Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 7.8.2015
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 07.08.2015 um 15:33:17

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 7.8.2015

Verkehrslage
Am 06.08.2015, 17.25 Uhr befuhr ein 21-jähriger Radfahrer in Bitterfeld die Burgstraße in Richtung Niemegker Straße. Die 35-jährige Fahrerin eines Audis befuhr den Ratswall in Richtung Töpferwall auf der Vorfahrtsstraße. Der Radfahrer fuhr in den Kreuzungsbereich ein ohne die vorfahrtsberechtigte PKW-Fahrerin zu beachten. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.  

Am 06.08.2015, 14.20 Uhr befuhr eine 34-jährige Fahrerin eines Skoda die L 121 in Garitz aus Richtung Zerbst kommend, in Richtung Kreuzung Zerbster Straße/ Dorfstraße. Sie hatte die Absicht weiter geradeaus  in Richtung Ragösen zu fahren. Der 55-jährige Fahrer eines Renault Kangoo befuhr die K 1255 aus Richtung Natho kommend und hatte die Absicht nach links abzubiegen. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Es entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden.

Am 07.08.2015 befuhr der 32-jährige Fahrer eines Hyundai die B 100 aus Richtung Gossa kommend in Richtung Pouch. Ungefähr 1000m hinter der Ortslage Pouch kam es zu einer Kollision mit einem Reh. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000,-€.

Kriminalitätslage

Am 06.08.2015 zwischen 07.00 und 21.20 Uhr verschafften sich unbekannte Täter in Köthen, Magdeburger Straße Zutritt zu einem umfriedeten Hof. In diesem Hof wurden zwei Schuppen gewaltsam geöffnet. Der oder die Täter entwendeten eine ältere Bohrmaschine, drei Säcke mit Altbekleidung, ein Sack mit Plastikflaschen sowie drei Wandteller aus Metall.

Am 06.08.2015, 15.00 Uhr parkte die 30-jährige Fahrerin eines Fords ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz des Strandbades in Sandersdorf. Als sie gegen 18.33 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie fest, dass unbekannte Täter die hintere linke Scheibe des Fahrzeuges eingeschlagen hatten. Aus dem Fahrzeug wurde eine Handtasche mit Papieren und Karten entwendet.

Der 54-jährige Fahrer eines Peugeot parkte am 06.08.2015 gegen 16.15 Uhr sein Fahrzeug in Köthen auf dem Parkplatz der Badewelt. Als er ca. zwei Stunden später zu seinem Fahrzeug zurückkam, war die Beifahrerscheibe eingeschlagen. Augenscheinlich wurde aus dem Fahrzeug nichts entwendet. De entstandene Sachschaden wird auf ca. 200,-€ geschätzt.

In der Nacht vom 06.08. zum 07.08.2015 drangen unbekannte Täter in Köthen, Franz-Mehring-Straße in ein Mehrfamilienhaus ein. Der oder die Täter begaben sich in den Kellerbereich und drangen gewaltsam in einen Keller ein. Es wurden Getränke, Lebensmittel und Leergut entwendet.

In Köthen, Prosigker Kreisstraße entwendeten unbekannte Täter von einem Fahrzeug eines Autohauses die Räder. In der Nacht vom 06.08. zum 07.08.2015 drangen die Täter auf das Gelände vor und demontierten einen Komplettsatz Alu- Räder von einem Audi. Der Gesamtschaden wird mit 3450,-€ angegeben.

Unbekannte Täter drangen zwischen dem 05.08. und 06.08.2015 in Sandersdorf in zwei Geschäftsräume in einem Mehrfamilienhaus in der Hauptstraße ein. Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf und drangen so in das Gebäude ein. Im Inneren wurden drei Türen aufgebrochen und ein Laptop, eine Kaffeemaschine und eine Akkubohrmaschine entwendet. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1100,-€ geschätzt. Der Stehlschaden beträgt ca. 950,-€.

In der Nacht vom 06.08. zum 07.08.2015 drangen unbekannte Täter in Wolfen, Triftweg in eine Kita ein. Der oder die Täter hebelten dazu ein Fenster auf. Es wurden mehrere Räume durchsucht. Ob etwas entwendet wurde ist gegenwärtig nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 50,-€ geschätzt.


Brände

Am 06.08.2015 kam in Köthen auf der B 6n zwischen den Anschlussstellen Köthen Süd und Köthen West auf Grund eines Feldbrandes von 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr zu einer Vollsperrung. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Ursächlich dafür waren Mäharbeiten.

Am 06.08.2015, 17.00 kam in  der Nähe von Dobritz an der L 57 zu einem Feldbrand. Auf einer Fläche von ca. 50x50 m brannte Raps. Ursächlich für den Brand war ein erhitztes Landwirtschaftsfahrzeug.