Skyscraper
Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 11.9.2015
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 11.09.2015 um 17:10:59

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 11.9.2015


Verkehrslage

Am 10.09.2015 gegen 11:00 Uhr ereignete sich in Bitterfeld- Wolfen ein Verkehrsunfall.
Der 80jährige Fahrer eines PKW Kia befuhr die Straße „Am Kraftwerk“ in Richtung Zscherndorf. An der Kreuzung zur B 184 beachtete er einen PKW Daimler Benz nicht. Dessen 73jähriger Fahrer fuhr auf der B 184 in Richtung Säurekreuzung. Es kam zur Kollision. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beträgt insgesamt ca. 3000,- €.
 
Am 10.09.2015 13:30 Uhr entstand in Köthen bei einem Verkehrsunfall Sachschaden in Höhe von ca. 16.000,- €.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr der 66jährige Fahrer eines PKW Daimlerchrysler die Straße „Am Holländerweg“ aus Richtung der Prosigker Kreisstraße. An der Kreuzung zur Friedrich- Ebert- Straße beabsichtigte er, nach links abzubiegen. Beim Abbiegevorgang beachtete er einen entgegenkommenden PKW Renault nicht. Dessen 57jährige Fahrerin wollte die Kreuzung vom Heinrichsplatz kommend geradeaus überqueren. Es kam zum Zusammenstoß der Autos. Am PKW Daimlerchrysler wird der Schaden auf 6000,- €, am PKW Renault auf 10.000,- € geschätzt.
 
Am 10.09.2015 gegen 15:30 Uhr kam es in Bitterfeld- Wolfen zu einem Verkehrsunfall.
Die 47jährige Fahrerin eines PKW Mercedes- Benz befuhr die Mittelstraße und hatte vor, an der Einmündung zur Dürener Straße nach links abzubiegen. Der 45jährige Fahrer eines PKW Ford wollte von einem Parkplatz in die Mittelstraße fahren. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000,- €.
 
Am 10.09.2015 16:30 Uhr ereignete sich in Bitterfeld- Wolfen ein Auffahrunfall.
Der 23jährige Fahrer eines PKW VW befuhr die Zörbiger Straße stadteinwärts. An der Einmündung zur Parsevalstraße fuhr er auf einen verkehrsbedingt, bei roter Lichtzeichenanlage, stehenden PKW Opel auf. Der Schaden beträgt etwa 5000,- €.
 
Am 10.09.2015 18:45 Uhr wurden bei einem Verkehrsunfall in Zörbig 2 Personen schwer verletzt.
Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr der 26jährige Fahrer eines PKW Opel die Verbindungsstraße aus Spören in Richtung Landstraße L141. Beim Überqueren der L141 beachtete er einen vorfahrtberechtigten PKW Ford einer 79jährigen Fahrerin nicht. Sie fuhr auf der L 141 aus Zörbig kommend. Es kam zum Zusammenprall. Der Ford überschlug sich und kam auf dem angrenzenden Acker zum Stehen. Beide Unfallbeteiligten wurden schwer verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. An den Autos entstand Totalschaden, am PKW Opel in Höhe von ca. 7000,- €, am PKW Ford von ca. 10.000,- €.
 
Bei einem Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung am 10.09.2015 gegen 23:30 Uhr in der Gemeinde Osternienburger Land entstand ein Sachschaden von etwa 3000,- €. Der 57jährige Fahrer eines PKW Skoda befuhr die Landstraße K 2091 zwischen Dornbock und Zuchau. Als ein Wildschwein die Fahrbahn querte, kam es zum Zusammenstoß zwischen Fahrzeug und Tier.
 
Am 11.09.2015 gegen 07:00 Uhr kam es in Köthen zu einem Verkehrsunfall.
Der 20jährige Fahrer eines PKW Skoda befuhr die Augustenstraße aus Richtung Leopoldstraße. An der Kreuzung zur Friedrichstraße wollte er die Kreuzung geradeaus überqueren. Im Kreuzungsbereich stieß er mit seinem Fahrzeug mit einem PKW Nissan zusammen. Dessen 40jährige Fahrerin befuhr die Friedrichstraße stadtauswärts. Dabei wurde Fahrerin des Nissan leicht verletzt. Der Schaden an diesem Fahrzeug beläuft sich auf ca. 5000,- €, am PKW Skoda auf etwa 2500,- €.
 
Fahren unter Alkoholeinfluss
Am 10.09.2015 gegen 15:30 Uhr fiel einem Polizeibeamten in Zörbig, OT Großzöberitz, auf der Landstraße K 2069, ein Fahrzeug aufgrund unsicherer Fahrweise auf. Das Auto wurde angehalten und der Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde bei ihm Alkoholgeruch im Atem wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,3 Promille. Es wurde eine Blutentnahme veranlasst, die Weiterfahrt untersagt und ein Ermittlungsverfahren gegen den 42jährigen Mann eingeleitet.
 
Geschwindigkeitskontrolle
Am 11.09.2015 zwischen 09:30 Uhr und 10:20 Uhr wurde in Zerbst in der Pulspfordaer Straße in Richtung Zentrum eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Insgesamt wurden 35 Fahrzeuge kontrolliert. Ein Fahrzeugführer überschritt mit 86 km/h die zulässige Geschwindigkeit von 50 km/h. Ihm droht eine Geldstrafe von 160,- €, 2 Punkte in Flensburg und 1 Monat Fahrverbot.
 
Kriminalitätslage

Versuchter Einbruch
Im Zeitraum zwischen dem 10.09.2015 11:00 Uhr und dem 11.09.2015 08:00 Uhr versuchten Unbekannte in Bitterfeld- Wolfen in der Parsevalstraße in ein Firmengebäude einzudringen. Dabei wurden ein Fenster sowie ein Lüftungsschacht beschädigt. Der Sachschaden wird auf etwa 700,- € geschätzt.
 
Einbruch in Gartenlaube
In den Nachtstunden zum 11.09.2015 drangen Unbekannte in Zerbst in der Pulspfordaer Straße in ein Gartengrundstück ein. Es wurde die Gartenlaube sowie Nebengelasse durchsucht. Die Täter entwendeten Unterhaltungstechnik. Der Schaden beläuft sich auf ca. 100,- €.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt