeuge und es entstand Sachschaden.
 
30.04.2015; 17:30 Uhr; Köthen (Anhalt), Weintraubenstraße: Ein auf dem Gehweg fahrender Radfahrer kollidierte mit einem eine Grundstücksausfahrt verlassenden PKW Peugeot. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der Radfahrer blieb unverletzt.
 
30.04.2015; 19:50 Uhr; Osternienburger Land, L148: Ein PKW Audi und ein PKW Renault befahren die L148. An der Lichtzeichenanlage zur B6 hält der PKW Audi verkehrsbedingt an. Der Fahrerin des PKW Renault erkennt die Situation zu spät und fährt auf den stehenden PKW Audi auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.
 
30.04.2015; 21:55 Uhr; Zörbig, Zeundorfer Straße: Ein PKW befuhr die Zeundorfer Straße und kam von seinem Fahrstreifen auf den Fahrstreifen der Gegenrichtung ab. Hier kollidierte der PKW mit einem entgegenkommenden PKW. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.
 
01.05.2015; 00:50 Uhr; Aken (Elbe), L63: Ein aus Richtung Lödderitz kommender in Richtung Kühren fahrender PKW Audi erfasste ein Reh, welches die Straße querte. Am PKW entstand Sachschaden.
 
01.05.2015; 02:25 Uhr; Zerbst / Anhalt, B184: Ein aus Richtung Leitzkau kommender in Richtung Schora fahrender PKW VW erfasste ein Reh, welches die Straße querte. Am PKW entstand Sachschaden. Das Reh verendete an der Unfallstelle.
 
01.05.2015; 05:00 Uhr; Zerbst / Anhalt, L57: Ein aus Richtung Zerbst kommender in Richtung Dobritz fahrender PKW Toyota erfasste ein Reh, welches die Straße querte. Am PKW entstand Sachschaden. Das Reh verendete an der Unfallstelle.
 
01.05.2015; 10:45 Uhr; Köthen (Anhalt), Ratswall: Beim Ausparken von einem Parkplatz stieß ein PKW Audi rückwärts gegen einen vorbeifahrenden PKW Renault. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.
 
01.05.2015; 12:45 Uhr; Zörbig, L141: Der Fahrzeugführer eines Renault Kangoos befuhr die L141 aus Richtung B183 kommend in Richtung Löberitz. Er kam mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und kam auf einer angrenzenden Ackerfläche zum Stehen. Nach ersten Ermittlungen stand der Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss. Eine Blutprobenentnahme wurde veranlasst. Der Führerschein des Fahrzeugführers wurde sichergestellt.  
Am 01.05.2015 gegen 22:10 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 183 in Höhe Zörbig ein Verkehrsunfall/Wildunfall. Demnach querte plötzlich ein Reh, von rechts kommend, die Straße und kollidierte mit einem PKW Mazda, welcher in Richtung Bitterfeld fuhr. Der Fahrer blieb unverletzt. Am PKW entstand Sachschaden von ca. 1000 Euro.
Am 01.05.2015 gegen 23:36 Uhr ereignete sich auf der Landstraße 63 zwischen Dessau und Aken, ca. 1 km vor dem Ortseingang, ein Verkehrsunfall/Wildunfall. Hier kollidierte Rehwild, welches plötzlich die Fahrbahn querte, mit einer Sattelzugmaschine. Das Rehwild verendete und am LKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.
Am 02.05.2015 gegen 05:45 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße 2037 zwischen Muldenstein und Burgkemnitz ein Verkehrsunfall/Wildunfall. Hier überquerte plötzlich ein Dachs die Fahrbahn, von rechts nach links, und kollidierte mit einem PKW Seat. Der Dachs verendete und am PKW     entstand sichtbarer Schaden an der Stoßstange in Höhe von ca. 1000 Euro.
 
Am 02.05.2015 gegen 16:40 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 183 in Weißandt-Gölzau auf Höhe des Gewerbegebietes. Nach dem ersten Stand der polizeilichen Ermittlungen versuchte eine 60-jährige Fahrzeugführerin eines PKW BMW, trotz Überholverbotes, einen PKW VW einer 43-jährigen Fahrzeugführerin, welche nach links in die Industriestraße abbiegen wollte, zu überholen. Es kam zur Kollision, wobei sichtbarer Sachschaden an beiden Fahrzeugen, die nicht mehr fahrbereit waren, entstand. Die VW-Lenkerin wurde dabei leicht verletzt.
 
Am 02.05.2015 gegen 23:30 Uhr ereignete sich auf der Landstraße 57 zwischen Dobritz und Reuden ein Verkehrsunfall/Wildunfall. Demnach überquerte plötzlich eine Rotte Wildschweine inklusive Frischlingen die Fahrbahn von rechts nach links. Trotz Vollbremsung eines 27-jährigen Fahrzeugführers eines PKW Toyota kam es zur Kollision mit drei Frischlingen, welche dann verendeten. Der zuständige Jagdpächter war vor Ort. Schaden am PKW ca. 500 Euro.
 
Am 03.05.2015 gegen 05:30 Uhr ereignete sich im Ortsteil Kühren, in der Dorfstraße ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Nach dem ersten Stand der polizeilichen Ermittlungen befuhr ein 40-jähriger Dessauer mit einem PKW Renault die Straße von Lödderitz kommend in Richtung Aken. Nach dem Ortseingang Kühren fuhr der Fahrzeugführer in einer Rechtskurve gerade aus, überfuhr das Verkehrszeichen 626 (Richtungstafel in Kurve rechtsweisend) und kam im angrenzenden ca. 2,5 Meter tiefen Straßengraben zum Stehen, nachdem er mit den Bäumen des Gegenhanges kollidierte. Dabei wurden der Fahrzeugführer und der 28-jährige Beifahrer verletzt und durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser transportiert. Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Dieser wurde durch einen örtlichen Abschleppdienst geborgen. Schadenshöhe insgesamt ca. 6000 Euro. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, ein Blutprobenentnahme angeordnet und durchgeführt.
 
Auf der Kreisstraße 2097 kam es am 03.05.2015, gegen 05:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 26jähriger Fahrer eines Pkw VW befuhr die Kreisstraße aus Richtung Köthen in Richtung Maxdorf, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn wechselte. Es kam zur Kollision zwischen Wildtier und Fahrzeug. Das Reh entfernte sich von der Unfallstelle. Am Pkw entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.
 
 
Am 03.05.2015, gegen 07:10 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 183 ein Verkehrsunfall. Ein 50jähriger Fahrer eines Pkw Mercedes-Benz befuhr die Bundesstraße aus Richtung Großbadegast in Richtung Kleinbadegast, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Es kam zur Kollision zwischen Wildtier und Pkw. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.
 
 
In Greppin kam es am 03.05.2015, gegen 22:10 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 33jährige Fahrradfahrerin befuhr die Unterführung an den Gleisen in Richtung Rudolf-Breitscheid-Straße. Hierbei kam die Radlerin aufgrund der Witterungsverhältnisse ins Schlingern, mit ihrem Fahrrad zu Fall und verletzte sich leicht.
 
 
Auf der Bundesstraße 100 ereignete sich am 03.05.2015, gegen 22:45 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 59jähriger Fahrer eines Pkw Mazda befuhr die Bundesstraße aus Richtung Brehna in Richtung Bitterfeld. Hierbei kam dem Fahrzeugführer ein Lkw mit aufgeblendeten Scheinwerfern entgegen. In der weiteren Folge geriet der Fahrer des Pkw ins Schlingern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der 59jährige Fahrer wurde leicht verletzt. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Während der Verkehrsunfallaufnahme wurde bei dem Pkw Fahrer Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,18 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren gegen den Fahrer des Pkw Mazda eingeleitet.
 
 
Am 04.05.2015, gegen 02:20 Uhr kam es auf der Bundesstraße 183 zu einem Verkehrsunfall. Ein 26jähriger Fahrer eines Pkw Renault befuhr die Bundesstraße aus Richtung Gnetsch in Richtung Prosigk. Hierbei kam der Fahrer in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr den sich am Fahrbahnrand befindlichen Grünstreifen und kollidierte mit einem Busch. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.
 
