Skyscraper
Polizeireport Landkreis Wittenberg 10.9.2015
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 11.09.2015 um 10:13:30

Polizeireport Landkreis Wittenberg 10.9.2015

Kriminalitätslage:
 
Diebstahl aus Garage
Unbekannte Täter sollen am 09.09.2015 zwischen 09.00 Uhr und 16.30 Uhr in eine Garage in der Wittenberger Collegienstraße eingedrungen sein und diverse Gartengeräte sowie ein Fahrrad entwendet haben. Die Schadenshöhe konnte noch nicht beziffert werden.
 
Brand eines Strohdiemens
Am 09.09.2015 wurde die Polizei um 20.27 Uhr ein Scheunenbrand in der Bleddiner Straße in Globig gemeldet. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein Strohdiemen mit circa 900 Strohballen brannte. Das Feuer wurde durch Kameraden der Feuerwehren Globig, Wartenburg, Rackith, Schnellin, Bad Schmiedeberg, Dorna und Kemberg gelöscht. Der Schaden soll sich auf circa 15.000 Euro belaufen. Die Polizei hat ein Brandermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Diebstahl einer Mülltonne
Im Tatzeitraum vom 08.09.2015 bis zum 10.09.2015 / 07.00 Uhr sollen unbekannte Täter in der Zerbster Straße in Coswig eine 120 Liter Restmülltonne eines Einkaufsmarktes entwendet haben. Diese war an der dortigen Laderampe abgestellt.
.

Verkehrslage:
 
Verkehrsunfall mit schwer verletzten Personen
Nach Zeugenangaben befuhr ein 27jähriger Rennradfahrer am 09.09.2015 um 15.55 Uhr in Wittenberg die Möllensdorfer Straße in Richtung Heuweg mit der Absicht, nach links in den Heuweg abzubiegen. Dabei stürzte der Fahrer und verletzte sich schwer. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.
 
Am 09.09.2015 befuhr die 29jährige Fahrerin eines Fords um 16.40 Uhr in Coswig den Hermann-Cohen-Ring aus Richtung Anhalter Weg und stieß in der weiteren Folge mit einer entgegenkommenden 16jährigen Radfahrerin zusammen. Diese fuhr über eine Wiese und danach hinter einer Hecke hervor auf den Hermann-Cohen-Ring. Nach ersten Erkenntnissen konnten sich beide Unfallbeteiligte nicht sehen und somit auch nicht ausweichen. Die Radfahrerin kam zu Fall und verletzte sich schwer, aber nicht lebensgefährlich. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand Sachschaden. 
 
Wildunfälle
Der 38jährige Fahrer eines VWs befuhr am 09.09.2015 um 20.30 Uhr die K 2239 aus Richtung Jüterbog kommend in Richtung Morxdorf. In Höhe des einzelnen Grundstücks vor Morxdorf wechselte plötzlich ein Dachs von links kommend über die Fahrbahn. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Pkw. Der Dachs verendete am Unfallort.
 
Um 21.50 Uhr befuhr ein 59jähriger Ford-Fahrer die B 187 von Schweinitz in Richtung Holzdorf. Circa fünfhundert Meter hinter dem Ortsausgang Schweinitz wechselten zwei Rehe über die Fahrbahn. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit einem der Tiere. Anschließend lief das Reh weiter. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. 
 
Ein 44jähriger VW-Fahrer befuhr am 10.09.2015 um 06.05 Uhr die K 2003 aus Buko kommend in Richtung Autobahnanschluss Köselitz, als plötzlich ein Reh von links nach rechts über die Fahrbahn wechselte. In der weiteren Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Pkw. Das verletzte Reh wurde durch zwei Schuss aus der Dienstwaffe eines Polizeibeamten von seinen Leiden erlöst.
 
Beim Überholen gestreift
Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhr die 66jährige Fahrerin eines Mazdas am 10.09.2015 um 10.05 Uhr die K 2035 aus Durchwehna kommend in Richtung Söllichau hinter einem Müllauto. In Höhe des Ortseingangsschildes von Söllichau überholte sie das Müllauto. Da ihr ein Fahrzeug entgegen kam, versuchte sie, schnell vor dem Müllfahrzeug einzuscheren. Dabei streifte sie jedoch mit ihrer rechten Fahrzeugseite die Trittstufe und Felge des Müllfahrzeugs. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. 
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt