Polizeireport Landkreis Wittenberg 7.7.2015
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 07.07.2015 um 14:04:11

Polizeireport Landkreis Wittenberg 7.7.2015


Kriminalitätslage:
 
Fahrraddiebstahl
Am 06.07.2015 sollen unbekannte Täter zwischen 09.45 Uhr und 16.55 Uhr am Hauptbahnhof in Wittenberg ein Damenfahrrad entwendet haben. Das Rad sei gesichert in einem Fahrradständer abgestellt gewesen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Verkehrslage:
 
Beim Wenden zusammengestoßen
Der 65jährige Fahrer eines Mercedes-Benz befuhr am 06.07.2015 um 17.50 Uhr in Wittenberg die Dessauer Straße aus Richtung OBI kommend in Richtung Innenstadt mit der Absicht, in der Zufahrt der Laderampe zum Baumarkt zu wenden um dann in Richtung Coswig weiterzufahren. Dabei beachtete er nicht einen hinter ihm fahrenden Hyundai, dessen 26jähriger Fahrer die Dessauer Straße in Richtung Innenstadt befuhr. In der Folge kam es zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen und zu Sachschaden. Verletzt wurde niemand. 
 
Wildunfall
Am 06.07.2015 befuhr der 49jährige Fahrer eines Toyotas um 22.20 Uhr die B 187 von Listerfehrda in Richtung Jessen. In Höhe der ehemaligen Gaststätte Steinis Menütankstelle wechselte plötzlich ein Reh über die Fahrbahn. Mit diesem kam es in der Folge zum Zusammenstoß. Während das Tier am Unfallort verendete, entstand am Pkw Sachschaden.
 
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Wie der Polizei am 07.07.2015 um 07.00 Uhr angezeigt wurde, soll ein unbekannter Fahrzeugführer in der Zeit vom 26.06.2015 / 18.00 Uhr bis zum 06.07.2015 / 07.00 Uhr in der Leipziger Straße in Bad Schmiedeberg beim Ein- oder Ausparken gegen einen parkenden Opel gestoßen sein und ihn dadurch beschädigt haben. Anschließend habe er die Unfallstelle unerlaubt verlassen. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Sonstiges:
 
Waldbodenbrand
Am 06.07.2015 kam es gegen 16.10 Uhr am Lindwerder Waldweg in der Glücksburger Heide zu einem circa drei Quadratmeter großen Waldbodenbrand. Nach ersten Erkenntnissen befand sich an einem dort befindlichen Kiefernbaum eine Blitzmarke, sodass nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Brand erst Stunden später ausbrach. Das Feuer wurde durch Kameraden der Feuerwehr gelöscht.
 
Fahren unter Alkoholeinfluss in der Probezeit
Im Rahmen der Streifentätigkeit kontrollierten die Beamten am 07.07.2015 um 00.22 Uhr in der Rosa-Luxemburg-Straße in Gräfenhainichen den Fahrer eines Kleinkraftrades. Dabei bemerkten sie Atemalkoholgeruch. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,4 Promille. Da der junge Mann aus Gräfenhainichen den Führerschein auf Probe hat, wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gefertigt und die Weiterfahrt untersagt.