Polizeireport Landkreis Wittenberg 6.11.2015
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 06.11.2015 um 15:36:16

Polizeireport Landkreis Wittenberg 6.11.2015

Kriminalitätslage:

Unbekannte drangen in Wohnhäuser ein
Im Tatzeitraum vom 04.11.2015 / 12.00 Uhr bis zum 05.11.2015 / 14.30 Uhr sollen unbekannte Täter gewaltsam in ein Wohnhaus in der Rote Landstraße in Wittenberg eingedrungen sein und Bargeld in geringer Menge sowie ein Radio entwendet haben. Die Schadenshöhe konnte noch nicht beziffert werden.

Am 05.11.2015 sollen unbekannte Täter zwischen 06.30 Uhr und 15.30 Uhr in der Carl-von-Ossietzky-Straße in Zschornewitz versucht haben, gewaltsam in ein Einfamilienhaus einzudringen. Dies misslang jedoch. Dennoch entstand Sachschaden.

Unbekannte Täter sollen in der Zeit vom 04.11.2015 / 17.00 Uhr bis zum 05.11.2015 / 20.20 Uhr gewaltsam in ein Wohnhaus in der Ließnitzer Straße in Kropstädt eingedrungen sein, mehrere Schränke und Schubladen geöffnet und mindestens drei Flaschen Parfüm entwendet haben.

Unbekannte warfen Schaufensterscheibe ein
In der Nacht zum Freitag sollen unbekannte Täter eine Schaufensterscheibe einer Verkaufseinrichtung in der Dessauer Straße in Wittenberg eingeworfen haben. Nach ersten Erkenntnissen sei nichts entwendet worden. Der Schaden soll sich im oberen dreistelligen Bereich belaufen.

Diebstahl aus Garage
Im Tatzeitraum vom 05.11.2015 / 16.00 Uhr bis zum 06.11.2015 / 08.10 Uhr sollen unbekannte Täter in eine Garage in Jessen, Baderhag, eingedrungen sein und unter anderem einen Satz Autoreifen sowie einen Kompressor entwendet haben.

Unbekannte drangen in Gartenlauben ein
Unbekannte Täter sollen gewaltsam in drei Gartenlauben im Mühlenweg in Gräfenhainichen eingedrungen sein und zwei Gästeluftbetten sowie zwei Wolldecken entwendet haben. Die Tat soll sich in der Zeit vom 23.10.2015 / 15.00 Uhr bis zum 06.11.2015 / 07.10 Uhr ereignet haben.

Verkehrslage:

Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfall mit schwer verletztem Kind und Fahrerflucht
Die Polizei bittet nochmals um Zeugenhinweise zu dem Verkehrsunfall vom 30.10.2015 um 12.30 Uhr in der Wittenberger Rothemarkstraße, bei dem ein 12jähriger Junge schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt wurde. Der Junge wurde beim Überqueren der Fahrbahn in Höhe der dortigen Sporthalle von einem Pkw angefahren, dessen Fahrer die Rothemarkstraße stadtauswärts befuhr. Der Junge kam in der Folge zu Fall und verletzte sich schwer. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der unbekannte männliche Fahrzeugführer, welcher allein im Fahrzeug gewesen sein soll, habe daraufhin kurz angehalten, sei aber dann ohne auszusteigen weitergefahren. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Im Rahmen der bisherigen  kriminalpolizeilichen Ermittlungen soll es sich bei dem Fahrzeug um einen silberfarbenen VW Passat Kombi älteren Modells (Baujahr 1994 bis 2001) mit Wittenberger Kennzeichen handeln. Der Fahrer wird zwischen 40 und 50 Jahre geschätzt und soll kurze dunkle Haare haben. Zeugen, die Angaben zum unbekannten Fahrzeug und / oder zur Identität des Fahrzeugführers machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Wittenberg unter der Telefonnummer 03491 / 469-290 oder per E-Mail an lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de zu melden.

Zusammenstoß auf Kreuzung
Die 24jährige Fahrerin eines Fords befuhr am 05.11.2015 um 17.10 Uhr die B 2 aus Richtung Ateritz kommend mit der Absicht, nach links auf die L 129 in Richtung Kemberg abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Mazda, dessen 36jähriger Fahrer den Kreuzungsbereich bei „Grün“ in Richtung Ateritz befuhr. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.


Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person
Am 05.11.2015 befuhr eine 17jährige Mopedfahrerin um 17.30 Uhr in Wittenberg den Dessauer Ring aus Richtung Dessauer Straße kommend in Richtung Hafenbrücke hinter einem Peugeot. Als die 20jährige Pkw-Fahrerin verkehrsbedingt wegen eines Rückstaus abbremsen musste, fuhr die Mopedfahrerin auf das stehende Fahrzeug auf. Dabei verletzte sie sich leicht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Wildunfall
Der 60jährige Fahrer eines Fords befuhr am 06.11.2015 um 06.50 Uhr die Gemeindestraße von Düßnitz kommend in Richtung Axien. Circa fünfhundert Meter vor der Ortslage Axien wechselte plötzlich ein Reh von links nach rechts über die Fahrbahn und kollidierte in der weiteren Folge mit dem PKW. Anschließend lief es in den angrenzenden Wald davon. Am Pkw entstand Sachschaden.  

Parkender Dacia rollte gegen parkendes Fahrzeug
Am 06.11.2015 rollte der parkende Dacia einer 76jährigen Frau auf dem Markt in Jessen gegen einen parkenden Mitsubishi. Dabei entstand geringer Sachschaden. Nach Angaben der Frau hatte sie vergessen, die Handbremse anzuziehen.