Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 7. -9.11.2015
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 09.11.2015 um 15:41:09

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 7. -9.11.2015

Verkehrslage
 
Am 06.11.2015 gegen 14:15 Uhr ereignete sich in Holzweißig, Straße des Friedens ein Verkehrsunfall. Der 33-jährige Fahrzeugführer eines PKW Audi kam im Abbiegevorgang in die Roitzscher Straße, nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Verkehrszeichen. Das Verkehrszeichen wurde infolge der Kollision abgeknickt. Weiterhin wurde die Hecke eines Anwohners in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.
 
Am 06.11.2015 gegen 15:10 Uhr ereignete sich im Bitterfelder Hahnstückenweg ein Verkehrsunfall. Der 44-jährige Fahrer eines PKW VW fuhr in Richtung der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße, als er den Außenspiegel eines  geparkten Kleintransporters streifte. Es entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro.
 
Am 06.11.15 gegen 16:50 Uhr befuhr ein 23-jähriger Fahrer mit dem PKW Subaru die Landstraße von Wülknitz in Richtung Köthen. Ein 39-jähriger Fahrer mit PKW Daimlerchrysler befuhr die Landstraße in der Gegenrichtung. Er wollte an der Kreuzung zur B 6 nach links abbiegen dabei kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Der Sachschaden wird auf 8000 Euro geschätzt.
 
Am 06.11.2015 gegen 19:25 Uhr kam es im Verlauf der Kreisstraße zwischen Elsnigk und Reppichau zu einem Wildunfall zwischen einem PKW VW und einem Fuchs. Am PKW des 45-Jährigen entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.
 
Am 06.11.2015 gegen 20:00 Uhr ereignete sich in Thalheim (B 183) ein Wildunfall. Dabei kollidierte ein 75-jähriger Fahrer eines BMW mit einem Wildschwein. Das Tier konnte nach der Kollision mit dem Fahrzeug flüchten. Der Schaden am PKW wird auf 2500 Euro geschätzt..
 
Am 06.11.2015 gegen 22:21 Uhr ereignete an der Lichtzeichenanlage der B 6 zur Abfahrt auf die Kreisstraße in Richtung Baasdorf ein Verkehrsunfall zwischen zwei PKW. Der 51-jährige Fahrzeugführer eines VW kollidierte mit dem vorausfahrenden BMW eines 50-Jährigen. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 2000 Euro.
 
Am 06.11.15 gegen 22:05 Uhr befuhr ein 47-jährige Fahrerin mit PKW VW Golf die B 184 von Petersroda in Richtung B 100. Dabei kam es zur Kollision mit einem Wildschwein. In der wei-teren Folge wurde das Wildschwein gegen den PKW Audi eines 34-jährigen Fahrers, welcher sich im Gegenverkehr befand, geschleudert. Der Sachschaden wird auf 4600 Euro geschätzt.
 
Am 07.11.2015 gegen 01:15 Uhr kam im Bereich der B 6 (Köthen) zu einer Kollision zwischen einem LKW MAN und einem Reh. Durch den Zusammenstoß, wurde am LKW des 44-jährigen Kraftfahrers ein Sachschaden von ca. 100 Euro verursacht.
 
Am 07.11.15 gegen 11:30 Uhr in Köthen Bernburger Straße wollte eine 61-jährige Fahrerin mit dem PKW Seat aus einer Parklücke ausparken. Bei diesem Vorgang kollidierte sie mit einer 31-jährigen Fahrerin mit PKW Audi im fließenden Verkehr. Der Sachschaden wird auf 3500 Euro geschätzt.
 
Am 07.11.2015 gegen 14:25 Uhr kollidierte in Köthen, An der Rüsternbreite an einer Park-platzausfahrt, ein 18-jähriger Fahrer eines Mazdas mit einer 65-jährigen Fahrerin eines VW im fließenden Verkehr. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 14.000 Euro. Eine Person wurde schwerverletzt.
 
Am 07.11.2015 gegen 15:00 Uhr kam es im Bereich des Kreisels in Wolfen, Straße der Che-miearbeiter zu einer Kollision zwischen einem PKW Opel und einem PKW Audi. An den Fahrzeugen des 67-jährigen Audi Fahrers bzw. des 55-jährigen Opel Fahrers entstand ein Gesamtschaden von 3750 Euro.
 
Ebenfalls am 07.11.2015 gegen 15:00 Uhr bog in Zerbst ein 27-jähriger BMW Fahrer von der Karl-Marx-Straße in die Bahnhofstraße ab. Im Verlauf der Kurvendurchfahrt verlor der Fahr-zeugführer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einer Hauswand. Es entstand ein Sachschaden von 3000 Euro.
 
Am 07.11.2015 gegen 15:10 Uhr kam es im Verlauf der B100 zu einem Zusammenstoß zwi-schen einem Radfahrer und einem PKW. Der 66-jährige Radfahrer fuhr, ebenso wie der 78-jährige Fahrer eines PKW VW aus Richtung Gräfenhainichen kommend in Richtung Pouch. Vor der Muldebrücke kam es zur Kollision. Eine Person wurde schwer verletzt. Ferner ent-stand ein Sachschaden von ca. 1100 Euro.
 
Am 07.11.2015 gegen 16:45 Uhr kollidierte in Friedersdorf, Bitterfelder Straße, ein 15-jähriger Radfahrer mit einem abgeparkten PKW VW. Durch den Zusammenstoß verletzte sich der Radfahrer leicht. Am PKW entstand ein Sachschaden von 300 Euro.
 
Am 07.11.2015 gegen 17:15 Uhr kam im Bereich der Kreisstraße in Zabitz zu einer Kollision zwischen einem PKW Opel und einem Reh. Durch den Zusammenstoß, wurde am PKW des 56-jährigen Kraftfahrers ein Sachschaden von ca. 100 Euro verursacht.
 
Am 07.11.2015 gegen 18:10 Uhr kam im Bereich der Landstraße bei Lingenau zu einer Kolli-sion zwischen einem PKW Opel und einem Wildschwein. Durch den Zusammenstoß, wurde am Fahrzeug des 43-jährigen Kraftfahrers ein Sachschaden von ca. 500 Euro verursacht.
 
Am 07.11.2015 gegen 20:25 Uhr kam im Bereich der L 141 bei Zörbig zu einer Kollision zwi-schen einem PKW Skoda und einem Reh. Durch den Zusammenstoß, wurde am Fahrzeug des 85-jährigen Kraftfahrers ein Sachschaden von ca. 300 Euro verursacht.
 
Am08.11.15 gegen 04:40 Uhr befuhr eine 33-jährige Fahrerin mit dem PKW Skoda die B 184 von Zerbst in Richtung Roßlau. In der Jütrichau kam sie aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Sie prallte gegen Hauswand und in der weitern Folge gegen ein Ampelanlage. Der Sachschaden wird auf 8000 Euro geschätzt.
 
Am 08.11.15 gegen 07:40 Uhr befuhr eine 61-jährige Fahrerin mit dem PKW Suzuki die Kreisstraße von Zörbig in Richtung Heideloh. Auf Höhe der Autobahnbrücke kam es zu Kolli-sion mit einem Rehbock. Der Sachschaden wird auf 2000 Euro geschätzt.
 
Am 09.11.2015 gegen 07:45 Uhr ereignete sich in Sandersdorf- Brehna ein Verkehrsunfall.
Die 24jährige Fahrerin eines PKW Honda fuhr auf der Beschleunigungsspur der B 100 in Richtung Halle von der BAB 9 kommend. Dabei kam sie mit ihrem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen ein Verkehrszeichen sowie einem Leitpfosten und rutschte eine Böschung hinunter. Sie verletzte sich leicht, der Schaden am Fahrzeug beträgt ca. 5000,- €.
 
Am 09.11.2015 11:00 Uhr wurde bei einem Auffahrunfall ein Unfallbeteiligter leicht verletzt.
Der 50jährige Fahrer eines Kleintransporters befuhr in Zerbst, OT Gerden, die Hauptstraße. Dabei erkannte er einen am Straßenrand stehenden zweiachsigen Anhänger zu spät und fuhr auf. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Am Fahrzeug sowie am Anhänger entstanden jeweils 1500,- € Schaden.
 
 
Kriminalitätslage
 
Am 06.11.2015 wird bekannt, dass in Friedersdorf, Bahnhofstraße eine Hauswand, eine kommunale Infotafel und ein Stromverteilerkasten mit Graffiti beschmiert wurden.  Es wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt eingeleitet. Die Schadenshö-he wurde mit ca. 5500 Euro eingeschätzt.

Weiterhin wurde bekannt, dass auf einem großen Stein in der Neuen Burgkemnitzer Straße in Muldenstein mit Graffiti verunreinigt wurde. Der Schadenswert wurde hierzu mit ca. 300 € beziffert. Gegen den oder die unbekannten Täter wurde ein Strafverfahren wegen Sachbe-schädigung eingeleitet.
 
In der Nacht vom 06.11.15 zum 07.11.15 in Bitterfeld, Bismarckstraße haben unbekannte Täter an einem PKW Opel einen Außenspiegel und eine Tür beschädigt. Der Sachschaden wird auf 400 Euro geschätzt.
 
In der Nacht vom 06.11.15 zum 07.11.15 in Köthen, Prosigker Kreisstraße haben unbekannte Täter an einem LKW Anhänger ein Rücklicht beschädigt. Der Sachschaden wird auf 100 Euro geschätzt.
 
In der Nacht vom 06.11.15 zum 07.11.15 in Köthen, Ziethebusch haben unbekannte Täter an einer Gartenlaube ein Fenster und eine Tür aufgebrochen und Kupferrohr entwendet. Der Sachschaden wird auf 200 Euro geschätzt.
 
In der Nacht vom 06.11.15 zum 07.11.15 in Bitterfeld, Anhaltstraße haben unbekannte Täter versucht eine Hauseingangstür aufzubrechen. Sie wurde beschädigt. Der Sachschaden wird auf 300 Euro geschätzt.
 
In den Morgenstunden des 08.11.15 in Bitterfeld, Brehnaer Straße haben unbekannte Täter an einem PKW Opel  einen Außenspiegel beschädigt. Der Sachschaden wird auf 700 Euro geschätzt.
 
Einbruch in Gartenlaube
 
Zwischen dem 07.11.2015 und dem 08.11.2015 drangen Unbekannte in Zerbst in eine Laube einer Kleingartenanlage, Am Krimmling, ein. Es wurde elektrisches Werkzeug und ein Fahrrad gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 250,- €.
 
 
Diebstahl aus PKW
 
Am 08.11.2015 zwischen 10:30 Uhr und 11:30 Uhr wurde in der Gemeinde Muldestausee, OT Pouch, aus einem PKW eine Handtasche entwendet. Das Fahrzeug befand sich auf einem Parkplatz. Die Täter schlugen eine Scheibe ein und entnahmen die Tasche. Darin befanden sich ein Handy und eine Geldbörse mit persönlichen Dokumenten und einer Geldkarte. Der Schaden wird auf 750,- € geschätzt.
 
Zwischen dem 07.11.2015 und dem 09.11.2015 wurde aus einem in Köthen auf einem Parkplatz am Bahnhof abgestellten PKW ein Navigationsgerät gestohlen. Zuvor wurde eine Scheibe am Fahrzeug eingeschlagen. Der Schaden wird mit ca. 200,- € beziffert.
 
 
Tatverdächtige bei Einbruch gestellt
 
Am 09.11.2015 gegen 00:30 Uhr wurden in Köthen in einer Gaststätte in der Ferdinand- Lassalle- Allee zwei tatverdächtigen Personen gestellt. Zuvor hatte eine Zeugin Geräusche von der Gaststätte wahrgenommen und informierte die Polizei.
Die vor Ort eintreffenden Polizeibeamten konnten noch im Objekt 2 tatverdächtige männliche Personen (15 u. 18 Jahre) feststellen. Diese waren gerade dabei Diebesgut, Lebensmittel und Spirituosen, zum Abtransport bereitzustellen. Eine 3. Person konnte flüchten.
Der Schaden beläuft sich nach ersten Angaben auf etwa 250,- €.  Die Ermittlungen dauern an.
 
 
Diebstahl aus LKW- Anhänger
 
Zwischen dem 06..11.2015 und dem 09.11.2015 wurden von einem in Zörbig, Thura- Mark, auf einem Parkplatz abgestellten LKW mit Hänger mehrere Kartons mit Spirituosen gestohlen. Dazu wurde die Ladetür des Anhängers geöffnet und die Kartons im Wert von etwa 2200,- € entnommen.
 
Einbruch in Firma
In den Nachtstunden zum 09.11.2015 wurde in Köthen in der Gnetscher Straße in eine Firma eingebrochen. Die bislang unbekannten Täter verschafften sich Zutritt zum Firmengrundstück und gelangten gewaltsam in ein Firmengebäude. Es wurden diverse elektrische Maschinen sowie Arbeitsbekleidung gestohlen. Das Diebesgut wurde mittels eines Transporters, der vom Grundstück entwendet wurde, abtransportiert. Der Schaden wird auf etwa 15.000,- € geschätzt.
Ebenfalls in den Nachtstunden zum 09.11.2015 drangen Unbekannte in Zörbig, OT Salzfurtkapelle in ein Firmengrundstück ein. Aus einem Firmengebäude wurde Werkzeug sowie Sanitärmaterial gestohlen. Der Schaden wird mit etwa 10.000,- € beziffert.
 
Diebstahl aus Vereinsgebäude
In den Nachtstunden zum 09.11.2015 wurde in Sandersdorf- Brehna, OT Zscherndorf, An der Festwiese, aus einem Vereinsgebäude Unterhaltungstechnik gestohlen. Der Schaden beträgt etwa 1500,- €.
Zur gleichen Tatzeit wurde in Bitterfeld- Wolfen, OT Greppin, in ein Vereinsgebäude in der Karl- May- Straße eingebrochen und Getränke sowie Kaffee gestohlen. Der Schaden wird auf etwa 800,- € geschätzt.
 
Diebstahl eines PKW
Zwischen dem 05.11.2015 und dem 09.11.2015 wurde in der Gemeinde Muldestausee, OT Gröbern, Alte Chausseestraße, von einer Baustelle ein PKW gestohlen. Es wurde die Fahndung nach dem Fahrzeug eingeleitet. Der Wert des Autos wird mit ca. 5000,- € angegeben.