 
In Bitterfeld-Wolfen ereignete sich am 04.05.2015, gegen 05:30 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 21jähriger Fahrer eines Pkw Daihatsu befuhr die Salegaster Chaussee aus Richtung Bundesstraße 184 in Richtung Greppin. Ein 21jähriger Fahrer eines Pkw Skoda befuhr die Salegaster Chaussee aus Richtung Greppin und hatte die Absicht, nach links in die Parsevalstraße abzubiegen. Bei eingeschalteter Lichtzeichenanlage kam es im Kreuzungsbereich zur Kollision der Fahrzeuge. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.
 
 
Auf der Bundesstraße 185 kam es am 04.05.2015, gegen 05:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 49jähriger Fahrer eines Pkw VW befuhr die Bundesstraße aus Richtung Dessau in Richtung Köthen. Eine 41jährige Fahrerin eines Pkw Citroen befuhr die Kreisstraße 2080 aus Richtung Elsnigk und hatte die Absicht, nach links auf die Bundesstraße in Richtung Dessau aufzufahren. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 13.000 Euro.
 
 
In Bitterfeld-Wolfen ereignete sich am 04.05.2015, gegen 07:30 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 40jähriger Fahrer eines Pkw VW befuhr die Röhrenstraße aus Richtung Saarstraße in Richtung Glück-Auf-Straße. Eine 37jährige Fahrerin eines Pkw Opel befuhr die Wiesenstraße aus Richtung Leopoldstraße in Richtung Bismarckstraße. Eine 45jährige Fahrerin eines Pkw Skoda befuhr die Wiesenstraße aus Richtung Bismarckstraße und hatte die Absicht, nach links in Richtung Röhrenstraße abzubiegen. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Die Fahrerin des Pkw Opel wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 13.000 Euro.
 
 
In Zerbst kam es am 04.05.2015, gegen 06:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 31jährige Fahrerin eines Pkw Mazda befuhr die Albert-Kloß-Straße aus Richtung Am Geisthof und hatte die Absicht, nach links in Richtung Bahnhofstraße abzubiegen. Ein 52jähriger Fahrer eines Busses befuhr die Bahnhofstraße aus Richtung Karl-Marx-Straße. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.
 
 Kriminalitätslage

 30.04.2015; 17:00 Uhr; Köthen (Anhalt), Merziener Straße: Unbekannte Täter entwendeten in einem Einkaufsmarkt eine Handtasche, welche in einem Einkaufswagen abgestellt war. Die Geschädigte bemerkte den Diebstahl erst im Kassenbereich. In der Tasche befand sich eine Geldbörse mit Bargeld, diverse Dokumente und andere persönliche Dinge der Geschädigten.
 
01.05.2015; 06:30 Uhr; Bitterfeld-Wolfen, Fuhnetalweg: Unbekannte Täter traten in den Nachtstunden von einem geparkten PKW Opel beide Seitenspiegel ab.
 
01.05.2015; 08:30 Uhr; Bitterfeld-Wolfen, Roitzscher Straße: Unbekannte Täter brachen in den Nachtstunden in einer Kleingartenanlage in eine Laube ein. Nach Angaben des Geschädigten wurde ein Akku-Schrauber entwendet.
 
01.05.2015; 10:00 Uhr; Köthen (Anhalt), Anhaltische Straße: Unbekannte Täter brachen in den Nachtstunden in einer Kleingartenanlage in eine Laube ein. Nach Angaben des Geschädigten wurde Besteck und zwei Flaschen Bier entwendet.
 
01.05.2015; 10:10 Uhr; Zerbst / Anhalt, Am Pfaffensee: Unbekannte Täter entwendeten in den Nachtstunden am Ufer des Pfaffensees vier Angelruten. Nach Angaben des Geschädigten wird der Wert mit 1500,-€ beziffert.
 
01.05.2015; 12:55 Uhr; Köthen (Anhalt), Maxdorfer Straße: Unbekannte Täter warfen in der Zeit von 12:35 bis 12:55 Uhr auf einem Parkplatz an einem Friedhof eine Scheibe eines geparkten PKW VW ein und entwendeten eine Tasche, die beim Verlassen des Fahrzeugs durch den Geschädigten im Kofferraum abgelegt wurde. In der Tasche befanden sich zwei Geldbörsen mit Bargeld, diverse Dokumente und andere persönliche Dinge des Geschädigten.
 
 
Brände
 
30.04.2015; 22:15 Uhr; Zerbst / Anhalt, Schillerstraße:Aus bisher ungeklärter Ursache brannte ein Altkleidercontainer. Der Brand wurde durch Kräfte der Feuerwehr gelöscht. Am Container samt Inhalt entstand Totalschaden. Personen kamen nicht zu Schaden.
 
30.04.2015; 22:45 Uhr; Bitterfeld-Wolfen, Dessauer Allee:Aus bisher ungeklärter Ursache kam es in einem Keller eines Wohnblockes zu einem Brand von Unrat. Der Brand wurde durch Kräfte der Feuerwehr gelöscht. Während der Löscharbeiten verließen die anwesenden Mieter das Haus. Zu gesundheitlichen Schäden der Hausbewohner kam es nicht. Infolge des Brandes wurde u.a. eine Hauswasserleitung beschädigt. Durch den Havariedienst des Hauseigentümers wurden entsprechende Maßnahmen veranlasst.
 
Am 02.05.2015 gegen 04:10 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine Bar in der Seepromenade im Ortsteil Bitterfeld ein und entwendeten Wodka, Rum und Red Bull. Der Stehlschaden beträgt ca. 130 Euro.
 
In der Nacht vom 01.05.2015 zum 02.05 2015 kam es zu Graffitischmierereien an Gebäudewänden, Garagen und Außenmauern mit blauer, lilaner, orangener und grüner/türkisfarbener Sprühfarbe. Betroffen sind im Ortsteil Wolfen die Steinfurther Straße 28, die Karl-Liebknechtstraße 1 und die Waldstraße 12. Betroffen sind im Ortsteil Jeßnitz die Hauptstraße 27 und 28, die Schlossstraße 9, der Plan 10 und 16. Der entstanden Sachschaden wird jeweils mit ca. 500 bis 1000 Euro beziffert.
 
In der Nacht vom 01.05.2015 bis 02.05.2015 entwendeten unbekannte Täter in Garitz auf dem Parkplatz des Restaurants aus Fahrzeugen durch „Tank anbohren“ Dieselkraftstoff und Benzin. Angegriffen wurde ein VW-Transporter, ein Opel Corsa, ein Mazda 2 und ein Dacia. Gesamtschaden ca. 1000 Euro.
 
In den Nachtstunden bis zum 02.05.2015 hebelten unbekannte Täter in Köthen in der Wülknitzer Straße gewaltsam ein Garagentor auf und zerstörten dabei die gesamte Schließeinrichtung. Aus der Garage wurden zwei Spanngurte entwendet. Gesamtschaden ca. 200 Euro.
 
Am 02.05.2015 um 07:15 Uhr wurde polizeilich festgestellt, dass in Köthen am Am Dreiangel das Verkehrszeichen 205 (Vorfahrt gewähren) mit Zusatzzeichen 844c (Verlauf der Vorfahrtsstraße) umgebogen wurde und in die Fahrbahn hineinragte. Weiter wurde in der Kastanienstraße ein Verkehrszeichenmast mit dem Verkehrszeichen 286 (eingeschränktes Halteverbot), durch vermutlich mehrfaches umbiegen, abgebrochen. Schadenshöhe unbekannt.
 
Am 02.05.2015 gegen 16:00 Uhr wurde festgestellt, dass in einem Verein in Zörbig in der Stumsdorfer Straße unbekannte Täter gewaltsam eingedrungen sind und diverse Getränke (Schnaps, Bier, Cola, Fanta, Sprite), Kaffee und Lebensmittel entwendet haben. Der Stehlschaden wird mit ca. 500 Euro beziffert.
 
Am 02.05 gegen 22:50 Uhr wurde in Zerbst in der Badergasse ein Altkleidercontainer festgestellt, aus dem Stichflammen kamen und der stark qualmte. Die FFW Zerbst kam zum Einsatz und löschte den Schwelbrand. Die Schadenshöhe wurde mit 300 Euro beziffert.
 
In Köthen drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 02.03.2015 bis zum 03.05.2015 gewaltsam in ein leerstehendes Gebäude in der Leopoldstraße ein. Aus dem Gebäude entwendeten die Täter Kupferrohre. Der entstandene Gesamtschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.
 
 
In Schrenz drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 02.05.2015 bis zum 03.05.2015 gewaltsam in eine Gaststätte in der Halleschen Allee ein. Aus den Räumlichkeiten entwendeten die Täter alkoholische Getränke. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.
 
 
In Bitterfeld-Wolfen versuchten unbekannte Täter im Zeitraum vom 02.05.2015 bis zum 03.05.2015 in einen Geschäftsraum in der Bernsteinpromenade einzudringen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro beziffert.
 
 
In Köthen drangen unbekannte Täter in den frühen Morgenstunden des 04.05.2015 gewaltsam in eine Gaststätte in der Fasanerieallee ein. Aus den Räumlichkeiten entwendeten die Täter Bargeld. Der entstandene Gesamtschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.
 
In Köthen drangen unbekannte Täter in den Nachtstunden vom 03.05.2015 zum 04.05.2015 in eine Garage in der Langen Straße ein. Aus der Garage entwendeten die Täter unter anderem einen Pkw Renault. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.
 
In Bitterfeld-Wolfen drangen unbekannte Täter in einen Backshop in der Wittenberger Straße ein. Aus den Räumlichkeiten entwendeten die Täter Bargeld. Der entstandene Gesamtschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.
 
In Bitterfeld-Wolfen drangen unbekannte Täter in den frühen Morgenstunden des 04.05.2015 gewaltsam in die Kellerräume eines Mehrfamilienhauses in der Mittelstraße ein. Aus einem der Keller entwendeten die Täter Elektrowerkzeug. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 150 Euro beziffert.
 
 
In Bitterfeld-Wolfen drangen unbekannte Täter in den Nachtstunden vom 03.05.2015 zum 04.05.2015 gewaltsam in mehrere Keller eines Mehrfamilienhauses in der Bahnhofstraße ein. Aus den Kellern entwendeten die Täter unter anderem ein Herrenfahrrad, eine Spielkonsole und Bekleidung. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 900 Euro beziffert.
 
 
In Bitterfeld-Wolfen drangen unbekannte Täter in den Abendstunden des 03.05.2015 gewaltsam in ein Geschäft im Einkaufszentrum in der Wittener Straße ein. Aus dem Geschäft entwendeten die Täter mehrere Stangen Zigaretten. Der entstandene Gesamtschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.
 
In Bitterfeld-Wolfen besprühten unbekannte Täter im Zeitraum vom 02.05.2015 bis zum 04.05.2015 die Fassade eines Getränkemarktes in der Steinfurther Straße mit Farbe. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt.
 
Sonstiges:

Am 01.05.2015 gegen 23:50 Uhr stellten Polizeivollzugsbeamte des Polizeirevieres Anhalt-Bitterfeld in Köthen in der Lohmannstraße einen auffälligen 58-jährigen Radfahrer fest und kontrollierten diesen. Auf Grund des starken Alkoholgeruches wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen vorläufigen Wert von 2,43 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Eine Strafanzeige gemäß § 316 StGB wurde gefertigt. Zusätzlich wurde beim Beschuldigten ein ungültiger/abgelaufener Personalausweis festgestellt.
 
Am 02.05.2015 gegen 22:00 Uhr wurde in Köthen in der Friedrich-Ebert-Straße ein 51-jähriger Radfahrer fahrend festgestellt, angehalten und im Rahmen einer Verkehrskontrolle überprüft. Wegen deutlichem Alkoholgeruch wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen vorläufigen Wert von 2,84 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Eine Strafanzeige gemäß § 316 StGB wurde gefertigt.
 
Am 02.05.2015 gegen 23:30 Uhr wurde im Ortsteil Bitterfeld, in der Leipziger Straße im Rahmen einer Verkehrskontrolle ein PKW Peugeot angehalten und der 46-jährige Fahrzeugführer kontrolliert. Da während der Kontrolle Atemalkoholgeruch festgestellt wurde, erfolgte ein Atemalkoholtest. Dieser ergab einen vorläufigen Atemalkoholwert von 2,41 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt. Eine Strafanzeige gemäß § 316 StGB wurde gefertigt.