Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 1.12.2015
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 01.12.2015 um 16:41:47

Polizeireport Landkreis Anhalt-Bitterfeld 1.12.2015

Verkehrslage

Am 30.11.2015 gegen 11:15 Uhr entstand bei einem Auffahrunfall in Sandersdorf- Brehna Sachschaden von ca. 2500,- €.
Der 35jährige Fahrer eines PKW Audi befuhr die Hauptstraße aus Richtung Zörbig. Als vor ihm die 75jährige Fahrerin eines PKW Toyota verkehrsbedingt bremste, fuhr er auf.
 
Am 30.11.2015 gegen 15:00 Uhr kam es in Aken zu einem Verkehrsunfall.
Der 58jährige Fahrer eines PKW VW fuhr von einem Parkplatz auf die Kaiserstraße. Dabei kam es zur Kollision mit einem Anhänger eines PKW VW. Der 43jährige Fahrer dieses Fahrzeugs befuhr bereits die Kaiserstraße. Der Sachschaden wird auf 3500,- € geschätzt.
 
Am 30.11.2015 15:35 Uhr wurde bei einem Verkehrsunfall in Bitterfeld- Wolfen eine Person schwer verletzt.
Nach bisherigem Stand der Ermittlungen befuhr ein 73jähriger Radfahrer den rechten Radweg in der Anhaltstraße in Richtung Greppin. Als der 39jährige Fahrer eines PKW Nissan von einem Kundenparkplatz auf die Anhaltstraße fuhr, kam es zur Kollision. Der Radfahrer wurde schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 500,- €.
 
Am 30.11.2015 16:10 Uhr ereignete sich in Aken ein Auffahrunfall.
Die 27jährige Fahrerin eines PKW Hyundai befuhr die Dessauer Landstraße stadteinwärts. Als vor ihr die 31jährige Fahrerin eines PKW Kia verkehrsbedingt halten musste, erkannte sie die Situation zu spät. Sie rutschte mit dem Fahrzeug auf den PKW Hyundai. Der Sachschaden wird mit insgesamt 7500,- € beziffert.
 
Am 30.11.2015 gegen 17:30 Uhr kam es in Bitterfeld- Wolfen zu einem Verkehrsunfall.
Die 25jährige Fahrerin eines PKW Opel fuhr in der Zimmerstraße. An der Einmündung zur Bismarckstraße bog sie nach rechts in diese ab. Dabei beachtete sie einen PKW Seat nicht. Dessen 57jähriger Fahrer befuhr die Bismarckstraße stadteinwärts. Es kam zur Kollision beider Autos. Der Schaden wird auf 4000,- € geschätzt.
 
Ohne Fahrerlaubnis gefahren
Am 30.11.2015 gegen 13:00 Uhr wurde in der Gemeinde Osternienburger Land, OT Osternienburg, in der Lindenstraße eine PKW- Fahrerin einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass die 35jährige Frau keine Fahrerlaubnis besitzt. Es wurde ein Ermittlungsfahren eingeleitet.
 
Am 01.12.2015 gegen 01:00 Uhr wurde in Zerbst, Heidetorplatz, ein PKW mit abgelaufenen Kurzzeitkennzeichen festgestellt. Bei der Kontrolle stellte sich weiterhin heraus, dass das Fahrzeug nicht mehr zugelassen ist und der 26jährige Fahrer keine Fahrerlaubnis besitzt. Es wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Kriminalitätslage
 
Parkautomat aufgebrochen
Am 30.11.2015 wurde in Bitterfeld- Wolfen festgestellt, dass ein Parkautomat am Stadthafen aufgebrochen wurde. Das Bargeld aus dem Automaten wurde gestohlen. Nach ersten Erkenntnissen beträgt der Stehl- und Sachschaden etwa 3000,- €.
 
Diebstahl eines PKW
Zwischen dem 27.11.2015 und dem 30.11.2015 wurde in Bitterfeld- Wolfen ein in der Lindenstraße abgestellter PKW VW EOS gestohlen. Der Schaden beträgt etwa 20.000,- €. Die Fahndung nach dem Fahrzeug wurde eingeleitet.
 
Diebstahl eines Fahrradständers
Am 30.11.2015 gegen 16:45 Uhr entwendeten in Köthen in der Friedhofstraße 2 Personen einen Fahrradständer. Sie waren mit Fahrrädern unterwegs und hatten den Fahrradständer auf einen Gepäckträger verstaut. Der Schaden beläuft sich auf etwa 150,- €.
 
Diebstahl von metallischem Wertstoff
In den Nachtstunden zum 01.12.2015 drangen Unbekannte in Köthen, Am Dreiangel, auf das umfriedete Gelände einer Firma. Es wurde Kupferkabel gestohlen. Der Schaden beträgt ca. 350,- €.
 

Diebstahl aus Garage
Ebenfalls in den Nachtstunden zum 01.12.2015 brachen Unbekannte eine Garage in Köthen auf einem Grundstück in der Geuzer Straße auf. Sie entwendeten ein Mokick S 51 B. Der Schaden wird mit etwa 500,- € beziffert.
 
Einbruch in Friseurgeschäft
In der Nacht zum 01.12.2015 drangen Unbekannte in Sandersdorf- Brehna in der Str. der Neuen Zeit in ein Friseurgeschäft ein. Es wurden verschiedene Räume durchsucht und Bargeld gestohlen. Der Schaden beträgt etwa 2500,- €.