Skyscraper
Großes Welterbe  im englischen Stil
Georgium und Georgengarten in Dessau. Sonderausstellungen finden in der Orangerie und im Fremdenhaus statt. Ein Restaurant/Café gibt es in einem der Orangerieflügel. Weitere Informationen unter www.georgium.de und www.gartenreich.com.
Foto: Torsten Waschinski
aktualisiert am 24.07.2015 um 12:19:23

Großes Welterbe im englischen Stil

Anhalt (fr). Die Entdeckungsreise endet und führt dieses Mal in den Georgengarten mit Georgium Dessau: Das Georgium in Dessau ist nach den Wörlitzer Anlagen der größte Landschaftspark im Gartenreich Dessau-Wörlitz. Ab 1780 wurde der Park im englischen Stil angelegt.

In Folge entstanden nach Plänen von Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff das frühklassizistische Landhaus (Schloss Georgium), das Blumengartenhaus, der Orangeriekomplex und das Fremdenhaus. In den vergangenen Jahren konnte dem Georgengarten viel von seiner ursprünglichen Schönheit, Spannung und Ausdruckskraft zurückgegeben werden.

Überraschungen bieten wieder in Szene gesetzte oder aufgewertete Gartensitze und ein detailreich rekonstruiertes Schlossumfeld. Das Wegesystem wurde umfänglich erneuert und kleine wichtige Gartensituationen sind wieder entstanden: Der Dreyfußaltar im Heiligen Hain, eine kleine Serpentinensituation am Roten Bogen oder der westliche Eingang durch die Sieben Säulen. Unvergleichbarer Magnet ist die Wallwitzburg, von der Besucher wunderschönen Aussichten in die weite Elbaue haben. Wegen Sanierungsarbeiten ist die Anhaltische Gemäldegalerie im Schloss derzeit geschlossen, Sonderausstellungen in der Orangerie und im Fremdenhaus finden jedoch statt. Die Anlage gehört zum UNESCO Welterbe Gartenreich Dessau-Wörlitz.
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt