Skyscraper
Geschichte des Hochadeligen Fräuleinstifts
Blick in eine Stiftsdamenwohnung.
Foto: © Kulturstiftung DessauWörlitz, Foto: Heinz Fräßdorf
aktualisiert am 11.05.2015 um 16:05:47

Geschichte des Hochadeligen Fräuleinstifts

Dessau-Roßlau/Mosigkau (red).Am 13. Mai präsentiert die Kulturstiftung DessauWörlitz (KsDW) im Schloss Mosigkau eine Sonderführung zur hochinteressanten Geschichte des Hochadeligen Fräuleinstifts. Kristina Schlansky von der Abteilung Schlösser und Sammlungen der KsDW  berichtet über das Leben in dem Stift, das den Frauen Schutz bot, ohne sie in ihren Freiheiten einzuengen.
 
Ein sehr wichtiger Aspekt in der mittlerweile mehr als 250-jährigen Geschichte des Schlosses Mosigkau ist die Nutzung als „Hochadeliges Fräuleinstift“. In der Sonderführung mit Kristina Schlansky werden Einblicke in die Vorgeschichte und Geschichte des Hochadeligen Fräuleinstifts Mosigkau gegeben. Ein Höhepunkt innerhalb der Sonderführung ist die Betrachtung der originalgetreu eingerichteten Stiftsdamenwohnung aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Die zweite Stiftsdamenwohnung entspricht der Anfangszeit des Stiftes nach 1785 und wird ebenfalls dem Publikum vorgestellt.
 
Die Besucher erfahren außerdem von den Motiven der Prinzessin Anna Wilhelmine von Anhalt-Dessau (1715–1780), der Erbauerin des gern als Perle des Rokoko bezeichneten Schlosses, die sie zur Gründung einer solchen sozialen Einrichtung veranlassten. Details aus der Ordnung des Stifts, wie Aufnahmebedingungen für die Bewerberinnen, Anordnungen über die Gestaltung des Alltags im Stift, die Wohnungsverteilung, die Festlegungen zu sozialen Aufgaben des Stifts und viele andere Einzelheiten werden preisgegeben. Auch mit dem Leben und Wirken der interessantesten Äbtissinnen des Stifts werden unsere Besucher vertraut gemacht.

Information
 
Treffpunkt für die Sonderführung ist am 13. Mai, um 16.30 Uhr, das Schloss Mosigkau, in der Knobelsdorffallee 2-3, in 06847 Dessau-Roßlau im Ortsteil Mosigkau und der Eintritt beträgt 7,50 Euro.
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfiehlt die KsDW eine telefonische Anmeldung unter 03 40 646150.
 

 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt