Polizeireport Landkreis Wittenberg 7.8.2015
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 07.08.2015 um 15:12:48

Polizeireport Landkreis Wittenberg 7.8.2015

Kriminalitätslage:

Täter auf frischer Tat gestellt
Durch die Wohnungsinhaber selbst wurde am 06.08.2015 um 12.40 Uhr in der Erdmannsdorffstraße in Wörlitz ein Täter auf frischer Tat gestellt. Sie erwischten ihn, als er gerade in einen in der Wohnung abgestellten Rucksack griff und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Gegen den 55jährigen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen.

Sachbeschädigung durch Brand
Am 07.08.2015 gegen 00.24 Uhr brannte in der Straße der Befreiung in Wittenberg der Inhalt eines Anhängers. Dieser war ausschließlich mit Papier und Pappe beladen. Das Feuer wurde durch Kameraden der Feuerwehr gelöscht. Der Inhalt verbrannte vollständig. Die Seitenwände des Hängers wurden beschädigt. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung durch Brrand eingeleitet.

Fahrraddiebstahl
In den frühen Morgenstunden des 07.08.2015 sollen unbekannte Täter in der Paul-Gerhardt-Straße in Wittenberg ein 26“ Damenfahrrad entwendet haben, welches auf einem Fahrradträger eines Pkws befestigt war.

Diebstahl von Kennzeichentafel
Unbekannte Täter sollen in der Nacht zum Freitag die vordere Kennzeichentafel eines Pkw Opel entwendet haben. Das Fahrzeug war in Jessen, Lange Straße, vor einem Wohnhaus abgestellt.

Diebstahl und Sachbeschädigung
Im Tatzeitraum vom 06.08.2015 / 17.00 Uhr bis zum 07.08.2015 / 07.15 Uhr sollen unbekannte Täter auf das umfriedete Außengelände einer Kindereinrichtung in der Straße der Völkerfreundschaft in Wittenberg gelangt sein und zwei Kupplungsanschlüsse für Wasserhähne aus Plastik entwendet haben. Des Weiteren seien von einem Spielelement aus Holz mehrere Teile gelockert beziehungsweise abgerissen worden. Die Schadenshöhe konnte noch nicht beziffert werden.

Körperverletzung
Am 07.08.2015 wurde der Polizei um 10.25 Uhr eine Körperverletzung angezeigt. Nach Angaben des 68jährigen Mannes bog er zwischen 09.25 Uhr und 09.30 Uhr in Wittenberg von der Annendorfer Straße kommend mit seinem Pkw in die Charlottenstraße ab, um sich einen Parkplatz zu suchen.  Wegen eines entgegenkommenden Fahrzeuges, welches an parkende Fahrzeuge vorbeifuhr und demzufolge relativ weit auf der linken Fahrbahnseite fuhr, musste er anhalten. In diesem Moment habe sich eine männliche unbekannte Person mit einem Fahrrad direkt vor den Pkw des Geschädigten gestellt und ihn beschimpft. In der weiteren Folge soll der unbekannte Täter mit der Hand auf die Motorhaube und anschließend ihn sowie seine 63jährige Beifahrerin geschlagen haben. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren  wegen Körperverletzung eingeleitet.

Verkehrslage:

Beim Ausparken angestoßen
Nach eigenen Angaben beabsichtigte der 33jährige Fahrer eines Mitsubishis am 06.08.2015 um 17.55 Uhr in der Cobbelsdorfer Hauptstraße in Cobbelsdorf auf einem Parkplatz rückwärts aus einer Parklücke zu fahren. Dabei stieß er gegen einen hinter ihm parkenden VW. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.


Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Eine 19jährige Radfahrerin befuhr am 06.08.2015 um 18.05 Uhr in Wittenberg die Fußgänger- und Radfahrerunterführung in Höhe der Dessauer Straße in Richtung des Hafens. Dabei sei ihr ein unbekannter Radfahrer entgegengekommen, welcher auf Grund von Alkoholisierung auf ihre Fahrspur gekommen sein soll. In der Folge kam es zum Zusammenstoß Beider, wobei die Frau leicht verletzt wurde. Der unbekannte Radfahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Wildunfälle
Nach eigenen Angaben befuhr der 24jährige Fahrer eines VWs am 06.08.2015 um 22.00 Uhr die L 123 aus Kerzendorf kommend in Richtung Berkau. Ungefähr vierhundert Meter vor Berkau wechselten plötzlich zwei Rehe über die Fahrbahn, mit denen es zum Zusammenstoß kam. Eines der Tiere verendete am Unfallort, das andere verschwand und konnte nicht aufgefunden werden. Am Pkw entstand Sachschaden.

Die 44jährige Fahrerin eines Audis befuhr am 07.08.2015 um 00.50 Uhr die K 2011 aus Richtung Schmilkendorf kommend in Richtung Mochau. Etwa einen Kilometer vor Mochau lief plötzlich von links ein Reh auf die Fahrbahn, welches vom Pkw erfasst wurde. Das Tier lief anschließend in das angrenzende Waldstück zurück. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Beim Ausparken nicht auf fließenden Verkehr geachtet
Nach Angaben der Unfallbeteiligten parkte der 54jährige Fahrer eines Peugeot am 07.08.2015 um 09.00 Uhr in der Karl-Liebknecht-Straße in Gräfenhainichen aus. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem im fließenden Verkehr befindlichen Ford.  An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.