Skyscraper
Jemenitischer Student in Köthen ausgeraubt
Foto: Arno Bachert / pixelio.de
aktualisiert am 07.12.2015 um 15:41:51

Jemenitischer Student in Köthen ausgeraubt

Köthen/Anhalt (red). Laut einer gemeinsamen Pressemitteilung der der Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau und der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost soll es einer Strafanzeige zufolge am Samstag, den 05.12.2015 kurz nach 20:00 Uhr in Köthen zu einer Raubstraftat gekommen sein.

Nach dem aktuellen Stand der bisher geführten Ermittlungen, soll sich ein 26-Jähriger Student aus dem Jemen zur Tatzeit im Bereich eines Supermarktes in der Magdeburger Straße aufgehalten haben.

Er sei dort durch drei männliche Personen angesprochen worden. In der Folge hätten die unbekannten Tatverdächtigen den Geschädigten festgehalten und sein Mobiltelefon entwendet. Anschließend seien die Tatverdächtigen mit der Beute in unbekannte Richtung geflüchtet.
Der Geschädigte, der in Köthen wohnt, wurde nicht verletzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts einer Raubstraftat aufgenommen. Auch wird geprüft, ob möglicherweise ein fremdenfeindlicher Hintergrund für die Tat in Betracht kommt. Konkrete Anhaltspunkte hierfür liegen derzeit nicht vor.
Zeugen, die Hinweise zur Aufklärung der Straftat bzw. zur Identität der unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost unter 0340 / 6000-291 oder per E-Mail an lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de zu melden.
 
Kommentar abgeben

E-Paper

aktuelle Ausgabe

aktuelle E-Paper Ausgabe

E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

 

Spatz Videos

Video

Video

Anzeige

Rectangel

Aktuelle Wochenangebote von ALDI

Aktuelle Wochenangebote von ALDIArchiv

Amtsblatt des Landkreises Anhalt-Bitterfeld

Amtsblatt