Skyscraper
Dank Kleinbus wieder mobil
Von rechts nach links: Simone Höppner, Kathleen Bessel (Koordinatorinnen) und Bernd Rothe (Pädagogischer Vorstand) und ihre jungen Schützlinge zeigen sich stolz vor dem neuen Kleinbus, der Platz für neun Personen inkl. Fahrer bietet.
Foto: Ronny Ballstädt
aktualisiert am 24.08.2015 um 15:37:38

Dank Kleinbus wieder mobil

Bitterfeld (rb.) Über einen neuen Kleinbus darf sich seit kurzem der "Diakonieverein e.V. Bitterfeld-Wolfen-Gräfenhainichen" freuen. Der Familienunterstützende Dienst ("FUD") am Bitterfelder Kirchplatz besteht seit November 2014. "Aktion Mensch" hat diesen Dienst mit einem Kleinbus gefördert. Von den Kosten in Höhe von 31 720 Euro steuerte die Stiftung fast 22 000 Euro bei. Für die Anfahrten zu den Familien, für Freizeit-, Kultur- u. Sportaktivitäten, für Fahrten zu den Ämtern, Ärzten etc. steht Dank der Förderung nun ein Kleinbus "Peugeot Taipee" zur Verfügung. Die Angebote des FUD umfassen die Betreuung, Versorgung und Anleitung von Menschen mit Behinderungen, bei ihren Familien zu Hause oder in den Räumen des Familenunterstützenden Dienstes im "Haus der Diakonie" in Bitterfeld. Die zu Betreuenden werden in den unterschiedlichsten Lebensbereichen unterstützt und angeleitet, um damit  die Angehörigen zu entlasten und ihnen selbst eine weitgehend eigenständige Lebensführung zu ermöglichen.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt