Skyscraper
Drei Stunden Weltklassesport
Auch in diesem Jahr erwartet die Zuschauer auf ein exklusiv besetztes Weitsprungteilnehmerfeld freuen.
Foto: K.-D. Jänicke
aktualisiert am 22.05.2015 um 12:24:00

Drei Stunden Weltklassesport

Dessau (red/ak). Olympiasieger, Weltmeister, Europameister und Deutsche Meister, kurzum die Stars der Leichtathletik-Szene, treten am 29. Mai im Dessauer Paul-Greifzu-Stadion in ihren Paradedisziplinen an. Auf dem Hauptprogramm des Abendmeetings (Beginn: 18.30 Uhr) stehen 14 Disziplinen.

Mit Spannung erwartet wird der Speerwurf der Männer, bei dem der Deutsche Meister Thomas Röhler (Bestleistung: 87,63 m) auf starke Konkurrenten trifft. Unter anderem wurden der Finne Antii Ruuskanen (Europameister, Bestleistung: 88,01 m) und der Russe Dmitriy Tarabin (Bestleistung: 88,34 m) verpflichtet. Ein sensationelles Teilnehmerfeld kann Meetingdirektor Ralph Hirsch auch für den Weitsprung der Männer vermelden.

Alle zehn Starter haben eine Bestleistung über acht Meter. Unter ihnen ist auch Weitspringer Markus Rehm. Im Alter von 14 Jahren verlor er bei einem Unfall mit dem Wakeboard seinen rechten Unterschenkel, den nun eine Prothese ersetzt. Trotz seiner Behinderung schaffte es der gebürtige Göppinger bis an die Weltspitze zu springen, auch an die nichtbehinderte. Im vergangenen Jahr holte er sich in Ulm mit einer Weite von 8,24 Metern den Deutschen Meistertitel. Auch in Dessau tritt Rehm gegen nichtbehinderte Athleten an. Gewertet werden Markus Rehms Sprünge allerdings gesondert. Die Regelung wurde getroffen, um in der kommenden Saison Athleten mit und ohne Behinderung Rechtssicherheit zu verschaffen und den gemeinsamen Sport zu gewährleisten, so der Deutsche Leichtathletikverband.

Der Stabhochsprung der Männer gehört ebenfalls wieder zu den Publikumsmagneten. Die Zuschauer dürfen sich unter anderem auf den Vize-Europameister Pavel Wojciechowski (Polen) und auf seinen Landsmann Robert Sobera freuen.  Beim 100-Meter-Lauf der Männer ist der Brite Mark Lewis-Francis (Olympiasieger 4 x 100 m) am Start, ebenso wie die gesamte deutsche Laufelite, unter anderem der Deutsche Meister Julian Reus und Christian Blum (Deutscher Hallenmeister 2015
60 m).

Auch bei den Athletinnen stehen herausragende Medaillengewinnerinnen auf den Startlisten. Die US-Amerikanerin Brianna Rollins nimmt die 100 m Hürden als Weltmeisterin in 12,26 sec. Christina Hering (Deutsche Hallenmeisterin) und  Maren Kock (Deutsche Meisterin über 1.500 m und 3.000 m) stehen für die 800 m auf der Startliste. Im Diskus der Frauen ist die komplette deutsche Elite gemeldet. Die mehrfache Deutsche Meisterin Nadine Müller startet für den SC DHfK Leipzig. Ebenso mit von der Partie ist die Freundin von Olympiasieger Robert Harting, Julia Fischer (Deutsche Vize-Meisterin).
Rahmenprogramm

Bereits um 15 Uhr beginnt das umfangreiche Rahmenprogramm des Meetings mit Nachwuchsleichtathleten, Bundeskader und Landeskader aus ganz Deutschland, einem Kindersportfest auf den Nebenplatz und dem großen Zieleinlauf von "Anhalt läuft" mit Start um 17.30 Uhr. Hier kann jeder über die Strecken von drei oder neun Kilometern teilnehmen, der Start ist kostenfrei. Startschuss für das Hauptprogramm ist 18.30 Uhr.

Tickets

Karten gibt’s in der Tourist-Information, im Pressezentrum Kanski und in Roßlau in der Tourist-Information sowie unter www.ticketmaster.de. Doppelkarten, mit der Sportfans das 17. Internationale Leichtathletik Meeting am 29. Mai (Sitzplatz Haupttribüne) und für das Handball-Länderspiel der Frauen Deutschland gegen Russland am 7. Juni in der Anhalt-Arena zu einem günstigen Preis erleben können, gibt es im Vorverkauf nur in der Tourist-Information Dessau und im Pressezentrum Kanski sowie am 29. Mai an den Stadionkassen.
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt