Skyscraper
Messerattacke in Zschornewitzer Mehrfamilienhaus
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 19.06.2015 um 12:46:56

Messerattacke in Zschornewitzer Mehrfamilienhaus

Zschornewitz (red). Laut einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau und der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost, sei es laut vorliegender Anzeige bei der Polizei am Donnerstag, dem 18. Juni 2015 gegen 17.30 Uhr, in Gräfenhainichen, OT Zschornewitz, in einem Mehrfamilienhaus, zu einer Gewalttat unter Einsatz eines Messers gekommen.
 
Nach dem Ergebnis der umgehend aufgenommenen Ermittlungen ist ein 23-jähriger Mann dringend verdächtig, einem 24-jährigen Mann unvermittelt mit einem Messer in den Bauch gestochen zu haben, als dieser die Tür öffnete. Beide Personen sind einander bekannt.
Der Tatverdächtige teilte per Notruf der Polizei die begangene Straftat mit und verließ anschließend den Tatort.
 
Der Geschädigte wurde mit einer Stichverletzung in ein Krankenhaus eingeliefert. Es besteht glücklicherweise keine Lebensgefahr.
 
Angaben zum möglichen Tatmotiv liegen derzeit noch nicht vor. Nach ersten Erkenntnissen stand der Tatverdächtige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.
 
Der 23-jährige Tatverdächtige, der im Landkreis Wittenberg wohnhaft ist, konnte wenig später vorläufig festgenommen werden. Am heutigen Tag wurde von der Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau Haftantrag wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Totschlags gestellt. Das zuständige Amtsgericht folgte diesem Antrag und hat Haftbefehl erlassen. Anschließend wurde der Beschuldigte in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.  
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt