Skyscraper
Polizeireport Landkreis Wittenberg 16.6.2015
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 16.06.2015 um 14:17:57

Polizeireport Landkreis Wittenberg 16.6.2015

Kriminalitätslage:
 
Diebstahl von Kupferrohren
Im Tatzeitraum vom 01.06.2015 bis zum 15.06.2015 / 13.00 Uhr sollen unbekannte Täter aus einem leerstehenden Gebäude in der Golpaer Straße in Zschornewitz mehrere hundert Meter Heizungsrohre aus Kupfer entwendet haben. Der Schaden soll sich auf circa zweitausend Euro belaufen.
 
Sachbeschädigung an Pkw
Unbekannte Täter sollen in der Zeit vom 14.06.2015 / 17.00 Uhr bis zum 15.06.2015 / 17.00 Uhr in Schweinitz den Heckscheibenwischerarm eines Renaults abgerissen haben. Das Fahrzeug war im Arnsdorfer Weg abgestellt.
 
Diebstahl aus Pkw
Am 15.06.2015 sollen unbekannte Täter zwischen 16.00 Uhr und 17.29 Uhr in der Wittenberger Wallstraße eine Scheibe eines Pkw Dacia eingeschlagen und eine auf dem Sitz abgestellte Handtasche entwendet haben. In der Tasche befanden sich persönliche Gegenstände. Die Polizei warnt wiederholt davor, Taschen und Wertgegenstände unbeaufsichtigt im Fahrzeug zu belassen. Räumen Sie Ihr Fahrzeug aus, bevor es andere tun!
 
Kennzeichendiebstahl
Unbekannte Täter sollen in Labetz am 15.06.2015 zwischen 07.45 Uhr und 17.00 Uhr von einem Citroen und einem Renault die jeweils hintere Kennzeichentafel entwendet haben. Die Fahrzeuge waren auf dem Parkplatz des Bahnhofs in der Zahnaer Straße abgestellt.
 
Diebstahl von zwei Autorädern
Zwei Räder eines Audis sollen unbekannte Täter in der Möllensdorfer Straße in Wittenberg Piesteritz am 16.06.2015 zwischen 00.15 Uhr und 01.15 Uhr entwendet haben. Das Fahrzeug war auf dem Parkplatz vor dem Schwimmbad abgestellt.
 
Unbekannte drangen in Einkaufsmarkt ein
Unbekannte Täter sollen gewaltsam in einen Einkaufsmarkt in der Lindenstraße in Bergwitz eingedrungen sein und einen Tresor entwendet haben. Darin sollen sich mehrere Stangen Zigaretten befunden haben. Festgestellt wurde der Diebstahl am 16.06.2015 um 02.24 Uhr.
 
Diebstahl von Fahrrad
Am 16.06.2015 sollen unbekannte Täter zwischen 05.00 Uhr und 07.00 Uhr in der Karl-Liebknecht-Straße in Gräfenhainichen ein 28“ Damenfahrrad entwendet haben. Das Rad sei gesichert in einem Fahrradständer abgestellt gewesen.
 
Verkehrslage:
 
Zusammenstoß zweier Lkws
Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhr ein 30jähriger Lkw-Fahrer mit Anhänger am 15.06.2015 um 14.45 Uhr die L 114 aus Axien kommend in Richtung Prettin. Circa 150 Meter vor Prettin kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten Sattelzug, dessen 36jähriger Fahrer die K 2230 in Richtung Prettin befuhr. Der Fahrer des Sattelzuges leitete zuvor noch eine Gefahrenbremsung ein und versuchte, auszuweichen. Es entstand hoher Sachschaden an beiden Fahrzeugen, insgesamt circa 28.000 Euro. Verletzt wurde niemand.
 
 
Wildunfall
Ein Transporter-Fahrer befuhr am 16.06.2015 um 03.55 Uhr die L 113 von Schweinitz kommend in Richtung Annaburg. Circa fünfhundert Meter vor Annaburg wechselte plötzlich ein Reh von rechts nach links über die Fahrbahn. Mit diesem kam es in der Folge zum Zusammenstoß. Während das Reh am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden. 
 
 
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Ein unbekannter Toyota-Fahrer beachtete am 16.06.2015 um 11.25 Uhr beim Ausparken aus einer Parklücke An der Christuskirche in Wittenberg nicht einen hinter ihm stehenden Opel und stieß mit diesem zusammen. Anschließend entfernte er sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Nach eigenen Angaben befuhr eine 49jährige Renault-Fahrerin am 16.06.2015 um 10.50 Uhr die linke Fahrspur der B 2 aus Richtung Eutzsch in Richtung Abzweig Pratau. Vor der Bahnüberführung stand auf der rechten Fahrspur ein Fahrzeug. Zu diesem Zeitpunkt fuhr eine ältere unbekannte Peugeot-Fahrerin auf der rechten Fahrspur neben der Renault-Fahrerin. Diese beabsichtigte, auf die linke Fahrspur zu wechseln. Dabei streifte sie den Renault. Die Unfallverursacherin fuhr ohne anzuhalten weiter. Auch hier hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Sonstiges:
 
Verdacht der Trunkenheit im Verkehr
Am 15.06.2015 fiel den Beamten um 19.20 Uhr in der Falkstraße in Wittenberg ein Radfahrer auf, welcher schwankend auf der Fahrbahn fuhr. Bei der anschließenden Kontrolle wurde starker Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 3,07 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr gegen den Mann aus Wittenberg gefertigt. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.
 
Verdacht des Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel
Im Rahmen der Streifentätigkeit fiel den Beamten am 16.06.2015 um 01.55 Uhr in Wittenberg ein Fahrzeugführer mit einem unbeleuchteten Pkw auf, welcher die Dresdener Straße in Richtung Hafenbrücke befuhr. Ein folgender vor Ort durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf Methamphetamin. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gefertigt. Der 33jährige Mann aus Wittenberg gab an, Medikamente eingenommen zu haben. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt